Alde 3020 Einstellung um WoMo Flair 6100 frostfrei zu Halten.

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Alde 3020 Einstellung um WoMo Flair 6100 frostfrei zu Halten.

      Hallo ihr Lieben
      da ist sie die erste Frage. In unserem Flair 6100 (Doppelboden) ist eine neue Alde 3020 HE Eingebaut. Da Wir noch keien festen Stellplatz mit Stromanschluß habe werde wir wohl die Heizung bei minusgraden via Gas im WoMo laufen lassen. Da wir gerne auch im Winter unterwegs sein werden sind wir unsicher (da Greenhorn) welche einstellung wir vornehmen sollen damit Wasserleitungen und Tanks nicht einfrieren.Sollte es reichen die Heizung auf 6-8 Grad einzustellen??
      Wir Leben in der Gegenwart,nicht in der Vergangenheit und schon gar nicht in der Zukunft ^^
    • Hallo,

      das Wohnmobil im Winter bei nichtbetrieb zu Heizen ist nicht notwendig. Du hast Ablasshähne zum ablassen von Frischwasser, Kaltwasserkreislauf und Warmwasserkreislauf. Einfach öffnen und alles ablassen. Die Glycolmischung im Heizkreislauf bleibt drinn, da es eine Glycolmischung ist und nicht friert. Unter Spülbecken, Waschbecken und Dusche ist ein Siphon. Einmal aufdrehen und Wasser entfernen sonst können die Platzen.

      Angaben wie man das alles genau macht steht sehr gut beschrieben im Bordbuch des Flair unter "Winterbetrieb"

      Das Heizen auf 6-8 Grad mit Gas ist nicht gut da bei Verbrennung Kondenswasser entsteht welches sich im Kamin sammelt. Das Wasser kann dann zurück in die Heizung laufen und Schäden verursachen. Infos hierzu findest du im Handbuch der Alde. Auf Strom kein Problem außer die Stromrechnung

      Wenn du nach Fragen zum Flair 1 hast melde dich einfach. Ich hatte auch mal den einser und war mit "Schildkrötchen" immer sehr zufrieden

      Liebe Grüße

      Thomas
      Der größte Schritt in einer neuen Beziehung ist nicht der erste Kuss, sondern der erste Pups.
    • Servus,

      bei mir ist es ähnlich. Ich lass die Alde auch so bei 6-8 Grad laufen. Denkt an Tag und Nacht.
      Ich habe zwar Landstrom und mache es über die E-Patrone, aber bei mir ist noch nichts eingefroren. Könnt aber auch alles ablassen, dann passiert normalerweise auch nichts. Alle Hähne offen, wenn Möglich mal durchgeblasen, dass das Restwasser raus kann und das Gelbe Ventil an der Alde öffnen, dann ist die auch leer...
      Denn wie lange machen das Eure Batterien mit, wenn die Alde auf Dauerbetrieb ist?

      Grüße Hartmut
      Grüße Hartmut und Ingrid

      Auch Alt kommt an und es dauert noch nicht mal länger :D
    • Wir wollen es ja im Winter durch benutzen.Da wir das WOMO alle 14 Tage bewegen währe das mit der Bordbatterie wohl in Ordnung.Wie es Winterfest gemacht wird ist mir klar (via Bordbuch) das möchten wir ja nicht. Aber alle 14Tage Wasser raus währe mir zu Umständlich. Also ist die 6-8 Grad Variante nicht so Gut oder??? Gasverbrauch spielt erst mal keine rolle . Für ein Unterstellplatz müßten wir ja auch bezahlen ;)
      Wir Leben in der Gegenwart,nicht in der Vergangenheit und schon gar nicht in der Zukunft ^^
    • Servus,

      das mit dem Kondenswasser weiß ich nicht so genau, aber notfalls halt dann auf 10 - 15 Grad stellen, aber dann mal im Auge behalten. Wenn es noch nicht soo kalt ist, dürfte das gehen.
      Besser schauen, wo Ihr Landstrom bekommen könntet...

