Vielleicht doch einen Kompressorkühlschrank?!

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Vielleicht doch einen Kompressorkühlschrank?!

      Moin alle zusammen,

      betreffend der Ausstattungsbestellung meines neuen Morelo‘s habe ich gerade einen „Hänger“ und ich komme nicht wirklich weiter.

      Im Fahrzeug wird der übliche TEC-Tower mit einem optionalen Zusatzlüfter eingebaut.

      Aktuell könnte ich es noch umbestellen, dass anstatt dessen ein „Einbau-Kühlautomat 230V Siemens 180 Liter“ eingebaut werden könnte.

      Ok, hier im Forum gibt es genügend Hinweise und Information betreffend Absorber- und Kompressor-Kühlschrank, was schon einmal weiter hilft.

      Wegen der besseren Kühlleistung liebäugele ich mit dem Kompressor-Kühlschrank.

      Nun meine Frage an Euch:

      Wir haben 6x Solarmodule a 130 Watt und insgesamt 640 Ah als Lithiumbatterien an Bord. Landstrom werden wir zu 99% nicht haben, weil wir zumeist nicht auf Campingplätze stehen werden.

      Ich kann es überhaupt nicht greifen, was so ein Kompressor-Kühlschrank an Energie benötigt und ob er mir evtl. ständig die Batterien leer zieht und ich den blöden Moeppel anwerfen muß, was ich für den Betrieb eines Kühlschrankes nicht möchte. Dann doch lieber die Variante „Absorber“.

      Könnt Ihr mir sagen, ob ich bei unserer Energieausstattung (ohne Landstrom) den Kompressor-Kühlschrank überhaupt und wenn ja stressfrei betreiben könnte?


      Viele Grüße

      Rolf
      :00009419: ... take care: happy camper - keep smiling ...
    • Der Kompressorkühlschrank braucht im Schnitt ca 5Ah und funktioniert wirklich gut. Es gibt allerdings keine Kombination mit Grill.
      Im 2020 Modell von Morelo kommt der neue RMD 10.5 zum Einsatz. Dieser soll nach Angaben von Dometic noch etwas besser sein.
      Images
      • 280F1696-56FF-455A-93FC-986C8B30DBA4.jpeg

        280.97 kB, 1,125×1,627, viewed 32 times
    • Hallo Rolf,

      wir verbrauchen von Sonnenuntergang bis Aufgang rund 50-60Ah inkl. Fernsehen, Licht usw. Die Jungs von der P-Nachparkneipe lügen sich da mit Ihrer theoretischen Betrachtung echt welche in die Tasche.

      Unter südlicher Sonne, bei Deiner Solarausstattung, sind die 60Ah Verbrauch kein Problem. Aber auch im Süden kannst Du mal eine Woche ohne Sonne haben, da bist Du mit 400Ah GEL nach 3 Tagen am Ende und brauchst externen Strom.

      Die Absorberkühlschränke sind nicht schlecht, wenn Sie richtig eingebaut sind, das ist leider in den wenigsten Fällen so. Dachentlüftung ist so ein Punkt oder der kleine Konvektionsraum. Achte auf die Beiden Punkte dann wirst Du sicher zufrieden sein.

      Meine Wahl als Freisteher ist klar ein Absorberkühlschrank, Gas bekommt man immer, Strom eher nicht.
      Liebe Grüße
      Michael
    • @ Michael,

      Rolf rechnet mit 640 Ah Lithium, nicht mit 400 Ah Gel.
      Mit seiner Ausstattung , Lithium, Solar und Generator kommt er gut hin,
      wo auch immer.
      Ich bin nicht deiner Meinung bezüglich gutem Gas, das ist in manchen Ländern Mangelware,
      oder du tankst alle paar Tage nach.
      Wir fahren mit 190 l Gastank ( tanken nur Propan ) fast ein Jahr ( im Winterurlaub in
      Verbindung mit der Dieselstandheizung 9 kw ).
      Der Absorber braucht definitif mehr Strom, aber dürfte für Rolf nicht ganz so dramatisch sein.
      Auch hier richtet sich die Anschaffung bestimmter Komponenten nach dem Reiseverhalten .

