Keramikversiegelung - Erfahrungen gesucht

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Keramikversiegelung - Erfahrungen gesucht

      Moin Gemeinde,

      So langsam kommt bei uns der Auslieferungstermin näher und es beschäftigt mich die Frage, ob wir unser Fahrzeug mit einer Keramikbeschichtung beglücken sollen oder nicht.

      Im Web findet man einerseits einige Beiträge zu dem Thema, denen aber aus meiner Sicht manches Mal der nötige „Tiefgang“ fehlt. Zum einen berichten viele sehr positiv über die Versiegelung, die aber weniger als 5 Jahre alt ist, zum anderen äußern sich viele kritisch über die Beschichtung und dessen Haltbarkeit, die selber gar keine Versiegelung haben durchführen lassen. Beides ist für eine Meinungsfindung eher suboptimal.

      Deshalb möchte ich diejenigen unter euch fragen, die bereits seit mindestens 5 Jahren eine solche Versiegelung angebracht haben, wie eure Erfahrungen mit der Beschichtung sind. Würdet ihr euch wieder für eine Versiegelung entscheiden?

      Ohne irgend jemanden zu nahe treten zu wollen, wäre es mir wichtig, dass sich diejenigen zurückhalten, die eine Meinung zu einer Keramikversiegelung haben aber selber keine eigenen Erfahrungen mit einer solchen gemacht haben. Ich befürchte, dass es u.U. wieder einmal in einer emotionalen pro/contra Diskussion ausarten könnte.

      Vielen Dank und Gruß
      Ralf
      Glaube nicht alles, was du hörst
      Sage nicht alles, was du willst und
      Tue nicht alles, was du magst
      (M.Luther)

      Aus einem verzagten Arsch kommt kein fröhlicher Furz (M.Luther)

      Better to remain silent and be thought a fool than to speak out and remove all doubt
      (A. Lincoln)
    • Hallo Ralf,
      hatte den folgenden Bericht schon mal eingesetzt Feb.2016 im Concorde-Reisemobilfreunde Forum.
      Die Erfahrungen sind generell Positiv geblieben seit der Anbringung Mitte 2014. Die Seitenwände / Front und das Dach sind immer noch zu meiner Zufriedenheit :saint:
      Mein persönlicher Fazit bewerte ich mit Positiv.
      Hier der damalige Bericht:

      "Wir haben die Keramische Oberflächen – Versiegelung für das komplette Fahrzeug und den Innenbereich Mitte 2014 machen lassen bei der Firma C S S in Kleve.
      Bis Dato kann ich folgendes aus eigener Erfahrung berichten. Die Km-Laufzeit seit dieser Versiegelung beträgt 26.550 Km bei verschiedenen Wetterbedingungen und Ländern wie England / Schottland, Skandinavien, Portugal/Spanien und Marokko. (WMB steht jetzt in der Halle)

      1. Die Seiten – Wände des Fahrzeugs sind bis Dato OK. heißt sie halten das was vom Versiegler versprochen wird.
      2. Das Dach ist bis auf den GFK Anteil ( vorderer und hinterer Bereich ) ebenfalls OK. Beim GFK musste ich mit dementsprechender Politur für GFK nacharbeiten.
      3. Die Frontseite ist ebenfalls OK. bis auf die oberen runden Ecken da auch hier aus GFK
      4. Das Heckteil hielt nicht so lange, muss dies jetzt aber seit dem Sommer auch wieder selbst polieren, auch hier wahrscheinlich, da die Rückwand aus GFK besteht.
      5. Im Innenbereich ist die Duschkabine OK. bis Dato perlt alles schön ab. Das Waschbecken im Bad und im Küchenbereich jedoch nicht, wahrscheinlich weil man hier sehr oft mit Spülmittel Arbeitet, oder im Bad schon mal das Waschbecken zum Einweichen kleinerer Textilteile benutzt ( z.B. Unterwäsche ).
      Muss noch eine Erklärung da zufügen, da ich mir nicht sicher bin ob dies für meine Front und Heckpartie von Bedeutung ist oder war. Wenn wir unterwegs sind, benutze ich soweit es geht und die Situation es zulässt, unser Gebrauchswasser aus dem Tank und Wasche damit die Heckpartie und die Frontpartie da ich es nicht mag, mit einem schmutzigem Hinterteil durch die Gegend zu fahren….........
      Soweit unsere Erfahrung, ich hoffe, wir konnten Dir etwas zu bei Deiner künftigen Entscheidung dabei tragen."

