DVB-T(2) Antenne

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • DVB-T(2) Antenne

      Damit wir auch mal ausweichen können (nicht immer ist SAT-Empfang möglich, Bäume, Gebäude, Sturm, Unwetter), habe ich eine DVB-T Antenne geordert (MAXIMUM MDA-110 UFO) und auf das Dach geklebt. Mit einem Stammleitungsverteiler für die beiden Fernseher und nachgezogenen Kabeln funktioniert das sehr gut. In der Antenne ist ein Verstärker schon eingebaut, habe aber trotzdem noch einen zusätzlichen Verstärker davor geschaltet um die Verluste des Stammleitungsverteilers (und der Kabel) auszugleichen (ist vielleicht unnötig, aber die Teile kosten ja nix).

      Manfred

      ----------------- Wir von Hier ----------------
      - LG an alle Forumsmitglieder, Manfred -
    • Hallo Manfred,

      wie wird das Antennensignal denn eingespeist? So wie ich das auf dem Foto sehe, wird oben je eine Antennenleitung von der Sat-Anlage und eine von der DVB-T-Antenne engeschraubt. Unten dann der Abgang zum TV. Richtig?

      Muss dann je nach Betrieb noch irgendwo umgeschaltet werden oder reicht das so und du verwendest am Fernsehe einfach den jeweiligen Receiver für das zu verwendende Signal?

      VG, Thomas
    • allo Thomas,
      die Umschaltung erfolgt ja im TV. Da kann man ja verschiedene Eingangsquellen anwählen. Ein Antenneneingang für Terrestrisch (der liefert auch die +5Volt für die UFO-Antenne) und der andere Antenneneingang SAT von der Oyster. Dann gibt es ja noch VGA und HDMI für z.B PC, USB, DVD usw.

      Manfred
      ----------------- Wir von Hier ----------------
      - LG an alle Forumsmitglieder, Manfred -
    • Servus,

      der DBT Diskus liefert wirklich absolute HD Qualität. Nur lästig ist es bei den Ortswechseln immer einen Programmsuchlauf zu machen. Oder gibt es da einen Trick wie man das nicht überall wiederholen muss?

      Grüße Hartmut
      Auch Alt kommt an und es dauert noch nicht mal länger :D
    • hallo hartmut,
      die Bildqualität hat nichts mit der Antenne zu tun. Wenn das zu empfangene Signal "dick" genug ist, dann geht das auch mit einem nassen Finger. Leider muss bei jedem Ortswechsel (dann ausserhalb des lokalen Senders) ein neuer Suchlauf gemacht werden. Da gibt es keinen Trick.

      LG Manfred
      ----------------- Wir von Hier ----------------
      - LG an alle Forumsmitglieder, Manfred -
    • Fantom wrote:

      Hallo Manfred,

      wie wird das Antennensignal denn eingespeist? So wie ich das auf dem Foto sehe, wird oben je eine Antennenleitung von der Sat-Anlage und eine von der DVB-T-Antenne engeschraubt. Unten dann der Abgang zum TV. Richtig?

      Muss dann je nach Betrieb noch irgendwo umgeschaltet werden oder reicht das so und du verwendest am Fernsehe einfach den jeweiligen Receiver für das zu verwendende Signal?

      VG, Thomas

      Fantom wrote:

      Hallo Manfred,

      danke für die schnelle Rückmeldung. So dachte ich mir das auch. Dann ist es wirklich einfach.

      VG, Thomas
      Hallo Thomas,

      normalerweise braucht man so etwas für die Zusammenführung von Sat und Dvb t2:

      Das ist eigentlich für Hausverteilungen gedacht, wo schon Leitungen gelegt sind. Am Ende muss dann wieder das Sat-Signal und Dvb-t2-Signal getrennt werden, da die Fernseher für Sat und Dvb getrennte Eingänge haben. Für Womos überflüssig.

      Viele Grüße

      Volker K
    • Volker K wrote:

      Hallo Thomas,

      normalerweise braucht man so etwas für die Zusammenführung von Sat und Dvb t2:

      Das ist eigentlich für Hausverteilungen gedacht, wo schon Leitungen gelegt sind. Am Ende muss dann wieder das Sat-Signal und Dvb-t2-Signal getrennt werden, da die Fernseher für Sat und Dvb getrennte Eingänge haben. Für Womos überflüssig.

      Viele Grüße

      Volker K
      Hallo Volker,

      danke für die zusätzliche Info. Diese ganzen "elektrischen" Sachen sind mir immer wieder fremd und da lerne ich gerne dazu. Bisher habe ich die DVB-T-Antenne (ich habe so eine kleine "manuelle", weil ich die selten nutze) immer einfach hinten in den Fernseher gestöpselt. Hat ganz gut funktioniert aber die Lösung von Manfred ist eine Überlegung wert.

      VG, Thomas
    • Hallo Thomas,

      ich finde es gut, dass hier so unterschiedliches Wissen vorhanden ist!!!
      Mein Spruch lautet: "Man kann und muss nicht alles wissen". Sonst würde ja auch der Kopf platzen. ;(
      Ich habe es z.B. nicht so mit "GWS".
      Bei unserem Womo sitzt die DVB-T-Antenne im Seitenspiegel. Funktioniert gut, doch auf dem Dach ist es wegen des Rundumempfangs besser. Beim nächsten Womo kommt eine Multiantenne für WLAN, Mobilfunk und GPS auf's Dach ( siehe Dirk- Modian). Dann noch eine Satantenne und eine Antenne für Dvb-T2/Dab+. Ich habe noch keine Antenne mit vernünftigen Maßen gefunden, die außer Sat den Rest empfängt.

      Viele Grüße

      Volker K
    • Volker K wrote:

      Beim nächsten Womo kommt eine Multiantenne für WLAN, Mobilfunk und GPS auf's Dach ( siehe Dirk- Modian). Dann noch eine Satantenne und eine Antenne für Dvb-T2/Dab+.
      Hallo Volker,

      ja, das scheint ein ganz gute Kombi zu sein. Nachrüstung ist immer umständlich und oft nicht optimal. Man muss aber früh anfangen, das nächste Mobil zu planen. Im Laufe der Zeit kommen immer wieder Ideen dazu und wenn man sich das nicht irgendwo abspeichert, hat man wieder nur die Hälfte umgesetzt.

      VG, Thomas
    • Ich hatte mich ja von DVB-T verabschiedet und inzwischen als Alternative das Geld in eine Google Crome Cast investiert. Damit sind wir deutlich besser zufrieden als mit DVB-T, brauchen keine Installationen vorsehen und Christina kann auch während der Fahrt uneingeschränkt Fernsehen. Voraussetzung ist ein permanente Internetverbindung und ein WLAN im Wohnmobil. Da wir für das Wohnmobil eine eigene WLAN-Zelle als Unlimited Vertrag ohne Beschränkung haben, bot sich diese Lösung einfach an und das Ergebnis ist absolut befriedigend.

      vG
      Martin
      A men´s work is never done ...
    • Zausels_Kerl wrote:

      Da wir für das Wohnmobil eine eigene WLAN-Zelle als Unlimited Vertrag ohne Beschränkung haben, bot sich diese Lösung einfach an und das Ergebnis ist absolut befriedigend.

      vG
      Martin
      Finden wir auch toll, haben aber aktuell wieder eine neue DVBT-2 aufs Dach gebaut. Was dabei Mega toll ist das man in der nähe von Großveranstalltungen Bilder auf den TV bekommt, die man sonst nicht empfangen kann :D
    SuperSense Füllstandssensoren