Morelo Palace 90 LS - Erfahrung Staukastenklimaanlage

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Morelo Palace 90 LS - Erfahrung Staukastenklimaanlage

      Inzwischen beschäftigen wir uns intensiv mit dem Erwerb eines neuen Morelo Palace 90 LS.

      Kann uns jemand bei der Frage helfen, ob es möglich und sinnvoll ist, in das Fahrzeug eine Staukastenklimaanlage einzubauen?

      Unsere Gründe für die Staukastenklimaanlage sind: sanftere Klimatisierung und damit nachts nicht so laut / bessere Verteilung des Luftaustausches / Dach lässt sich leichter putzen / Wohnmobil nicht so hoch...

      Bin um Eure Meinung sehr dankbar.

      Martin
    • Moin ,
      bei unserem C ist die Klima im Unterboden verbaut und die
      Kühlleistung oben an den Austrittsdüsen eher gering , vermutlich
      duch die langen Wege .
      Der Nachbar mit seinem Phoenix hatte das selbe Problem ,
      hat jetzt eine auf das Dach verbaut und ist begeistert,da er die kalte
      Luft auch dorthin bekommt, wo er sie haben will und erheblich mehr Luftaustritt.
      Und höher als die Schüssel ist die Klima auch nicht.
      Zur Lautstärke kann ich nicht sagen.
      Gruß
      Uwe
    • Hallo,

      also ich bin mit meiner Staukastenklimaanlage zufrieden und möchte nicht tauschen. Dass an den Luftaustrittslöchern weniger Kälte rauskommt als direkt an der Klimaanlage kann schon sein. Ich bin aber der Meinung, dass die Kälte nicht verloren gegangen ist. Sie ist halt woanders im Wohnmobil. Auf jeden fall zieht es im Mobil nicht. Bei einer Dachklimaanlage stehe ich oft im Zug. Und wenn ich in einem kalten Luftzug stehe, bekommt man das Gefühl das die Kälteleistung gut ist. Eine Staukastenklimaanlage zieht die Luft am Boden an und gibt sie im Deckenbereich wieder ab. Somit finde ich dass hier die Luftzirkulation besser ist.

      Grüsse, Wolfgang
    • Dieses Thema ist schon des Öfteren diskutiert worden.

      Wir hatten in unserem letzten Palace zum ersten Mal beide Varianten. Im Schlafraum Unterflur und vorne Dachmodell.

      Für unseren Art der Nutzung war das so optimal, das wir uns beim Neuen, für exakt Dir gleiche Variante entschieden haben.

      Im letzten Italienurlaub hat es so bei 30 Grad draußen für 16 Grad im Schlafzimmer bei geschlossener Badezimmertür gereicht. Vorne haben wir meistens 21-24 Grad.

      Nachts lassen wir trotzdem meist die Dachklima laufen, weil es reicht, wenn erstmal keine Hitze tagsüber ins Mobil reingekommen ist. Sie ist auch soweit weg, das man es hinten kaum noch hört.
    • Wir5 wrote:

      Man hört irgendwie häufiger von schlechten Kühlleistungen bei den Staukastenklimas,
      kann es vielleicht an einer falschen Montage liegen?
      Schließlich gibt es ja auch zufriedene Nutzer bei denen es funktioniert...
      Hallo,

      in der Tat liegt es beider Unterflurklima an der falschen Platzierung, falschen Verlegung und den
      langen Wegen.
      Ich weiss ( war bis vor 2-3 Jahren noch so ) das C die gleiche Unterflur verbaute wie Vario.
      Allerdings verbaute Vario das Teil in der Garage, unter dem Schlafzimmer, also kurzer Weg,
      keine plattgedrückten Rondrohre in den Seitenwänden, kurzer Weg, gute Kühlung also.
      C verbaute die Unterflur in einem Staukasten ( wo wieder Stauraum wegfiel) und der Weg
      war viel zu lang für schlecht verlegte, gequetschte Luftkanäle.
      Ich gebe Sebastian Recht, falsche Montage.
      Wir haben damals die Anlagen verglichen.
      Allerdings bringt eine Dachklima immer etwas mehr.
      Was und wie bei Morelo verbaut wird weiss ich nicht, noch nie einen M gehabt.
      Wir haben 2x Dachklima und haben uns gegen Unterflur entschieden.