      LG Hermann
      Concorde Charisma III 850 L_Iveco EuroCargo 75E18 (Euro5-AdBlue)_7,49t_ZF-6-Gang-Automatgetriebe AS Tronic lite_Bj2012
    • Hallo Hermann,

      Vielen Dank für deine detaillierte Ausführung. Ohne aus einer Erfahrung etwas grundsätzliches ableiten zu wollen, glaube ich, dass die vollmundig versprochenen 10 Jahre doch sehr optimistisch sind.

      Ob die wahrscheinlich eher zu realisierenden 5 Jahre ausreichend sind, muss letztendlich jeder für sich entscheiden. Ich denke, ich muss mir das noch einmal durch den Kopf gehen lassen, bevor ich dieses Projekt meinem Finanzminister vorstelle.

      Auf jeden Fall nochmals herzlichen Dank.

      Ralf
      Glaube nicht alles, was du hörst
      Sage nicht alles, was du willst und
      Tue nicht alles, was du magst
      (M.Luther)

      Aus einem verzagten Arsch kommt kein fröhlicher Furz (M.Luther)

      Better to remain silent and be thought a fool than to speak out and remove all doubt
      (A. Lincoln)
    • Hallo Ralf,

      die unterschiedlichen Angaben für die Jahreszahlen kommen daher, dass es davon abhängt, ob das Fahrzeug viel draußen steht oder z.B. bei Nicht-Gebrauch in einem Carport oder einer Halle ohne Witterungseinfluss. Die 5 Jahre sind für Fahrzeuge relevant, die weitestgehend ohne Schutzdach auskommen müssen. Zumindest bei Hoss bekommt man diese Zeit auch mit Garantie.

      Die 10 Jahre wären aber schon sehr optimistisch und sind bei intensiver Nutzung des Mobils m.E. nicht realistisch.

      Gruß, Thomas
    • Fantom wrote:


      Die 10 Jahre wären aber schon sehr optimistisch und sind bei intensiver Nutzung des Mobils m.E. nicht realistisch.

      Gruß, Thomas
      Hi Thomas,

      Genau deshalb hätte ich gerne von den Erfahrungen profitiert, die diejenigen gemacht haben, die ihr Fahrzeug vor einer entsprechend langen Zeit versiegelt haben. Die 5 Jahre, die Hermann nannte, scheinen mir so etwas wie eine Grenze zu sein. Ich habe von keinem etwas gehört, der diese Versiegelung schon länger an/auf seinem Fahrzeug hat und dementsprechend seine Erfahrungen einbringen kann. Selbst 5 Jahre sind schon eher die Ausnahme.

      Wenn Besitzer schreiben, dass sie eine Beschichtung vor 1-3 Jahren aufgebracht haben und zufrieden sind, hilft mir das wenig, da ich bei den aufgerufenen Preisen eine längere Haltbarkeit erwarte. Schaun mer mal, ob sich noch jemand meldet, der sein Fahrzeug vor entsprechend langer Zeit hat versuegeln lassen.

      Gruß
      Ralf
      Glaube nicht alles, was du hörst
      Sage nicht alles, was du willst und
      Tue nicht alles, was du magst
      (M.Luther)

      Aus einem verzagten Arsch kommt kein fröhlicher Furz (M.Luther)

      Better to remain silent and be thought a fool than to speak out and remove all doubt
      (A. Lincoln)
    • Hi Ralf,

      ich denke, dass Du keinen findet wirst der mit der Keramikversiegelung schon eine Langzeiterfahrung gemacht hat.

      Die Keramikversiegelung erlangte erst in der Neuzeit eine gewisse Popularität ... .

      Insofern gehe ich pragmatisch an die Sache heran:

      Es gibt eine Garantie für 5 Jahre und dafür gebe ich das Geld zur Werterhaltung des WoMo‘s in Form einer Keramikversiegelung aus. Alles, was darüber ist, nehme ich erfreut mit.

      Die Jahre 6-10 wirst Du nur unter optimalsten Bedingungen erreichen können, wenn das Fahrzeug bei Nichtnutzung in einer Halle steht, es bei einer Nutzung nicht zu oft am Meer steht, es nicht zu oft in der Sonne steht, usw..

      Für unser neues WoMo haben wir bereits einen Auftrag zur Keramikversiegelung - für den Außen- und Innbereich - erteilt.


