Gewährleistung MORELO Seitenscheiben beschlagen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Gewährleistung MORELO Seitenscheiben beschlagen

      Moin,

      zu unserem ohnehin schon großen Pech mit der Flexplatte (Getriebeproblem Daily)
      kommt jetzt noch hinzu, dass bei unserem gebrauchten MORELO öfters die Fahrerseitenscheiben beschlägt.

      Diese Problem wurde bereits auf der Beifahrerseite festgestellt und im Zuge der Gewährleistung im Mai 2019 seitens des Händlers erneuert.

      Nunmehr beruft sich dieser bei der Fahrerseite auf die Gewährleistung nach dem 7. Monat :
      • Der Mangel muss schon bei Übergabe des Wagens vorhanden sein. Entsteht der Mangel nach der Übergabe, haftet der Verkäufer nicht.
      • Tritt ein Mangel innerhalb der ersten sechs Monate nach Abschluss des Kaufvertrages auf, lag er vermutlich bereits bei Übergabe des Fahrzeugs vor. Erst nach sechs Monaten muss der Käufer das beweisen.
      Wir hatten uns so sehr auf dieses Mobil gefreut und dafür tief in die Tasche gegriffen.

      Aber leider hatten wir bereits bei der Fahrzeugübergabe im Dezember 2018 sehr viel Ärger gehabt.

      Zwar wurden die Mängel und fehlenden Unterlagen und Teile größtenteils behoben.

      Jedoch treten immer wieder alte bereits bemängelte und neue Defekte auf.

      Im Moment sind wir echt mehr als enttäuscht.

      Vielleicht könnte jemand von euch uns hierzu ein paar Tipps geben.

      Tschüss
      Erwin und Sabine
    • Hallo Erwin und Sabine,

      ich denke, dass du mit "Beschlagen" eine Feuchtigkeitsansammlung im Inneren der Verbundglasscheibe meinst.

      Das Problem ist bei einigen Morelos bekannt, damit sollte es sich meines Erachtens um einen systemischen Fehler dieser Scheiben handeln. Wenn du bei deinem Händler darauf hinweist, kannst du eventuell sein Argument der Beweislastumkehr kippen.

      Viel Erfolg!

      vG
      Bernd
      Nur wer seine Muttersprache beherrscht, ist in der der Lage, dem Gegner Ravioli zu bieten.
    • Hallo Ihr Beiden,

      ich würde einfach mal versuchen, unverbindlich mit dem Vorbesitzer in Kontakt zu treten.
      Vielleicht hat er ja das Fahrzeug aufgrund der Vielzahl der Mängel an den Händler verkauft und der Händler wusste über die Mängel.

      Man kann in einigen Foren, auch hier, lesen, dass mängelbehaftete Fahrzeuge verkauft oder zum Hersteller oder Händler zurück gehen, weil die Mängel nicht behoben werden können.

      Ich bezweifele, das diese Mängel vor dem Weiterverkauf behoben werden. Ich vermute, es wird wohl eher versucht, den Mangel an den nächsten Kunden weiter zu verkaufen, in der Hoffnung, das der Fehler in der Gewährleistungszeit nicht bemerkt wird.

      Ich selbst wurde auch einmal von einem Käufer meines Wohnmobils angerufen, das dieser von einem Händler gekauft hatte. Hier funktionierte die Klimaanlage nicht. Dieser Mangel fand der Händler schon beim Ankauf heraus. Das wurde preismindernd auf dem Ankaufformular festgehalten.

      Das half natürlich dem Käufer außerordentlich. Hier wurde nämlich auch das Fahrzeug mit dem bekannten Mangel weiterverkauft.

      Mit dem Vorbesitzer in Kontakt zu treten kostet ja nichts und hat ja keine negativen Auswirkungen.

      freundliche Grüße

      Peter
      --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
      Vergangenheit ist Geschichte - die Zukunft ein Geheimnis - und jeder Augenblick ein Geschenk
      also nutze den Augenblick und lebe im Hier und Jetzt.
    • Das Thema "beschlagene Doppelverglasung Fahrer/Beifahrerseite" hatte ich schon bei unserem Vorgänger (Flair 6000i). Das ist bekannt im Netz. Führend in der Beseitigung des Problems ist die Zentrale AUTOGLAS GmbH in Melle. Die bauen die Scheiben aus, trennen die beiden Hälften, reinigen und verkleben die neu (werden im Ofen regelrecht gebacken). Nur nicht ganz billig, min. 1000€ (pro Seitenscheibe). Das machen die auch vor Ort, mit Übernachtungsmöglichkeit im Womo.
      ----------------- Wir von Hier ----------------
      - LG an alle Forumsmitglieder, Manfred -
    • @Kuestenfahrer
      Danke für den guten Hinweis.

      Wir hatten bereits 12.2018 nach den anfangs beschrieben Problemen mit dem Vorbesitzer Kontakt aufgenommen.

      Das Paar hatte zwar beim neuen MORELO diverse Probleme und Mängel welche aber beseitigt wurden.

      Grund für den Verkauf des recht umfangreichen ausgestatteten Mobil, soll weder das Alter (EZ 01.2016) noch die Laufleistung (25235 km) gewesen sein.
      Sie haben sich vielmehr einen neueren MORELO Palace mit fast identischer Ausstattung und Abmessungen bei dem gleichen Händler gekauft.

      Wir werden dieses jedoch bei unserem Gespräch, unabhängig von dem Ergebnis in der Iveco Werkstatt, beim Händler ansprechen.

      Tschüss
      Erwin und Sabine
    • Hallo Erwin und Sabine,
      schaut mal hier in diesen Thread..... Undichte Liner Seitenscheiben

      dieses Thema ist schon sehr alt und hat fast alle Wohnmobil Hersteller betroffen, vor allem wenn es sich um Mekuwa Scheiben gehandelt hat ;(
      ich kann aus persönlicher und praktischer Erfahrung die i.o.g. Thread benannte Firma aus Melle bestens empfehlen.
      Seit jetzt über 4 Jahren, bei beiden gewechselten Seitenscheiben, kein Problem mehr gehabt, Toi,Toi,Toi... ^^

      Lg von unterwegs Hermann
      Concorde Charisma III 850 L_Iveco EuroCargo 75E18 (Euro5-AdBlue)_7,49t_ZF-6-Gang-Automatgetriebe AS Tronic lite_Bj2012
    • Moin,

      das Problem mit den Mekuwa Scheiben hatte sich bereits bei unserem Flair gezeigt.

      Hatten uns da auch bereits bezüglich Austausch kundig gemacht und von der Glaserei aus Bautzen ein Angebot erhalten.

      Aufgrund unseres Verkaufs und Kauf des M, kam das nicht zum tragen.

      Wir mussten aber beim Händler nicht nur dafür einige Federn beim Vk-preis lassen.

      Zumindestens der neue Besitzer (mit dem wir im Kontakt sind) hat uns bestätigt, dass die Defekte beseitigt wurden.

      Uns geht es hier vielmehr darum, ob der beim Beifahrerfenster beseitigte Schaden aufgrund der Baureihe und Herstellungszeit, nicht auch ohne besonderen Nachweis, Grundlage für den jetzt auftretenden Beschlag der Fahrerseite ist.

      Zumindestens könnten wir das annehmen und versuchen eine Kulanz zu beantragen.

      So weit erstmal, Tschüss und allen einen schönen Abend

      Erwin und Sabine
    SuperSense Füllstandssensoren