      Grüße Hartmut
      Grüße Hartmut und Ingrid

      Auch Alt kommt an und es dauert noch nicht mal länger :D
    • Eemil wrote:

      Wir wollen es ja im Winter durch benutzen.Da wir das WOMO alle 14 Tage bewegen währe das mit der Bordbatterie wohl in Ordnung.Wie es Winterfest gemacht wird ist mir klar (via Bordbuch) das möchten wir ja nicht. Aber alle 14Tage Wasser raus währe mir zu Umständlich. Also ist die 6-8 Grad Variante nicht so Gut oder??? Gasverbrauch spielt erst mal keine rolle . Für ein Unterstellplatz müßten wir ja auch bezahlen
      Geschmackssache, wir verwenden das Wasser zwar nicht als Trinkwasser aber 14 Tage stehen lassen würden wir es nicht. Ich lasse es schon vor der letzten Rückfaht ab. Bis wir Heim geschaukelt sind ist alles draussen und wens los geht Hähne wieder zu wieder rein mit Frischwasser.

      Ob die Bordbatterie das mitmacht hängt von deiner Kapazität ab und was die Heizung verbraucht. Bei meiner 3000 er sind es 3 A/h mit Pumpe.

      Wenn das Fahrzeug steht sind bei uns immer alle Systeme abgeschaltet und Stromlos. Liegt daran das ich unheimlich schiss vor einem Fahrzeugbrand hab ;)
      Der größte Schritt in einer neuen Beziehung ist nicht der erste Kuss, sondern der erste Pups.
    • Diego wrote:

      Eemil wrote:

      Wir wollen es ja im Winter durch benutzen.Da wir das WOMO alle 14 Tage bewegen währe das mit der Bordbatterie wohl in Ordnung.Wie es Winterfest gemacht wird ist mir klar (via Bordbuch) das möchten wir ja nicht. Aber alle 14Tage Wasser raus währe mir zu Umständlich. Also ist die 6-8 Grad Variante nicht so Gut oder??? Gasverbrauch spielt erst mal keine rolle . Für ein Unterstellplatz müßten wir ja auch bezahlen
      Geschmackssache, wir verwenden das Wasser zwar nicht als Trinkwasser aber 14 Tage stehen lassen würden wir es nicht. Ich lasse es schon vor der letzten Rückfaht ab. Bis wir Heim geschaukelt sind ist alles draussen und wens los geht Hähne wieder zu wieder rein mit Frischwasser.

      Das Wasser jedesmal ablassen ist vielleicht auch nicht richtig.
      Bakterien bilden sich am Besten, wenn Sauerstoff dran kommt.
      Wir nehmen unser Wasser auch nicht als Trinkwasser, aber wir machen es
      umgekehrt, wir füllen den Tank immer zu 100%, nach jeder Ausfahrt.

      LG Luna
      Smaltalk unter Wohnmobilisten :
      Na, waren die Augen wieder grösser als der Stellplatz ?
    • Genauso mache ich das auch. Der Frischwassertank wird nur entleert, wenn ich "fremdtanken" war, d.h. nicht zu Hause aufgefüllt habe. Danach gleich wieder auf 100% mit eigenem Wasser vollmachen und gut ist.

      Die Heizung läuft bei uns auch 365Tage durch. Ich stelle runter auf 16°C wenn ich weiß, dass das Wohnmobil eine Woche mal steht, was aber so gut wie nie vorkommt.

      Die Systeme "halten am Besten, wenn sie latent in Betrieb sind und man nicht so viel daran rumwurschtelt" sagte mir ein Dometic-Techniker und das hat sich in der Vergangenheit auch bewahrheitet. "Einmotten" kommt bei uns ja auch nie vor und so habe ich von Stilllegung oder längeren Standzeiten keine eigenen Erfahrungen ...

      vG
      Martin
      A men´s work is never done ...
    • Luna wrote:

      wir füllen den Tank immer zu 100%, nach jeder Ausfahrt.
      So machen wir das auch. Im Tank hängen die Silbernetze und so wird das Wasser haltbar gemacht. Da regelmäßig frisches Wasser dazukommt und dadurch über die Zeit ein Austausch stattfindet, funktioniert das prima. Als Saisonfahrer werden zum Winter aber alle Tanks geleert, die Leitungen ausgeblasen, alle Syphons, Schaugläser etc. geleert und so passiert auch ohne Heizung gar nichts. Wichtig ist noch, etwas Frostschutzmittel in den Zerhacker zu geben, dies hat mir Herr Kunze bei NiBi nochmal ans Herz gelegt, da der Zerhacker nie ganz leer zu bekommen ist.

      Wenn ich im Winter durchfahren würde, blieben die Wassertanks auch immer ganz voll und die Heizung würde ich dann auf 10-12 Grad durchlaufen lassen. Wichtig ist beim Abstellen ohne Landstrom regelmäßig den Gas-Vorrat zu checken. Blöd wäre es, das Auto steht ungeplant doch etwas länger, das Gas ist alle und es gibt eine Frostperiode.