      LG Luna
      Heutzutage sind nicht nur Tierarten vom Aussterben bedroht.
      Auch Intelligenz, Respekt, Vertrauen, Höflichkeit,Treue,Ehrlichkeit
      und Zusammenhalt.
    • Hallo Rolf,

      wir hatten auch einen Kompressorkühlschrank. Die Kühlleistung ist natürlich top, doch im Winter schaut man schon häufiger auf den Energiverbrauch, wenn man frei steht. Für empfindliche Menschen kann das leise Summen in der Nacht auch nervend sein.
      Durch die Entlüftung über das Dach bei deinem Empire ist der Wärmestau beim Absorber auch geringer. Co entlüftet ja jetzt auch über das Dach. Komisch, einige italienische Womos hatten das schon in den neunziger Jahren. :rolleyes:
      Was mir noch keiner sagen konnte, wie es mit der Entlüftung auf dem Dach im Winter bei starkem Schneefall aussieht. Schmilzt der Schnee gut weg?

      Viele Grüße

      Volker K
    • Servus,

      ich habe einen 12 Volt Kompressor Kühlschrank und wir standen an der Messe eine Woche ohne Sonne und ohne Landstrom. Auch kein Lithium sondern nur billige Solarbatterien. Nach der Woche war der Landezustand immer noch bei 12,6 Volt. Also bei Deiner Li Ausstattung ist ein Kompressor kein Problem!
      Wenn die Absorberfraktion noch 3 mal behauptet, es Kühlt gut, dann lass und mal die Fragen, die bei 40 Grad Außentemperatur frei stehen, wie das Bier schmeckt. Mache mögens ja lauwarm.....

      Wir haben letztes Jahr bei 40 Grad Außentemperatur frei gestanden und Tiefkühler war -18 Grad und Kühlschrank 4 Grad kalt. Lecker kalte Getränke und auch das Fleisch blieb frisch :thumbsup:

      Frag mal HBier mit seiner 230 Volt Lösung, wieviel Strom der braucht.

      Grüße Hartmut
      Auch Alt kommt an und es dauert noch nicht mal länger :D
    • Hartmut_S wrote:

      Servus,

      Frag mal HBier mit seiner 230 Volt Lösung, wieviel Strom der braucht.


      Grüße Hartmut
      Hi Hartmut,

      das mache ich doch glatt ... .


      @hbier

      Hi,

      Hartmut hatte ich mich auf Dich gebracht. Kannst Du mir sagen, wie bei Dir der Stromverbrauch aussieht?


      @ Alle

      Schon einmal meinen herzlichsten Dank für Eure bisherigen Antworten, super!



      Viele Grüße

      Rolf
      :00009419: ... take care: happy camper - keep smiling ...
    • Hallo Hartmut,

      warum bist du eigentlich gleich so emotional? Ich gehöre keiner "Absorberfraktion" an, denn wir haben auch 8 Jahre ein Womo mit Kompressorkühlschrank gefahren. Trotzdem möchten wir keinen mehr haben. In deinem Riesenschiff von 12m Länge hörst du wahrscheinlich den Kühlschrank im vorderen Bereich nicht, doch wir haben ihn deutlich gehört. Geschweige ein Haushaltskühlschrank, den hört man ja so schon in der normalen Küche.

      Ich habe mich lange mit einem neuen Kompressorkühlschrank beschäftigt, auch mit Speicherelementen die über Nacht dafür sorgen, dass der Kühlschrank nicht anspringt. Die kosten aber wieder Platz im Kühlschrank. Dann mit ausgelagertem Kompressor, der kostet aber auch Platz. Der Verbrauch liegt laut Angaben von Kissman und Dometic zwischen ca. 28Ah und ca. 60Ah pro Tag, natürlich ohne die Tür zu öffnen. Bei deinen 1000Ah merkst du das kaum.

      Übrigens sagen die 12,6V nicht viel aus, wenn kaum Belastung vorhanden ist.
      Anscheinend hast du wenig Erfahrung mit heutigen modernen Absorberkühlschränken, geschweige der Tectowerkombination.

      Viele Grüße

      Volker K
    • Hartmut_S wrote:

      Wenn die Absorberfraktion noch 3 mal behauptet, es Kühlt gut, dann lass und mal die Fragen, die bei 40 Grad Außentemperatur frei stehen, wie das Bier schmeckt. Mache mögens ja lauwarm.....
      Für mein kühles Bier habe ich eine Kompressor Kühlbox 41L in der Garage oder im Vorzelt. Kühlt vor allem erheblich schneller runter und braucht weniger Leistung als so ein 190L Kompressor-Kühlschrank. Von den Anschaffungskosten ganz zu schweigen. Ab 200.- schon zu kriegen und kann auf -20°C auch als Gefrierbox benutzt werden.
      Bye....Tom

      Ich bin leider nicht reich genug um mir was Billiges leisten zu können ^^

      The post was edited 1 time, last by Pandatom ().

