Morelo Empire Liner vs Concorde Liner Plus

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Morelo Empire Liner vs Concorde Liner Plus

      Was sind denn die Vorteile des Morelo Empire Liner gegenüber dem Concorde Liner Plus? Was sind die typischen Nachteile, Schwachstellen oder Probleme der beiden? Wodurch rechtfertigt sich der grundsätzliche Mehrpreis von Morelo?
      Danke schon für Eure Meinung.
      Liebe Grüsse
    • Hi ,
      ich glaube du vergleichst verschiedene Modelle.
      Der Empire ist das Flaggschiff von M und der Centurion ist das Flagschiff von C.
      Die müsstest du vergleichen.
      Der Palace von M müsste der Liner von C sein.
      Oder die.
      Daher dein Preisunterschied.
      Wie die anderen beschrieben haben, konfigurieren, studieren und Meinungen einholen.

      LG Luna
      Smaltalk unter Wohnmobilisten :
      Na, waren die Augen wieder grösser als der Stellplatz ?
    • Tri wrote:

      Was sind denn die Vorteile des Morelo Empire Liner gegenüber dem Concorde Liner Plus? Was sind die typischen Nachteile, Schwachstellen oder Probleme der beiden? Wodurch rechtfertigt sich der grundsätzliche Mehrpreis von Morelo?
      Danke schon für Eure Meinung.
      Liebe Grüsse
      Hallo,
      die gleiche Frage habe ich beim Kauf meines N+B 920 bei einem Vertragshändler von Concorde gestellt, weil ich mir den Preisunterschied zwischen den beiden Marken auch nicht erklären konnte. Habe eine Antwort bekommen, die mir ein wenig seltsam vorkam:
      "Die Fa. N+B verkauft wesentlich mehr Fahrzeuge pro Jahr. Deswegen können die Teile besser einkaufen. Die Qualität wäre gleich"

      Diese Begründung ist der Hammer, finde ich :(

      Habe mich dann auch aus diesem Grund für N+B entschieden.

      Noch viel Spass bei der Suche

      Gruß Axel
      Hobby´s : Motorrad, Segeln, Motorboot, Wohnmobil,
    • Der Preis von Komponenten entscheidet nicht über den Gesamtpreis. Kann mir nicht vorstellen das N+B, C, M großartig andere Preise für Zukäufe bezahlen.

      Manche Dinge und Grundrisse werden nur bei höheren/teureren Modellen angeboten. Dort ist die Marge größer. Es sollen also möglichst viele Fahrzeuge einer höheren/teureren Line verkauft werden, da sie profitabler sind.
      Auf der anderen Seite braucht man aber auch günstigere um das Interesse für die Marke zu wecken und Volumen zu generieren.

      Je mehr Optionen angeboten werden umso höher muss aber auch der Basispreis sein da ein mehr Komplexität Arbeit macht. Also: mehr verfügbare Optionen = höhere Basispreis.

      Gruß,
      Matthias
      Muss man auf die Rechtsschreibung 8ten, wenn man links schreibt?
    • Wunderschönen guten Tag an Alle,

      da ich von der Technik mal Null Ahnung habe, kann ich darüber auch wenig schreiben.
      Allerdings Schönheit liegt nun mal im Auge des Betrachters. Ist wie mit der Kunst, nicht jedes Bild gefällt mir,
      nur weil es im Museum hängt.

      Ob nun M oder C, beides sind hochpreisige Reisemobile und auch die Grundrisse sind oft sehr ähnlich.
      Eins ist aber sicher, wenn ich viel Geld in die Hand nehme um ein Reisemobil zu kaufen, dann muss es mir gefallen.

      Darum kann ich jeden nur raten, kauf das Wohnmobil, was dir oder Euch persönlich am besten gefällt. Das alles an Ausstattung hat,
      was ihr für euer Reiseverhalten benötigt. Wir für unseren Teil verbringen viel Freizeit in unserem Night-Liner und darum verfügt er über alles,
      dass wir uns gewünscht haben.

      Ansonsten hätten wir ein Wohnmobil für € 20.000 das fährt auch von A nach B. Wenn es nur darauf ankommen würde.
      Der Hersteller spielt nur dann eine Rolle, wenn es um den Wiederverkaufswert geht.