      VG, Thomas
    • Fantom wrote:

      Luna wrote:

      wir füllen den Tank immer zu 100%, nach jeder Ausfahrt.

      Wenn ich im Winter durchfahren würde, blieben die Wassertanks auch immer ganz voll und die Heizung würde ich dann auf 10-12 Grad durchlaufen lassen. Wichtig ist beim Abstellen ohne Landstrom regelmäßig den Gas-Vorrat zu checken. Blöd wäre es, das Auto steht ungeplant doch etwas länger, das Gas ist alle und es gibt eine Frostperiode.

      VG, Thomas
      Dafür gibt/gab es die Alde Smart Contol.
      Fällt die Alde aus , zB kein Gas mehr, bekommen wir eine SMS aufs Handy und können
      etwas unternehmen. Hinfahren oder wie wir, auf Abstand via Handy die Webasto
      anschmeissen. Das sind bei uns sehr wichtige Funktionen, da unser Liner etwas weiter
      weg steht und es im Winter dort etwas kälter ist als in normalen Regionen.

      Frage noch @Fantom/Thomas: Warum bist du Saisonfahrer, also fährst im Winter gar nicht ?

      LG Luna
      Smaltalk unter Wohnmobilisten :
      Na, waren die Augen wieder grösser als der Stellplatz ?
    • Luna wrote:

      Frage noch @Fantom/Thomas: Warum bist du Saisonfahrer, also fährst im Winter gar nicht ?
      Hallo Martina, ja das ist korrekt. Vom 01.11. bis zum 28.02. steht unser Kleiner im Carport und macht Winterschlaf. In dieser Zeit sitzen wir am Wochenende auch ganz gerne vor dem Kamin und für die Zeit, wo wir mal länger wegfahren können, haben wir noch ein Domizil, wo es das ganze Jahr über warm ist und insbesondere in der hiesigen Winterzeit ständig die Sonne scheint. Nach dem Berufsleben (ein paar Jahre sind es ja noch) werden wir den Winter dann ganz oder zumindest großenteils dort verbringen.

      VG, Thomas
    • Cruiser wrote:

      Bei den vergangenen Alde 3020 haben wir immer über Winter die 12 Grad eingestellt. Ich habe aber auf Gas geheitzt um die E Patrone zu schützen. Der Wassertank ist immer voll . Ich denke beim jetzigen Modell über eine Funktion nach die dieser ähnlich ist.
      Hi Cruiser, wie ist dabei dein Gas und Stromverbrauch ?

      Wir haben das die letzten 2 Winter auch so gemacht und kamen da eigentlich immer gut klar. Musste 1-2 mal im Monat Gas tanken fahren. Momentan haben wir nur 2x11Kg Tausch-Flaschen im Gaskasten und 1 x 11Kg in Reserve in der Heckgarage.

      Zur Zeit prüfen wir, ob wir zusätzlich 2x60 Liter Tanks Unterflur im Heckbereich einbauen lassen oder eine Dieselheizung.
      Hatte heute mit Herrn Steitz , GG, über die Dieselheizung gesprochen und bin mit CS im Gespräch wegen der Gastanks....

      Propan könnten wir in Overath tanken und 95/5 bei der Tankpoint Stadionring in Ratingen.

      Leider haben wir nur einen 90 Ltr. Dieseltank im Iveco. Zum Reisen OK, aber bei Heizbetrieb muss ich mit einem Verbrauch von vielleicht 5-6 Ltr. pro 24h rechnen bei 10 - 12 Grad Heiztemperatur.

      Wir haben 330 Ah an Batterien und 320 Wp auf dem Dach. Schon bei 200 Wp auf dem Hymi hatten wir eigentlich kein Problem mit dem Strom. Nur einmal, da hatte ich allerdings vergessen den Kühlschrank abzustellen. Der lief dann auf Batterie bis diese leer waren und die Heizung ging natürlich auf Störung wil kein Strom für die Pumpe da war.. Aber so richtig leer. Gut, mit den Betta's geht das. Die kann man auch tiefstentladen. Nach etwa 1h fahren ( mit Ladebooster ) und ca. 14 Tagen stehen au dem Stellplatz waren die Batterien wieder durch die Solar, geladen. Das war letztes Jahr im Januar. Geschadet hats den Betta's bisher nicht.
      Sehr zufrieden unterwegs mit unserem Carli auf Iveco 65C 21 , 6,7t :thumbsup:
    • hier ein kleines praktisches Beispiel was den Gasverbrauch betrifft,
      in der Zeit vom 27.12.2018 bis 04.04.2019 haben wir in Toronto ( da hier überwintert wie bekannt )
      bei höchst Minus Graden im Februar 2019 von bis zu Minus 33° Grad
      einen Gesamtverbrauch von 714 ltr. Propan bei 264.-Euro ca. runde 8 ltr. pro Tag gehabt, soweit unsere persönliche Erfahrung in kalten Zeiten :D