    • Moin,
      nach den letzten Sommer habe ich meinen Dometic RM 6505 in Rente geschickt. 220V genehmigte er sich 260W! Wenn ich noch die zusätzlichen Lüfter noch dazu rechne?
      Jetzt habe ich 2 Würfel (1x Gefrierwürfel + 1 x Kühlschrankwürfel) Der Kühlwürfel verbraucht 38W (0,7Kw/Tag) und der Gefrierwürfel 73W (0,9Kw/Tag). Den Gefrierwürfel schalten wir nur bei Bedarf.
      Die Außenklappen sind jetzt geschlossen.
      Gruss Hans
    • @ Rolf,

      bei Deiner Beschreibung der Elektroausstattung fehlt mir persönlich ein kräftiger Ladebooster. Der sollte auf jeden Fall mit rein, dann genügt eine verhältnismäßig Runde „um den Block“ um wieder Strom in die Akkus zu bekommen. Oder im Extremfall am Platz mal ne Stunde den Motor an...

      Ansonsten sollte da kein Problem auf Dich zu kommen.

      Ist aber auch die Frage was Du sonst noch so an Strom verbrauchst: nur Licht und TV oder auch täglich Fön für die Langhaarfrisur, Kaffeemaschine, Ladegerät für die e-Bikes, Staubsauger, Spülmaschine....
      LG, Stefan
    • Hallo Volker,

      meine Absorber, die ich kenne, sind natürlich nicht von der neusten Generation gewesen und wenn man aber aufmerksam mitlist, dann fällt einem immer wieder auf, das im Hochsommer die Absorber an ihre Leistungsgrenze kommen.
      Der 12 Volt Kompressor ist von Dometic und die Lautstärke ist leiser als von einem Haushaltskühlschrank. Wenn es ganz ruhig ist, kann man ihn hören, aber liegt fast an der Wahrnehmungsgrenze. Haben halt einen nagelneuen Kompressoer der neusten Generation ;)
      Im Segelschiff hatten wir die Speicher mit eingebaut, damit wir auf See Strom sparen wollten. Ist ne tolle Sache, braucht aber Platz und wiegt.
      Bei Zoppel mit 640 AH Li ist ja sogar noch mehr Power als in meinem Kleinen vorhanden. Vor allen dingen neuste Technik und nicht 1986 Stand wie bei mir.
      Da ich früher in meinen James Cook auch immer Kompressorboxen drin hatte und die im Gegensatz zu den in anderen Fahrzeugen von mir verbauten Absorber immer kalt waren bin ich zu einem überzeugten Kompressor Fan geworden. Selbst in meinem PKW habe ich einen Kompressor Box mit dabei, da die Peltierteile die Batterie immer leergesaugt hatten und im Sommer maximal lauwarm waren.
      So eine Kompressorbox ist bei mir immer angeschlossen und durch den Unterspannungsschutz habe ich im PKW auch noch nie Stromprobleme gehabt. Trotz mal durchkühlten 3-4 Tage abstellen am Flughafen :whistling:
      Also sind die Kompressoren vom Stromverbrauch recht sparsam.

      Grüße Hartmut
      Auch Alt kommt an und es dauert noch nicht mal länger :D
    • @Pandatom

      Wenn ich das gewußt hätte, das man eine Kompressorbox für 200 Euro bekommt, hätte ich mich bei dir gemeldet. Habe gerade neue Box gekauft, knapp 500,- Euros...
      Mein Absorber war platt und der Preisunterschied Absorber zu Kompressor waren keine 150,- Euros, da brauchte ich nicht 2 mal zu überlegen, was bei mir neu reinkommt. Muss nur noch die blöden Lüftungsschlitze vom alten Absorber dicht machen, denn da kommt es im Winter eiskalt rein und der Kompressor braucht die nicht mehr.

      Grüße Hartmut
      Auch Alt kommt an und es dauert noch nicht mal länger :D
    • Ein Kompressor kühlt nicht besser als ein Absorber, er ist nur schneller und bewältigt eben auch extreme Aussentemperaturen.
      Wer in extrem heisse Regionen fährt und auch im Winter immer ausreichend Strom zur Verfügung hat, ist mit einem Kompressor besser bedient.
      In meinen Urlaubsregionen reicht mir ein Absorber völlig aus und einen Totalausfall brauch ich auch nicht befürchten, immerhin habe ich 3 Betriebsarten zur Auswahl.
      Das ich im Urlaub den Kühlschrank abtauen musste, ist mir beim Absorber wie auch beim Kompressor passiert.
      "Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren!" Karl Lagerfeld
    SuperSense Füllstandssensoren