Neuer Elektroroller - Alternative zum Roller mit Verbrennungsmotor ??

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Neuer Elektroroller - Alternative zum Roller mit Verbrennungsmotor ??

      Hallo zusammen,
      habe einen Interessanten Artikel bei unseren "Nachbarn" gesehen.
      Neuer Elektroroller Silence S01
      Link zum Roller ..... silence.eco/de/s01/#!/spezifikationen
      Preis liegt bei ca. 6.600.- € :whistling: ist natürlich im Verhältnis zu unseren bekannten Roller ( Honda/Piagio/Peugot ) kein Vergleich, aber dafür Umwelt bewusst ;)
      Dies soll auch nur zur Information dienen, keine Werbung :saint:

      LG von unterwegs Hermann
      Concorde Charisma III 850 L_Iveco EuroCargo 75E18 (Euro5-AdBlue)_7,49t_ZF-6-Gang-Automatgetriebe AS Tronic lite_Bj2012
    • wolfoe wrote:

      Also ich beschäftige mich momentan mit diesem Roller, gutes Service Netzwerk in EU.

      Niu NGT

      ich persönlich muß aber noch ein paar Kilo abspecken das der in die Garage passt !


      Grüße wolfgang
      Für die Stadt ist der sicher ok,aber falls du auch auf der Landstrasse fährst,sind 70 km/h etwas zu wenig.Da wirst du von allen überholt und an die Seite gedrückt .
      Leben,und leben lassen !
    • Der ist definitiv nur für die Einfahrt in die Stadt geeignet. Der läuft zwar einiges über 70 km/h aber nur bei genug Akku.
      Da kannst Du damit mitschwimmen, ohne an die Seite gedrückt zu werden, das ist ja bei 45 Km/h Rollern das Problem.

      Klar, irgendeinen Idioten wirds immer geben der Dich auch damit an die Seite drückt oder auch abräumt. Das ist halt das Risiko von einspurigen Fahrzeugen.

      Grüße wolfgang
    • Hallo Christian,
      "Hast du den schon life gesehen, bzw. gefahren?"
      Deine Frage muss ich leider verneinen, habe auch nur die Internetseite gesehen und im Moment bin ich persönlich auch nicht
      so sehr daran Interessiert, da ich einen Piagio ohne Batterie habe und damit soweit zufrieden bin.

      Aber Wolfgang beschäftigt sich ja damit und wird sicherlich noch einiges dazu sagen :thumbup:

      LG von unterwegs Hermann
      Concorde Charisma III 850 L_Iveco EuroCargo 75E18 (Euro5-AdBlue)_7,49t_ZF-6-Gang-Automatgetriebe AS Tronic lite_Bj2012
    • moin,

      als Alternative habe ich eine Honda SH125i, schaun wir mal wie ein Vergleich aus meiner Sicht ausfällt

      Honda S01
      Anschaffungskosten // 3300 // € 6600 €
      Verbrauch/100km // 2,4l // 5kWh
      Kosten z.Z. // 3,60 € // 1,50 €

      Differenz 2,10 € je 100 km
      bezogen auf den Kaufpreisunterschied kann ich also theoretisch 150.000 km, also rund 4x um die Erde fahren
      (bitte nachrechnen, Rechenfehler/Denkfehler können leider vorkommen)

      beziehen wir Wartung etc noch mit ein verbleiben sicherlich noch 2 Erdumrundungen

      aus der Geschichte des S01 lese ich daß das Gefährt bisher bei Post, Polizei etc betrieben wurde, demnach wurde eine positive Umweltbilanz auf Kosten des Steuerzahlers finanziert

      selbst wenn man mir jetzt fehlende Sensivität für unsere Umwelt vorwerfen kann, das Ding ist für mich keine Alternative

      grüße klaus
    • willi_chic wrote:

      das Ding ist für mich keine Alternative
      ich gehe da anderst ran, und ich vergleiche hier jetzt auch nur mit dem NIU NGT und das auch nur für mich.

      Meine installierte Solaranlage arbeitet in der Regel 35-40 % mit Laden, 10 mit Absorption und 50 % mit Erhaltungsladung. Sie könnte theoretisch ca 2000Wh mehr produzieren.
      Der Niu NGT kommt mit 4000 Wh etwas über 100 km weit.
      Was fahr ich mit so einem Roller ? Morgens zum Bäcker, vielleicht mittags nochmal auf den Markt oder in den Nachbarort. Das sind höchsten 15 bis 20 km am Tag, und das nicht jeden Tag.
      Ja und im Winter wenn es weniger Strom gibt, fahr ich eh nicht mit dem Roller und friere freiwillig.
      Kurzum, die Mehranschaffungskosten erwirtschafte ich über meinen selbstproduzierten Strom und Ich komme tatsächlich in jede Umweltzone ohne schlechtes Gewissen.

