Neufundländer im WoMo im Winter

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Tina2112 wrote:

      Auf die Schnelle - wir haben für unsere Köter Hundebademäntel, die sie anziehen müssen, wenn nass sind. Hört sich albern an, trägt aber unglaublich zur Sauberkeit des Mobils bei. Hier nicht im Mobil, sondern in der Ferienwohnung...


      Hi Tina,

      da hast Du ja ein „very coolest“ Bild im Beitrag 31 eingestellt.

      Ich liebe es ... .

      Viele Grüße

      Rolf
      :00009419: ... take care: happy camper - keep smiling ...
    • Neufundländer im WoMo im Winter

      Texan wrote:

      Rufus wrote:

      An vielen Handtüchern führt bei einem Neufundländer wohl kein Weg vorbei.
      Wir haben ein Luftzelt dabei. Ab 3 Tage oder länger stellen wir das auf sofern der Platz vorhanden ist.
      Wenn der Hund nass ist wird er abgerubbelt. Wir haben einen Föhn und Strom draußen.
      Der Hund hat einen Liegeplatz mit Isomatte draußen, auf der er auch gern schläft. Das Zelt ist mit Heizlüfter beheizbar und auch zum Fahrzeug abgedichtet.
      Unser Hund bleibt auch gern im Zelt allein und verschläft die Zeit unserer Abwesenheit, ist aber trotzdem dann mit einer Leine gesichert. Fressen/Wasser grundsätzlich nur draußen. Im Sommer schläft er auch nachts lieber draußen.[Blocked Image: https://uploads.tapatalk-cdn.com/20190208/2330403c1b841bfc7155f7b50ca2edbe.jpg].
      Unsere Polster sind alle bezogen und zusätzlich abgedeckt.
      [Blocked Image: https://uploads.tapatalk-cdn.com/20190208/bf5af544aa51381b9e866ae55bc05be8.jpg] Dichtung unterm Womo...
      Auch mit einem großen langhaarigen Hund kann man problemlos im Reisen.

      Gruß
      Rufus




      Gruß Rufus
      Moin Rufus,

      Wir bekommen ja unseren Palace (hoffentlich) im Mai und wollen uns auch ein Luftvorzelt gönnen. Magst du verraten, was deines für eines ist? Auch die Unterflurdichtungen würden mich interessieren.

      Schon einmal Danke im voraus.

      Ralf


      Hallo Ralf,
      Das ist ein Kampa Air Motor Rally 400XXXL.
      Also ein Luftzelt zum aufpumpen.
      Größe 4x3m. Normale Anbauhöhe beim XXXL geht bis 310cm Markisenhöhe.

      Unser Cruiser ist mit ca. 370cm zu hoch. Die Markisenhöhe ist bei uns ca. 326cm wenn die Luftfederung abgesenkt ist und die Hubstützen ausgefahren sind.
      Deshalb haben wir unser Zelt oben bei einem Planenbetrieb verlängern lassen ( Kosten ca. €100 ). Das passt bei uns auch zu allen Tür und Klappenöffnungen.

      Alle Seiten und Frontteile kann man leicht per Reißverschluss entfernen. Das ergibt dann fast eine ausgefahrene Markise.

      Die Dichtung am Fahrzeugboden ist eigene Gentletube aus Österreich. Die gibt es in unterschiedlichen Längen zu kaufen.

      Das Zelt kann man schnell mit der Hand aufpumpen.
      Für die Gentletube nutzen wir ein kleines Gebläse, da doch einiges an Volumen dafür nötig ist.

      Meine Frau und ich nutzen dieses Setup schon einige Jahre und sind im Auf-/ Abbau eingespielt. Im Regelfall nie mehr als 30Min zum Aufbau und ca. 15min Abbau.

      Innen haben wir einen Teppich.

      Es gibt auch einen Innenhimmel welcher Tropfen verhindert.

      Im Winter ist das Zelt nur nutzbar wenn man den Abgaskamin der Heizung auf der gegenüberzustellen Fahrzeugseite hat. Da das Kondenswasser aus dem Kamin tropft. Bei uns ist das kein Problem.

