Fahrradträger für die Garage

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Fahrradträger für die Garage

      Guten Abend
      ich suche für meine Heckgarage einen Fahrradträger und habe da schon mal an den
      Thule Velo Slide gedacht .Hat jemand Erfahrung damit ??
      Oder hat jemand eine gute Alternative für 2 E Bikes.
      Wünsche noch eine schönen Abend
      und Grüße vom Rhein
      Dirk
    • Fahrradträger für die Garage

      Hallo Dirk,

      Wir haben den Fahrradträger von Chrismotec:

      chrismotec.de/images/PDF/Prospekt2018.pdf

      Sehr einfach in der Handhabung. Kann schnell ein und ausgebaut werden. Dann ist die Garage frei, wenn man die Fahrräder nicht braucht. Fahrräder einfach zu verstauen, ohne Spanngurte. Leicht, aber stabil.

      Auf Messen sind die Produkte von Chrismotec bei N&B zu sehen.

      Gruß Niko

      Niesmann & Bischoff Arto 76 L - BJ 2018 - 7,68 m lang, 2,35 m breit, 2,97 m hoch
      Gruss Niko
    • christolaus wrote:

      Hallo Dirk,

      Wir haben den Fahrradträger von Chrismotec:

      chrismotec.de/images/PDF/Prospekt2018.pdf

      Sehr einfach in der Handhabung. Kann schnell ein und ausgebaut werden. Dann ist die Garage frei, wenn man die Fahrräder nicht braucht. Fahrräder einfach zu verstauen, ohne Spanngurte. Leicht, aber stabil.

      Auf Messen sind die Produkte von Chrismotec bei N&B zu sehen.

      Gruß Niko

      Niesmann & Bischoff Arto 76 L - BJ 2018 - 7,68 m lang, 2,35 m breit, 2,97 m hoch
      Haben wir auch

      Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern, dass er nicht tun muss, was er nicht will.
    • Das System von Chrismotec war eine der Inspirationsquellen für mich, als ich letztes Jahr eine Lösung für unsere Heckgarage entwickelt und gebaut habe. Anbei nochmals der Post von Juni. Der Fahrradträger, mit dem die Räder in Längsrichtung verschoben werden können, so dass man je nach bedarf vor oder hinter dem Träger gut an die übrigen Sachen rankommt, ist nur mit 4 Schrauben fixiert und lässt sich bei Bedarf in wenigen Minuten rausnehmen.

      Fantom wrote:


      So. liebe Gemeinde. Ein Kapitel habe ich noch für Euch. Wie der aufmerksame Leser meiner zurückhaltenden Beiträge weiß, hatte ich vor der Übernahme unseres neuen Flair eine schwere Zeit, in der ich fast 9 Monate ohne Mobi auskommen musste. Ja, Ihr werdet mir zustimmen: das war hart!

      Die Zeit habe ich genutzt, um mich auf das neue Fahrzeug vorzubereiten. Ein wichtiges Thema war dabei die Nutzung der Heckgarage. Kriterium war, ein Regalsystem einzubauen, um den Stauraum gut zu nutzen und einen Träger für 2 E-Bikes und ein weiteres Fahrrad.

      Nachdem ich mir die Regalsysteme und Fahrradträger der diversen Anbieter angesehen habe, konnte ich kein System finden, das den Platz optimal ausnutzt und bei dem der Fahrradträger eine Verschiebung innerhalb der Garage ermöglicht. Da ich die Zeit hatte und mir so etwas auch Spaß macht, habe ich selber eine Lösung konstruiert.

      Das Besondere ist, dass der Fahrradträger in Längsrichtung verschiebbar ist, so dass man entweder gut an die Boxen im Regalsystem oder an die Fächer im vorderen Bereich heran kommt. Außerdem kann jedes Fahrrad (auch das mittlere) so einzeln heraus geholt werden.



      Hier noch zwei Bilder ohne Fahrräder, auf dem man den Träger besser erkennen kann


      Das System wurde aus handelsüblichen Aluprofilen und dem entsprechenden Firlefanz zum Zusammenbauen hergestellt. Der Fahrradträger rutscht auf Nutgleitern in einer Profilschiene. Ob das technisch so auf Dauer funktioniert, werde ich sehen. Wenn das nicht sauber funktionieren sollte, werde ich den Mechanismus auf eine Linearführung umstellen.