      Viele Grüße

      Rolf


      P.S.: Hier noch ein Link zum Thema Kreramikversiegelung ProMobil.
    • Guten Morgen Zusammen,
      in den letzten Jahren habe ich bei mehreren Mobilen, die Keramikversiegelung aufbringen lassen. Am Anfang war ich sehr überzeugt, dass diese Versiegelung langfristig einen Vorteil bringt.Das Mobil läßt sich einfacher säubern, und schaut auch optisch besser aus( Glanz).Auf dem unten angeheftetem Foto ist sogar ersichtlich, dass die Versiegelung sogar eine Lackblase zusammenhält, die eigentlich platzen müsste.
      Nach ca. 3-4 Jahren, war der Effekt, mit der besseren Reinigung und der besseren Optik, stark nachlassend. Die Reinigung war fast wieder so, wie ohne Keramikbeschichtung, und der Glanz ging auch zurück.
      Ferner ist zu berücksichtigen, dass bei einem evtl. kleinen Schaden am Lack, nach einer Nachlackierung, die Keramikversiegelung nachgearbeitet werden muss, sonst sieht man den Unterschied.

      Gruß
      Ecki
      Images
      • DSCN0205.JPG

        1.77 MB, 3,264×2,448, viewed 48 times
    • Hallo in die Runde,

      Ich habe mittlerweile das zweite Fahrzeug bei Hoss machen lassen.
      Freundlich kompetent und das selbstentwickelte System hat mich überzeugt.
      Nicht ganz billig, aber etwas PH neutraler Reiniger und Microfasertücher und das Womo glänzt wie neu.
      Das braucht es aber nur wenn er sehr schmutzig ist, das Dach z.B. habe ich noch nie nachgereinigt, das macht der nächste Regen perfekt.

      Bei Fragen immer ran

      Thomas
    • Hallo Ralf,

      bei unserem ersten Palace war sie 4 1/2 Jahre drauf, dann haben wir das Fahrzeug wieder abgegeben.

      Konnte in den 2 Jahren wo wir das Fahrzeug gefahren haben, an der Keramikversiegelung keine Veränderungen feststellen.

      Allerdings haben sich die Multianker mit der Versiegelung nicht so gut vertragen (ob das am Alter der Versiegelung lag oder generell so ist ?)
      -----------

      Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen.

      ------------
    • Hi Lars,

      ja, dass hatte ich in einem anderen Post von dir gelesen. Ebenfalls ist der Tenor nach 1-3 Jahren Nutzung nahezu ausnahmslos positiv. Bei Kosten von 2.000€ plus Steuer ist mir das allerdings zu wenig. Eine Nutzungsdauer von 5 Jahren wäre aus meiner Sicht ebenfalls grenzwertig, da ich für 500€ pro Jahr schon reichlich oft durch eine in der Nähe befindliche Waschstrasse fahren könnte (Kosten 35€ pro Reinigung). Da ich/wir ja noch etwas Zeit haben, werde ich das Gelesene setzen lassen und mich dann später entscheiden.

      Schönen Sonntag
      Ralf
      Glaube nicht alles, was du hörst
      Sage nicht alles, was du willst und
      Tue nicht alles, was du magst
      (M.Luther)

      Aus einem verzagten Arsch kommt kein fröhlicher Furz (M.Luther)

      Better to remain silent and be thought a fool than to speak out and remove all doubt
      (A. Lincoln)

      The post was edited 1 time, last by Texan ().

    • Thmorelo wrote:

      Hallo in die Runde,

      Ich habe mittlerweile das zweite Fahrzeug bei Hoss machen lassen.
      Freundlich kompetent und das selbstentwickelte System hat mich überzeugt.
      Nicht ganz billig, aber etwas PH neutraler Reiniger und Microfasertücher und das Womo glänzt wie neu.
      Das braucht es aber nur wenn er sehr schmutzig ist, das Dach z.B. habe ich noch nie nachgereinigt, das macht der nächste Regen perfekt.

      Bei Fragen immer ran

      Thomas
      Hi Thomas,

      wie lange war die Beschichtung beim ersten Fahrzeug drauf? Wie lange beim jetzigen? Noch mal, ich bezweifele nicht, dass die Versiegelung ein paar Jahre hält, die Frage ist nur wie lange.

      Ralf
      Glaube nicht alles, was du hörst
      Sage nicht alles, was du willst und
      Tue nicht alles, was du magst
      (M.Luther)

      Aus einem verzagten Arsch kommt kein fröhlicher Furz (M.Luther)

      Better to remain silent and be thought a fool than to speak out and remove all doubt
      (A. Lincoln)
    • Bemi wrote:

      @Ralf
      .... lässt

      Du auch gleich den Unterboden machen?


      VG
      Michael
      Moin Michael,

      da bin ich noch in der Findungsphase (genau wie bei der Keramikversiegelung). Bei unserem jetzigen Carthago habe ich es machen lassen (bei Stäbler), gelohnt hat es sich nicht, da wir den Wagen nach nur 15 Monaten wieder verkaufen, das hätte er auch ohne Unterbodenschutz überstanden.