      Das angeschlossene Stromkabel, war nur für die Batterie Pufferung und den täglichen elektrischen Bedarf zuständig.

      Lg von unterwegs Hermann
      Concorde Charisma III 850 L_Iveco EuroCargo 75E18 (Euro5-AdBlue)_7,49t_ZF-6-Gang-Automatgetriebe AS Tronic lite_Bj2012

      The post was edited 1 time, last by Ambra ().

    • Privateer wrote:

      Cruiser wrote:

      Bei den vergangenen Alde 3020 haben wir immer über Winter die 12 Grad eingestellt. Ich habe aber auf Gas geheitzt um die E Patrone zu schützen. Der Wassertank ist immer voll . Ich denke beim jetzigen Modell über eine Funktion nach die dieser ähnlich ist.
      Hi Cruiser, wie ist dabei dein Gas und Stromverbrauch ?
      Wir haben das die letzten 2 Winter auch so gemacht und kamen da eigentlich immer gut klar. Musste 1-2 mal im Monat Gas tanken fahren. Momentan haben wir nur 2x11Kg Tausch-Flaschen im Gaskasten und 1 x 11Kg in Reserve in der Heckgarage.

      Zur Zeit prüfen wir, ob wir zusätzlich 2x60 Liter Tanks Unterflur im Heckbereich einbauen lassen oder eine Dieselheizung.
      Hatte heute mit Herrn Steitz , GG, über die Dieselheizung gesprochen und bin mit CS im Gespräch wegen der Gastanks....

      Propan könnten wir in Overath tanken und 95/5 bei der Tankpoint Stadionring in Ratingen.

      Leider haben wir nur einen 90 Ltr. Dieseltank im Iveco. Zum Reisen OK, aber bei Heizbetrieb muss ich mit einem Verbrauch von vielleicht 5-6 Ltr. pro 24h rechnen bei 10 - 12 Grad Heiztemperatur.

      Wir haben 330 Ah an Batterien und 320 Wp auf dem Dach. Schon bei 200 Wp auf dem Hymi hatten wir eigentlich kein Problem mit dem Strom. Nur einmal, da hatte ich allerdings vergessen den Kühlschrank abzustellen. Der lief dann auf Batterie bis diese leer waren und die Heizung ging natürlich auf Störung wil kein Strom für die Pumpe da war.. Aber so richtig leer. Gut, mit den Betta's geht das. Die kann man auch tiefstentladen. Nach etwa 1h fahren ( mit Ladebooster ) und ca. 14 Tagen stehen au dem Stellplatz waren die Batterien wieder durch die Solar, geladen. Das war letztes Jahr im Januar. Geschadet hats den Betta's bisher nicht.
      Ca 33 Kg in 6 Wochen im Concorde 890 RRL.
      Aktuell bekommen wir in den "Giant" ein Zusatzfach für 2x 11kg zum Festen Gastank von 200l das wird dann zum kochen und heitzen reichen. Zukünftig werden wir ab jetzt über Winter die Dieselstandheitzung nehmen, welche mit der Fussbodenheitzung verbunden ist. Dazu kommt nun noch ein Diesel Luftheitzung als Reserve, um die Raumluft zu erwärmen wenn die Dieselstandheitzung mal in Norwegen bei -25--40 Grad ausfällt.
    • So das mit dem Stellplatz hat sich erledigt . Haben jetzt einen schönen mit Strom 8o 8o
      Lieben dank für eure antworten. werde in einem anderen Thread mal eine neue Frage stellen wegen meinem Baterieladegerät ;) :thumbsup: :thumbsup:
      Wir Leben in der Gegenwart,nicht in der Vergangenheit und schon gar nicht in der Zukunft ^^
    SuperSense Füllstandssensoren