      Viele Grüße
      Karo
    • Mit größeren Volumen hat das weniger zu tun. Natürlich bringt kein Hersteller Produkte aus den Markt die nicht kostendeckend sind. Aber im Prinzip orientiert sich die Preisgestaltung eher daran was der Markt hergibt. Ob ein Hersteller nun 400 oder 500 Kühlschränke einkauft bringt in den Preisverhandlungen mit den Zulieferern keine nennenswerte Scaleeffekte. Zumal diese ohnehin ausgelastet sind und sich nicht großartig bewegen müssen. Das es jede Menge Potenzial gebe die Verkaufspreise zu reduzieren ergibt sich ja schon allein aus der Tatsache wie viele Rücklagen durch Reklamationen für jedes Fahrzeug in der Garantiezeit gebildet werden müssen. Hier wären riesige Potentiale durch bessere Qualitätskontrollen der Zukaufteile und Endkontrollen möglich. Ich denke das gilt für die gesamte Branche egal in welche Preisklasse man schaut. In den Zeiten in denen der Laden brummt macht man das aber nicht, weil man lieber Umsatz für die Anteilseigner erwirtschaftet.
      Ich denke Morelo punktet derzeit mit Design, N&B mit Eleganz und Sicherheit und der Rest mit einem gutem Image das man sich in der Vergangenheit erarbeitet hat.
      Wie weit sich die Preisspirale noch nach oben weiter dreht wird die Zukunft und die Wirtschaftliche Entwicklung zeigen. Aber so lange genug Käufer da sind die bereit sind die Preise zu zahlen geht das wohl so weiter. Derzeit ist der Optimismus der Branche jedenfalls ungebrochen.

      Gruß
      Rufus
    • Moglies wrote:

      Je mehr Optionen angeboten werden umso höher muss aber auch der Basispreis sein da ein mehr Komplexität Arbeit macht. Also: mehr verfügbare Optionen = höhere Basispreis.
      Hallo Matthias,

      das muss nicht unbedingt sein. Bei C und M hat man sich für eine Preispolitik mit relativ hohen Basispreisen und guter Grundausstattung entschieden. Bei N&B hingegen sind die Grundpreise deutlich niedriger aber dafür muss//kann man mehr Optionen wählen. Als wir unseren Flair gekauft haben, hatten wir vergleichbare Modelle von M und C gerechnet, alles natürlich mit vergleichbarer Ausstattung. Die Fahrzeuge hätten am Ende alle bis auf eine geringe Differenz gleich viel gekostet. D.h. viel Auswahl (N&B) muss nicht unbedingt hoher Basispreis bedeuten.

      Welche Variante besser ist, sei dahin gestellt. Ich persönlich finde die N&B-Lösung ganz gut, weil man bei C & M über den hohen Basispreis ggfs. Ausstattungsdetails mitkauft, die man vielleicht gar nicht haben möchte. Bei N&B bin ich da etwas freier in meiner Entscheidung.

      VG, Thomas
    • Tri wrote:

      Was sind denn die Vorteile des Morelo Empire Liner gegenüber dem Concorde Liner Plus? Was sind die typischen Nachteile, Schwachstellen oder Probleme der beiden? Wodurch rechtfertigt sich der grundsätzliche Mehrpreis von Morelo?
      Danke schon für Eure Meinung.
      Liebe Grüsse
      Ich bin da ähnlich mit @Luna unterwegs, der Empire als Flagschiff fährt etwas über dem Linerplus, kann dem neuen Centurion aber aktuell nicht das Wasser reichen.
      Ich würde in dem Preissegment mein Bauch fragen, was vor der Türe stehen soll, denn Austattungen können beide "mit alles"....... Ich denke Schwachstellen findet man überall, aber das ist auch klagen auf ganz hohem Niveau.

      grüße Ulli
    • Luna wrote:

      Hi ,
      ich glaube du vergleichst verschiedene Modelle.
      Der Empire ist das Flaggschiff von M und der Centurion ist das Flagschiff von C.
      Die müsstest du vergleichen.
      Der Palace von M müsste der Liner von C sein.
      Oder die.
      Daher dein Preisunterschied.
      Wie die anderen beschrieben haben, konfigurieren, studieren und Meinungen einholen.