      Gruß
      Ralf
      Glaube nicht alles, was du hörst
      Sage nicht alles, was du willst und
      Tue nicht alles, was du magst
      (M.Luther)

      Aus einem verzagten Arsch kommt kein fröhlicher Furz (M.Luther)

      Better to remain silent and be thought a fool than to speak out and remove all doubt
      (A. Lincoln)
    • Texan wrote:

      da ich für 500€ pro Jahr schon reichlich oft durch eine in der Nähe befindliche Waschstrasse fahren könnte
      Hallo Ralf, was für eine Waschstraße ist das denn, d.h. wie wird das Fahrzeug gereinigt? Wenn das die üblichen, sich drehenden Waschbürsten sind, wäre das nicht mein Ding. Es ist zwar bequem und spart eine halbe Stunde Muskelarbeit (die aber als Training auch recht gut sind) aber viel schlimmer finde ich die vielen Micro-Kratzer, die so eine Waschbürste auf dem Fahrzeug und vor allem auf Acryl-Fenstern hiterlässt. Bei der einzelnen Wäsche merkt man da nix aber nach einiger Zeit wird der Lack und die Fenster etwa stumpfer, ohne dass man das direkt zuordnen kann. Der Wertverlust, der dadurch entsteht, wiegt den Komfort m.E. nicht auf.

      Gruß, Thomas
    • Also Unterbodenschutz ist bei Winterbetrieb immer eine Empfehlung.

      Ich Poliere mein Womo einmal im Jahr. Der Letzte sah nach 4 Jahren immer noch Top aus. Wenn die Keramikversieglung 10 Jahre halten würde wäre ich sofort dabei. Mann kann die KV auch etwas dicker auftragen vielleicht würde sie dann 10 Jahre halten. Ich vermute da liegt das Problem.
    • ich weiß, ist OT und ich soll das nicht....tu es aber trotzdem!

      Ich sehe die Versiegelung bei einem Neuwagen als Verarxxe an. Jeder Neuwagen der gepflegt bei Nichtgebrauch in der Halle steht, sieht nach 5 Jaheren mit oder ohne KV immer noch neuwertig aus. Selbst meinen 10 jährigen Gebrauchtwagen, die immer draussen bei mir stehen, machen ohne tamtam einen neuwertigen Eindruck.
      Ein Kollege hat vor 4 Jahren seinem 8 jährigen eine KV gegönnt....beim ersten Treffen hat er mir stolz gezeigt, wie der Wagen nach 5 Minuten und 2 Liter Wasser wieder sauber ist. Für mich normal direkt nach einer Aufbereitung. Aber heute schon möchte er nicht mehr auf die "tolle" Versiegelung angesprochen werden.
      Mag aber durchaus sein, dass die Versiegelung heute noch "toller" ist. Aber darüber gibt es erst recht keine 10 jährige Langzeitstudie!
      "Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren!" Karl Lagerfeld
    • @Texan
      Der erste ist bei uns nicht alt geworden, allerdings berichtet der Käufer, dass es jetzt nach knapp 3 Jahren noch immer so funktioniert wie ich es ihm berichtet habe.
      Unser jetziges Womo ist noch zu neu um etwas über ein Nachlassen oder ähnliches zu berichten, allerdings gibt es bei Hoss 5 Jahre Garantie auf die arbeiten, also entsprechend eine Nachbesserung wenn etwas nicht mehr in Ordnung ist. Bei Übergabe wies er auch selbst darauf hin, sollte etwas sein, können wir jederzeit nachbessern lassen.
      Zur Versiegelung bei C.Stäbler will ich nur anmerken, dass es sich dort um eine Nanoversiegelung handelte.
      Hoss hat mit einem einem Chemiker eine eigene Lösung „erfunden“

      Thomas
    • Thomas,

      Bei Stäbler wurde bei unserem Carthago der Unterbodenschutz und eine Hohlraumversiegelung aufgebracht, keine Keramikversiegelung des Aufbaus. Denke, ich habe mich da im Beitrag #15 nicht klar genug ausgedrückt.

      Ralf
      Glaube nicht alles, was du hörst
      Sage nicht alles, was du willst und
      Tue nicht alles, was du magst
      (M.Luther)

      Aus einem verzagten Arsch kommt kein fröhlicher Furz (M.Luther)

      Better to remain silent and be thought a fool than to speak out and remove all doubt
      (A. Lincoln)
    SuperSense Füllstandssensoren