      LG Luna
      Heutzutage sind nicht nur Tierarten vom Aussterben bedroht.
      Auch Intelligenz, Respekt, Vertrauen, Höflichkeit,Treue,Ehrlichkeit
      und Zusammenhalt.
    • Hallo,
      tolle Idee das Thema Unterflurklimaanlage zum 4. Mal zu starten! :thumbsup:
      Wir haben wie schon mehrmals erwähnt eine Unterflur und eine Dachklimaanlage von Truma!
      Die Unterflur hat Ausströmer im ganzen Fahrzeug und ist mit einem Sommer am Mittelmeer überfordert.
      Man kann sie aber durchaus in den warmen Sommernächten komfortabel nutzen.
      Die Dachklimaanlage ist perfekt in der mitte vom Fahrzeug positioniert und schaft es so einen 11m Liner ausreichend zu kühlen.
      Auch die Nächte sind so komfortabel, da zum Hubbett wie auch zum Heckbett eine optimale Entfernung besteht,
      die die Lautstärke und den Luftstrom ertragen lässt!
      Ich denke, das eine gut positionierte leistungsfähige Dachklimaanlage für ein 9m Wohnmobil ausreicht! :thumbup:
    • Wir haben ebenfalls eine Unterflurklimaanlage als auch eine Dachklimaanlage. Beides in Kombination ist für uns ein perfektes Ergebnis. Beispielsweise "Unterflur" in der Nacht, "Dachklima" am Tag an heißen Tagen.

      VG Thomas
    • Zu dem Thema kann man auch noch eine andere Einstellung haben. Wir haben ja das gleiche Modell wie Liner und nur die Unterflur-Anlage für den Wohnraum verbaut. Auf die zweite Anlage haben wir bewusst verzichtet. Auch in den warmen Ländern mögen wir es gar nicht, uns Abends selber einsperren zu müssen. Wir lieben es die Luft durch das Fahrzeug ziehen zu lassen. In aller Regel reicht das schon völlig aus. Nur manchmal haben wir das Bedürfnis, zum Schlafen mit der Klima etwas nachzuhelfen.

      Aber jeder so, wie er es für richtig hält.

      Gruß, Thomas
    • Könnte eigentlich folgende Konstellation funktionieren?

      Unterflurklimaanlage, aber die Ausströmer nicht in Dachnähe sondern in Bodennähe installiert. Dann einen oder zwei Dachventilatoren auf kleiner Stufe auf Abzug gestellt.

      Vorteil: kurze Wege für die Unterflurklimaanlage und die warme Luft wird nach draußen befördert.

      Ich komme darauf, da wir im Büro eine Bodenkühlung haben und die sehr gut funktioniert. Lediglich bei sehr heißen Tagen stelle ich zusätzlich einen kleinen Ventilator in die Ecke auf den Fußboden, damit die kalte Luft (schwerer als warme Luft) sich verwirbelt.
      Gruss Niko
    • Lutzhorner wrote:

      Wir nehmen den mechanischen Lüfter .
      Fenster links auf , Fenster rechts auf und schon herscht
      Durchzug und es ist angenehm kühl im Fahrzeug :D .

      Schönen Abend
      Uwe
      Wir haben auch einen Lüfter keine Klimaanlage, reicht vollkommen aus.
      Im Haus haben wir auch keine Klimaanlage.
      Für drei Monate in Australien im Outback ging es auch ohne Klimaanlage.

      Gruß
      Putenprinz
      :rolleyes: Lebe immer first class auf Erden sonst tun es deine Erben :whistling:
    • FiRa wrote:

      Inzwischen beschäftigen wir uns intensiv mit dem Erwerb eines neuen Morelo Palace 90 LS.

      Kann uns jemand bei der Frage helfen, ob es möglich und sinnvoll ist, in das Fahrzeug eine Staukastenklimaanlage einzubauen?

      Unsere Gründe für die Staukastenklimaanlage sind: sanftere Klimatisierung und damit nachts nicht so laut / bessere Verteilung des Luftaustausches / Dach lässt sich leichter putzen / Wohnmobil nicht so hoch...

      Bin um Eure Meinung sehr dankbar.

      Martin
      Wir haben zwei Unterflurklima und sind sehr zufrieden, auch weil weniger Luftstrom. Die Dachhöhe wird durch die Satelittenanlage meist schon vorgegeben.
    • Wir haben eine Unterflurklima nur für das Schlafzimmer im 90M mit einer Sonderkonstruktion der Auströmer an den beiden Seiten des Bettes. Perfekte Lösung und absolut leistungsstark. Können gerne dazu mal telefonieren.
      Die Freiheit des Menschen liegt nicht darin, dass er tun kann, was er will, sondern, dass er nicht tun muss, was er nicht will.
    SuperSense Füllstandssensoren