Brauche ich den bestellten Generator wirklich?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Brauche ich den bestellten Generator wirklich?

      Hi liebe Community,

      an so einem Tag wie heute - Regen, Sturm und alles sehr ungemütlich - kommen in mir Fragen zur Konfiguration unseres Empire Liners unwillkürlich hoch.

      Neben maximalen Kapazitäten an Solarmodulen und Batterien haben wir noch einen fest eingebauten Diesel-Generator (4.000 Watt) mit Schallschutzhaube in der Bestellung stehen.

      Hm, solangsam vermehren sich allerdings meine Gedanken, ob ich den Diesel-Generator überhaupt jemals in Betrieb nehmen werde.

      Das Dreigestirn (Solarmodule, Batterien und Generator) ist unserem Streben nach einem autarken Stehen mit dem WoMo geschuldet und der Generator sicherlich auch einem sehr subjektivem „Nice-to-Have“. Will heißen, vielleicht brauche ich ihn trotzdem einmal!

      Aber mal „Butter bei die Fische“, was können denn Gründe für den Kauf des Generators sein? Solarmodule und Batterien haben wir reichlich ... .

      Hat einer von Euch einen fest eingebauten Generator und Erfahrung zur Grundüberlegung „Generator ja/nein“ ?

      Wo ich mich auch sehr schwer tue, ist die Geräuschentwicklung eines Generators einzuschätzen, ebenso die Vibrationen im Fahrzeug beim Generatorbetrieb.

      Für Anregungen und Tipps zu diesem Themenbereich danke ich Euch schon jetzt.


      Viele Grüße

      Rolf
    • Bei mir ist ein 6 KW Diesel Moppel drin. Läuft sehr leise, wiegt bestimmt viel und nimmt ein ganzes Staufach weg.

      Auf der anderen Seite, wenn dann mal meine Klimaanlage laufen sollte, dann brauch ich ihn auch wieder. Ansonsten habe ich diese Jahr vielleicht 3 Betriebsstunden drauf bekommen, um ihn immer mal wieder in Bewegung zu halten.

      Die Entscheidung ist also nicht einfach, aber Du wirst das schon richtig machen.

      Grüße
      Hartmut

      PS - Vibrationen bei mir eigentlich gleich Null.
      Auch Alt kommt an und es dauert noch nicht mal länger :D
    • Wir hatten einen im Morelo und haben uns beim neuen dagegen entschieden.
      Da du aber kein Gewichtsproblem hast kann so ein Ding nicht schaden.
      Würde mich allerdings für einen Gasgenerstor entscheiden, da die Geräuschkulisse und Vibrationen geringer sind.

      Ich habe mich für 700Ah Lithium entschieden und komme ganz gut klar damit.
      Im Notfall benutze ich den 3,0 Daily Generator den ich sowieso mit an Bord habe. :D
    • SLN wrote:

      Wir hatten einen im Morelo und haben uns beim neuen dagegen entschieden.
      Da du aber kein Gewichtsproblem hast kann so ein Ding nicht schaden.
      Würde mich allerdings für einen Gasgenerstor entscheiden, da die Geräuschkulisse und Vibrationen geringer sind.

      Ich habe mich für 700Ah Lithium entschieden und komme ganz gut klar damit.
      Im Notfall benutze ich den 3,0 Daily Generator den ich sowieso mit an Bord habe. :D
      Dauert aber länger :D
    • SLN wrote:


      Würde mich allerdings für einen Gasgenerstor entscheiden, da die Geräuschkulisse und Vibrationen geringer sind.
      Kann ich so nicht bestätigen. Ich habe unseren Generator wegen def. Kraftstoffpumpe auf Gasbetrieb umgerüstet (Auch mit dem Hintergrund er soll leiser sein und ruhiger lafen). Glücklicherweise habe ich einen Probelauf vor dem festen Anschluss an das Gasnetz gemacht (Via Flasche) und konnte da keine spürbare Veränderung erkennen. Deswegen wurde der Gassatz wieder demontiert und eine neue Kraftstoffpumpe bestellt (Ich hätte zur Finalisierung noch das Schallschutzgehäuse ändern müssen und da war der Aufwand Rückrüsten doch gravierend einfacher, zum mal ich den Gasumrüstsatz wieder zurückgeben konnte).

      Grundsätzlich sehe ich es auch so, dass der Generator nicht wirklich erforderlich ist, aber wenn man ihn hat, dann ist es irgendwie auch beruhigend. Benötigen tue ich ihn bei 630Ah Batteriekapazität so gut wie nie. Die defekte Kraftstoffpumpe hat den Generator seit ca. 5 Monaten stillgelegt und daran merkt man auch wie verzichtbar das Teil ist. Wenn er funktioniert, dann finde ich die Lösung besser als einen Not-Generator irgendwo in der Garage zu haben. Eben auch weil die Dinger ruhig von Zeit zu Zeit mal betieben werden sollten um aktiv zu bleiben (Benzin Generatoren haben bei modernem Benzin leider das Problem der Verharzung - Schwimmerkammer vom Vergaser). Da ist es bei dem Einbaugenerator so schön einfach mal eben auf den Knopp zu drücken statt einen Generator regelmäßig aus der Garage zu holen. Ansonsten hat natürlich der mobile Generator den Vorteil, dass er nicht mit dem Fahrzeug "verheiratet" ist.