      LG Luna
      Nö, glaube das passt schon. Der Centurion läuft ja normalerweise auf MB Actros, der Liner auf Atego oder Iveco. Konfiguriert ist der Unterschied ca 50.000 Euro (aber es ist ja nicht alles eine Preisfrage). Qualität ist sehr wichtig.
    • Tri wrote:

      willi_chic wrote:

      Tri wrote:

      Wodurch rechtfertigt sich der grundsätzliche Mehrpreis von Morelo?
      vielleicht schon in der Serie bessere Ausstattung?ich würde mir halt beide mal konfigurieren und schauen was unterm Strich rauskommt

      grüße klaus
      50.000 Euro Mehrpreis Morelo
      Wie Luna schon sagte:

      Vom Anspruch ist der Centurion mit dem Empire vergleichbar.

      Der Liner hat z. B. die konventionellen Klappen, die oftmals unschöne Wellen aufzeigen.

      Persönliches, subjektives PS:
      Trotzdem würde ich mir keinen M mehr kaufen.
      Nur wer seine Muttersprache beherrscht, ist in der der Lage, dem Gegner Ravioli zu bieten.
    • Tri wrote:

      willi_chic wrote:

      Tri wrote:

      Wodurch rechtfertigt sich der grundsätzliche Mehrpreis von Morelo?
      vielleicht schon in der Serie bessere Ausstattung?ich würde mir halt beide mal konfigurieren und schauen was unterm Strich rauskommt

      grüße klaus
      50.000 Euro Mehrpreis Morelo
      Also 50.000 € Unterschied zwischen Liner Plus und Empire ( ungefähr gleich konfiguriert ) ?
      Gleiches Fahrgestell ?
      Smaltalk unter Wohnmobilisten :
      Na, waren die Augen wieder grösser als der Stellplatz ?
    • Pisti wrote:

      Wunderschönen guten Tag an Alle,

      da ich von der Technik mal Null Ahnung habe, kann ich darüber auch wenig schreiben.
      Allerdings Schönheit liegt nun mal im Auge des Betrachters. Ist wie mit der Kunst, nicht jedes Bild gefällt mir,
      nur weil es im Museum hängt.

      Ob nun M oder C, beides sind hochpreisige Reisemobile und auch die Grundrisse sind oft sehr ähnlich.
      Eins ist aber sicher, wenn ich viel Geld in die Hand nehme um ein Reisemobil zu kaufen, dann muss es mir gefallen.

      Darum kann ich jeden nur raten, kauf das Wohnmobil, was dir oder Euch persönlich am besten gefällt. Das alles an Ausstattung hat,
      was ihr für euer Reiseverhalten benötigt. Wir für unseren Teil verbringen viel Freizeit in unserem Night-Liner und darum verfügt er über alles,
      dass wir uns gewünscht haben.

      Ansonsten hätten wir ein Wohnmobil für € 20.000 das fährt auch von A nach B. Wenn es nur darauf ankommen würde.
      Der Hersteller spielt nur dann eine Rolle, wenn es um den Wiederverkaufswert geht.

      Viele Grüße
      Karo
      Es geht mir weniger um Optik, als um Qualität. Man hört viel - von sehr zufrieden bis unzufrieden. Wo liegen die typischen Schwächen und Stärken?
    • BerndP wrote:

      Tri wrote:

      willi_chic wrote:

      Tri wrote:

      Wodurch rechtfertigt sich der grundsätzliche Mehrpreis von Morelo?
      vielleicht schon in der Serie bessere Ausstattung?ich würde mir halt beide mal konfigurieren und schauen was unterm Strich rauskommt
      grüße klaus
      50.000 Euro Mehrpreis Morelo
      Wie Luna schon sagte:
      Vom Anspruch ist der Centurion mit dem Empire vergleichbar.

      Der Liner hat z. B. die konventionellen Klappen, die oftmals unschöne Wellen aufzeigen.

      Persönliches, subjektives PS:
      Trotzdem würde ich mir keinen M mehr kaufen.
      Warum nicht?
    • Luna wrote:

      Tri wrote:

      willi_chic wrote:

      Tri wrote:

      Wodurch rechtfertigt sich der grundsätzliche Mehrpreis von Morelo?
      vielleicht schon in der Serie bessere Ausstattung?ich würde mir halt beide mal konfigurieren und schauen was unterm Strich rauskommt
      grüße klaus
      50.000 Euro Mehrpreis Morelo
      Also 50.000 € Unterschied zwischen Liner Plus und Empire ( ungefähr gleich konfiguriert ) ?Gleiches Fahrgestell ?
      Ja.
    SuperSense Füllstandssensoren