      Das System ist mit einem Seilzugsystem versehen, so dass ich es von nur einer Seite aus bedienen kann. Für die Fahrt wird der Träger nach vorne gefahren, fixiert und die Räder werden zusätzlich mit Haltebügeln befestigt, so dass sie im Falle einer Notbremsung auch wirklich stehen bleiben. Am Stellplatz sind die Bügel aber nicht notwendig.

      Für die Interessierten habe ich die Zeichnungen, die ich dafür erstellt habe, ebenfalls im Dateianhang beigefügt. Die Stücklisten sind nicht final, geben aber einen Eindruck davon, wie ich mir das zusammen gestellt habe.

      Ach ja, und Kosten? ... alles zusammen so etwa 1.200 Euro. Dabei sind aber schon knapp 250 Euronen nur für die Nutabdeckungen drin, die bei den Profi-Systemen nicht gemacht werden. Mir gefallen die offenen Rillen nicht und daher habe ich das mit gemacht. Sieht so m.E. viel besser aus.
      Files
    • wir haben einen Rollerträger von Linnepe, wo der Roller über einen Schlitten elektrisch eingezogen wird. Für 2 Fahrräder habe ich aus Alu-4kant und Teilen von Radträgern einen Aufsatz gebaut, der auf den Schlitten montiert wird und es erlaubt die Räder bereits außerhalb der Garage zu fixieren

      grüße klaus


    • Mirco wrote:

      Moin,

      Ich fade folgenden ganz praktisch und hatte mir diesen besorgt!



      Allerdings noch keine Erfahrung da noch nicht eingebaut!
      Gruß Mirco
      Die haben wir drin und 4 Ebikes dran.. Sind super :thumbsup:

      Die Bodenplatte habe ich gesondert besorgt, wegen den 4 Zoll Reifen der Fat-Bikes

      -----------

      Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen.

      ------------

      The post was edited 1 time, last by Lars ().

    • Bemi wrote:

      von der Haptik und Stabilität
      gefiel mir am besten der Thule Veloslide, im Moment bei Obelink
      für 649,-
      Gefällt mir auch mit am Besten. Aber bedenke...beim Preis von 649.-Euro sind bei Obelink die Motageschienen nicht enthalten! Die kommen nochmals mit 99.-€ hinzu. Schade nur, dass man das Veloslide im beladenen Zustand nicht über die Montageschienen seitlich verschieben kann. Oder hat das schonmal einer versucht?

      EDIT: Vertikalverschiebung beladen geht anscheinend doch ;)
      Bye....Tom

      Ich bin leider nicht reich genug um mir was Billiges leisten zu können ^^
    • Fahrradträger für die Garage

      pandatom wrote:

      Bemi wrote:

      von der Haptik und Stabilität
      gefiel mir am besten der Thule Veloslide, im Moment bei Obelink
      für 649,-
      Gefällt mir auch mit am Besten. Aber bedenke...beim Preis von 649.-Euro sind bei Obelink die Motageschienen nicht enthalten! Die kommen nochmals mit 99.-€ hinzu. Schade nur, dass man das Veloslide im beladenen Zustand nicht über die Montageschienen seitlich verschieben kann. Oder hat das schonmal einer versucht?

      EDIT: Vertikalverschiebung beladen geht anscheinend doch ;)


      Das Verschieben im beladenen Zustand geht. Aber nicht so mühelos wie es im Video aussieht. Guck mal genau hin, da zieht jemand auf der anderen Seite mit :)
      Ich werde mir Teflonplatten dazwischen legen, dann sollte es gut machbar sein.


      LG, Stefan
      Liebe Grüße, Stefan
    • Ich habe mich für den Thule entschieden.
      Gründe:
      Stabile Konstruktion, einfaches Handling.
      Das seitliche Verschieben ist nicht wirklich einfach. Da ich das aber nur selten machen muss, ist dieses Problem eher zweitrangig. In unserem ersten habe ich einen PKW- Dachfahrradträger für die Heckgarage umgebaut. war auch nicht schlecht.
    • ST2-Stefan wrote:

      Guck mal genau hin, da zieht jemand auf der anderen Seite mit
      Da muss man aber ganz genau hinsehen. So ein Beschiss wieder mal.