      Grüße wolfgang
    • Auch ich gehe da ganz anders dran, sonst wäre ich auch nie bei meinem Concorde gelandet. Ich habe heute eine Sh 300 i, ez 2008 mit 30 tkm. Fährt gut, wird aber nicht ewig halten und ob ich mir noch einmal einen Verbrenner kaufe ist doch eher ungewiss.

      Da Strom im Womo mit entsprechender Solaranlage immer reichlich vorhanden sein sollte, wäre ein entsprechender E Scooter eine gute Lösung. Bisher sind die mir aber einfach zu langsam, ich hätte gern 100 km/h und 100 km Reichweite, aber auch eine entsprechende Beschleunigung. Der BMW ist mir zu teuer, zu groß und zu teuer.

      Also wenn jemand eine entsprechende Alternative kennt, ich freue mich über jede Info
    • Hallo zusammen,
      dann möchte ich das Thema von meiner Seite nochmals etwas konkretisieren, wir besitzen, seit wir hier in Nordamerika sind,
      zusätzlich zu unserem Roller mit Verbrennungsmotor ;) 2 Electric Scooter der Marke Xiaomi M365 (s. Bericht )
      Keine Benziner mehr bei Smart

      diese haben uns bis Dato sehr gute Dienste geleistet, besonders in den Großstätten, wie z.B. New York, Boston,Washington, San Francisco usw.
      Sie werden ja, wie wir dies in den Nachrichten verfolgen konnten, nun auch in Deutschland zugelassen.
      Das Aufladen über die 220VAC Steckdose in der Garage kein Problem, wie @Unruhe ja schon o. beschrieben hat, können wir dies nur bestätigen.
      Die Auswahl ist inzwischen groß geworden, wir haben uns damals für den o.g. entschieden und sind bisher zufrieden, das Leistung und Preisverhältnis
      erschien uns bei diesem E-Roller OK. und hat uns auch bis jetzt überzeugt. :meinung: ansonsten muss jeder für sich entscheiden, nach dem Motto,
      wer die Wahl hat, der hat die Qual ;)

      LG von unterwegs Hermann
      Concorde Charisma III 850 L_Iveco EuroCargo 75E18 (Euro5-AdBlue)_7,49t_ZF-6-Gang-Automatgetriebe AS Tronic lite_Bj2012
    • Hallo Unruhe
      Habe seit zwei Jahren ein Elektromotorrad der Marke Zero (USA) mitdabei, ist aber wohl eher für jüngere Beifahrer gedacht, da hinterer Sitz etwas ungemütlich (Kniebiegung). Gibt Strassen u. Enduroausgabe (DS/DSR), läuft 120 kmH hat drei Modi (öko, normal, Sport) u. kann mit Gepäckbox u. Seitentaschen versehen werden. Reichweite je nach Fahrweise 100-120 km. Gewicht 125 kg. Ist vom Platzverbrauch für Garage optimal, kann an Steckdose 230 V geladen werden. Ist aber etwas eine Freakmaschine, für älteres Ehepaar nicht zu empfehlen. Preislich je nach Ausstattung 10-12000 E.
      (zeromotorcycles.com > de
    • Ich warte immer noch darauf das der Kumpan 1954riS in den Verkauf geht. Habe diesen im Mai diesen Jahres in Remagen probe gefahren und bewege mich momentan zu keinem anderen Roller. Ohne Batterie wiegt er 80 kg, hat bis zu 3 Li-Akkus, welche auch einfanch zu entnehmen sind. Somit kann man die Akkus auch mal woanders laden, wenn der Abstellplatz mal keine Steckdose hat. Die Reichweite bei 3 eingesetzten Akkus beträgt 180 km. Er läuft bis 100 km/h schnell. Wie geschrieben bin ich bereits probe geharen und sehr zufrieden. Kostet mit 3 Akkus 8000€. Standard wird er mit 2 Akkus geliefert für 7000€. Weiter Infos unter sind unter kumpan-electric.com/de-de/produkte/modell-1954ris.html ersichtlich
      Images
      • Kumpan 1954 Ri S.jpg

        75.49 kB, 1,213×791, viewed 5 times
    • Das liegt daran das die bis heute noch keine Zulassung vom KBA haben,
      hier nachzulesen,

      klick mich

      Das geht wohl schon eine ganze Zeit so ?.


      Der Niu NGT soll auch irgendwann diese Leistung haben, sobald der Boschantrieb 7Kw für Europa fertig ist.

      In Asien fahren wohl schon die ersten damit ?


      Grüße wolfgang
    • Sehr wahrscheinlich sind die wieder auf dem Caravansalon. Da bin ich letztes Jahr drauf aufmerksam geworden. Vielleicht gibt es bis dahin neue Erkenntnisse. Werde, da die Saison fast zu Ende ist, wohl eher nächstes Früjahr zuschlagen, sofern er dann lieferbar ist.
    SuperSense Füllstandssensoren