      Unser Fahrzeug hat ein Eurocargo Chassis mit entsprechender Einstiegshöhe. Mit Zelt nutzen wir immer eine externe Aluklapptreppe. Somit sind bei uns alle Stufen in gleicher Höhe, was eine Verletzunggefahr reduziert und einen ziemlich dichten Abschluss der Gentletube im Treppenbereich ermöglicht.

      Gruß
      Rufus







      Gruß Rufus
    • Moin Rufus,

      Danke für die Info. Das hört sich sehr gut an und die 100€ für eine Verlängerung sind ja auch mehr als passabel.

      Wir werden uns das Zelt auf jeden Fall mal anschauen, wenn der Morelo eingetroffen ist. Ich habe meiner Gabi versprochen nichts mehr anzuschaffen, bevor der Wagen nicht auf dem Hof steht.

      Schönen Sonntag
      Ralf
      Glaube nicht alles, was du hörst
      Sage nicht alles, was du willst und
      Tue nicht alles, was du magst
      (M.Luther)

      Aus einem verzagten Arsch kommt kein fröhlicher Furz (M.Luther)

      Better to remain silent and be thought a fool than to speak out and remove all doubt
      (A. Lincoln)
    • Neufundländer im WoMo im Winter

      Zoppel wrote:

      Tina2112 wrote:

      Auf die Schnelle - wir haben für unsere Köter Hundebademäntel, die sie anziehen müssen, wenn nass sind. Hört sich albern an, trägt aber unglaublich zur Sauberkeit des Mobils bei. Hier nicht im Mobil, sondern in der Ferienwohnung...


      Hi Tina,

      da hast Du ja ein „very coolest“ Bild im Beitrag 31 eingestellt.

      Ich liebe es ... .

      Viele Grüße

      Rolf


      Jedis im Geiste! May the force be with you!


      Gesendet von iPhone mit Tapatalk
      Life is better at the beach.
    • Ich hebe unseren Hund hoch, puste kurz auf die Pfoten und das war‘s :P

      Bei 1.500 gr Gewicht gibt‘s die nasse-Pfoten-Thematik nicht.

      Und wenn er richtig nass ist, nimmt man ein Mikrofaser-Hundehantuch.

      @Tina2112 da er Yoda heisst wurde ich gerade ganz hektisch bei dem verlinkten Yedimantel. Aber selbst XS ist deutlich zu gross.

      Im WoMo hat er eine Stoffbox - RIESIGE 60X50 cm. Also praktisch wie ein Einfamilienhaus mit Auslauf für ihn. Darin liegt sein Körbchen und wenn nicht geschlafen wird, will er auf die Dinette-Sitzbank.

      Im Sommerurlaub kommt ein Gehege zum Einsatz. Liegebett rein, Kühlgelmatte drauf, Baldachin drüber und Sonnenschirm nebens Gehege.



      Und wenn er frech wird...seht selbst.




      Zum Thema Skifahren (da es ja um den Winterurlaub geht): keinesfalls kleine Hunde (auf den Fundi trifft das eh nicht zu) im Rucksack mitnehmen (Alpin, Langlauf ist was anderes). Der Fahrtwind verstärkt die kalte Aussentemperatur und kann zu schweren Erkältungen führen.
    • ZukunftsLinerFahrer wrote:

      Zum Thema Skifahren (da es ja um den Winterurlaub geht): keinesfalls kleine Hunde (auf den Fundi trifft das eh nicht zu) im Rucksack mitnehmen (Alpin, Langlauf ist was anderes). Der Fahrtwind verstärkt die kalte Aussentemperatur und kann zu schweren Erkältungen führen.
      Und Hinfallen ist auch nicht witzig! ( Das meine ich ernst!)
      Ich als Grobmotoriker hätte eh Angst bei so einem Winzling etwas kaputtzumachen.

      Wenn ich mir vorstelle, dass ich dem Kleinen mit meinen Wanderschuhen/Skischuhen auf die Pfote trete ;(
    SuperSense Füllstandssensoren