      ST2-Stefan wrote:

      ch werde mir Teflonplatten dazwischen legen, dann sollte es gut machbar sein.
      Gute Idee. Bin gespannt auf Deinen Bericht.

      digihelp wrote:

      Da ich das aber nur selten machen muss, ist dieses Problem eher zweitrangig.
      Ja ok, vorrangig ist es natürlich nicht. Aber es kommt auf die Beladung in der Garage an. Manchmal wirds bei mir schon etwas eng mit dem ganzen Gerümpel :D

      Aber das Geilste ist schon das kurzfristige Rausschieben zur anderen Garagenseite, um sich schnell Platz zum Be-und Entladen von Boxen und Taschen zu verschaffen.
      Bye....Tom

      Ich bin leider nicht reich genug um mir was Billiges leisten zu können ^^
    • christolaus wrote:

      Hallo Dirk,

      Wir haben den Fahrradträger von Chrismotec:

      chrismotec.de/images/PDF/Prospekt2018.pdf

      Sehr einfach in der Handhabung. Kann schnell ein und ausgebaut werden. Dann ist die Garage frei, wenn man die Fahrräder nicht braucht. Fahrräder einfach zu verstauen, ohne Spanngurte. Leicht, aber stabil.

      Auf Messen sind die Produkte von Chrismotec bei N&B zu sehen.

      Gruß Niko

      Niesmann & Bischoff Arto 76 L - BJ 2018 - 7,68 m lang, 2,35 m breit, 2,97 m hoch
      Moinmoin,

      den haben wir auch. Leicht, preiswert und sehr praktisch! Vorher hatten wir Weih-Tec, das war uns zu schwer, zu sperrig.....! Der steht jetzt bei uns zuhause in der Garage rum!

      LG

      Moreno
    • ST2-Stefan wrote:

      pandatom wrote:

      Bemi wrote:

      von der Haptik und Stabilität
      gefiel mir am besten der Thule Veloslide, im Moment bei Obelink
      für 649,-
      Gefällt mir auch mit am Besten. Aber bedenke...beim Preis von 649.-Euro sind bei Obelink die Motageschienen nicht enthalten! Die kommen nochmals mit 99.-€ hinzu. Schade nur, dass man das Veloslide im beladenen Zustand nicht über die Montageschienen seitlich verschieben kann. Oder hat das schonmal einer versucht?
      EDIT: Vertikalverschiebung beladen geht anscheinend doch ;)
      Das Verschieben im beladenen Zustand geht. Aber nicht so mühelos wie es im Video aussieht. Guck mal genau hin, da zieht jemand auf der anderen Seite mit :)
      Ich werde mir Teflonplatten dazwischen legen, dann sollte es gut machbar sein.


      LG, Stefan
      Der Veloslide ist wirklich eine gute Lösung. Das ist der erste Träger eines Serienherstellers, den ich sehe, der in der Längsachse verstellbar ist. Das wäre für uns vielleicht auch eine Option gewesen, wenn es ihn denn im letzten Frühjahr schon gegeben hätte.

      Allerdings hat er zwei Nachteile: Zum einen scheint die Längs-Verstellung etwas hakelig zu sein, so dass man für die Verschiebung eine "zweite Hand" braucht (könnte man aber vlt. mit einem Seilzugsystem lösen) und zum anderen passen nur 2 Räder auf den Träger. Toll ist die Möglichkeit, ihn auf beiden Seiten aus der Heckgarage rauszuschieben.

      Ferner wäre zu prüfen, wie sich die Räder verhalten, wenn man mal eine Vollbremsung machen muss. Wir haben ja auch eine Längsverstellung für den Rad-Träger und am Stellplatz ist das optimal aber während der Fahrt fixiere ich die Räder zusätzlich mit einem Haltebügel an der vorderen Schottwand.
    • Fahrradträger für die Garage

      Wenn offensichtlich eine 2. Person benötigt wird um den Träger zu verschieben und dies auch gezeigt würde, wäre das Video OK.

      So aber wird eine Produkteigenschaft zugesichert, die wissentlich nicht vorhanden ist. Wenn man das nötig hat ....


      Gruß Niko

      Niesmann & Bischoff Arto 76 L - BJ 2018 - 7,68 m lang, 2,35 m breit, 2,97 m hoch
      Gruss Niko
    • Yes we Camp wrote:

      Guten Abend
      ich suche für meine Heckgarage einen Fahrradträger und habe da schon mal an den
      Thule Velo Slide gedacht .Hat jemand Erfahrung damit ??
      Oder hat jemand eine gute Alternative für 2 E Bikes.
      Wünsche noch eine schönen Abend
      und Grüße vom Rhein
      Dirk

      Wir haben den eingebaut. Was willste denn wissen? Ist einfach und komfortabel zu bedienen.
      Life is better at the beach.
    SuperSense Füllstandssensoren