      Ob ich bei einer Neubestellung einen OnBoard-Generator mit bestellen würde ... Aktuell wahrscheinlich nicht. Dann lieber Platz und Gewicht für mehr Akkuleistung und für das Geld mehr Solar.

      vG
      Martin
      Die drei größten Krisen im Leben eines Mannes: Frau weg, keinen oder zu viel Job , Macke im Wohnmobil!
    • Hallo, ich bin immer hin und her gerissen was den Generator angeht. Ich bin froh das Ding zu haben, da er in kurzer Zeit viel Strom liefert jedoch jedoch finde ich die Efoy auch sehr charmant da sie konstant wenn auch nicht so Leistungsstark nachlädt... In dem Moment wo ich im Sommer die Klimaanlage brauche und den Generator anschmeiße, überwerfe ich die Idee der Efoy wieder.

      LG
      VARIO Alkoven 1050 auf MAN TGA 18.350
    • Zausels_Kerl wrote:

      Ob ich bei einer Neubestellung einen OnBoard-Generator mit bestellen würde ... Aktuell wahrscheinlich nicht. Dann lieber Platz und Gewicht für mehr Akkuleistung und für das Geld mehr Solar.

      bei V brauchst Du aber einen sonst kannst die Spaghetti mit Spinat nicht kochen :sagnix:

      Spaß bei Seite. Ich würde es von der Summe der Verbraucher abhängig machen die ich ins Mobil einbauen lasse. Wir brauchen nur einen Generator im Winter ab dem 2. Tag wenn es richtig kalt ist

      v.G. Georg
    • BenD wrote:

      Zausels_Kerl wrote:

      Ob ich bei einer Neubestellung einen OnBoard-Generator mit bestellen würde ... Aktuell wahrscheinlich nicht. Dann lieber Platz und Gewicht für mehr Akkuleistung und für das Geld mehr Solar.
      bei V brauchst Du aber einen sonst kannst die Spaghetti mit Spinat nicht kochen :sagnix:

      Spaß bei Seite. Ich würde es von der Summe der Verbraucher abhängig machen die ich ins Mobil einbauen lasse. Wir brauchen nur einen Generator im Winter ab dem 2. Tag wenn es richtig kalt ist

      v.G. Georg
      Jupp, da ist das auch etwas Anderes. Da kann man von Generator sprechen und nicht vom "Moppel". Interessant ist auch, dass man das Dingen kaum hört. Mit diesem Flüsterauspuf auf dem Dach ist das schon eine feine Sache. Die Generatoren bei V werden (Ausser beim HG) vorne unter dem Fahrerbereich verbaut und dermaßen isoliert, dass ein Motorgeräusch fast nicht wahrnehmbar ist. Dadurch, dass der Auspuff aufs Dach verlagert wird und da auch nochmal eine Schalldämpfung (ich spreche mal besser nicht von einem ordinären Schalldämpfer) einbebaut wird, ist das Geräusch sehr unspektakulär.

      vG
      Martin
      Die drei größten Krisen im Leben eines Mannes: Frau weg, keinen oder zu viel Job , Macke im Wohnmobil!
    • Hallo Zusammen,

      habe zu Hause einen 2000er Kipor stehen und bin ohne Ihn seit Monaten im Süden unterwegs, es klappt. Wir sind ausschließlich frei Steher.
      O. K. wenn ich in den Witerurlaub fahre, geht es nicht ohne Moppel beim frei stehen. Einen fest verbauten Generator für 5000€ und mehr würde ich mir auf keinen Fall kaufen.
      Lieber Solar aufrüsten und einen tragbaren 2 kW Moppel dazu und bei Bedarf mitnehmen, fertig.

      Solaranlagen nicht bei den Mobilherstellern kaufen, die sind völlig überteuert ;)
      Liebe Grüße
      Michael
    • Hallo Rolf,

      wir haben auch einen Dieselgenerator.
      Lass ihn gut isolieren.
      Wenn möglich ein dickeres Ladekabel ( Lima ) einbauen lassen, fall das noch geht.
      Was vorne reingeht muss auch hinten rauskommen.
      Der Vorteil:
      Diesel bekommst du überall, Gas nicht so oft.
      Wie bei Heinz, wenn wir lange gestanden haben lassen wir ihn während der Fahrt laufen,
      hört man dann nicht und läd bei uns ca. 10% in der halben Stunde bei ( zwischen 240-260 ah
      konstant ) .
      Wenn man freisteht und niemanden stört, auch ok.
      Ich würde ihn drin lassen, was man hat man und du du hast ja auch kein Gewichtsproblem.


      LG Luna
      In der Wut verliert der Mensch seine Intelligenz (Dalai Lama)
    SuperSense Füllstandssensoren