• Hallo Linertreffler,


    Bisher hat sich scheinbar keiner unserer Gruppe infiziert. Ohne hier den Datenschutz zu vergewaltigen, wäre es doch interessant, ob sich von uns welche infiziert haben, oder in Quarentäne sind.


    Wir kommen aus dem absoluten Hotspot Kreis Heinsberg und sind zur Zeit in der ganzen Familie verschont geblieben.


    Wie ergeht`s euch. :


    Viele Grüße Heinz und eine Coronafreie Woche :thumbup:

  • Viele haben den Coronavirus schon 2017,2018 und2019 ausgetragen. Ich glaube meine Frau und ich auch. Februar 2018 sind wir fast 3 Wochen extrem mit Atemwegserkrankungen und hohem Fieber dahinvegetiert.

    Es gab nur noch keine Tests.


    Gruß Heinz :thumbup:

  • Viele haben den Coronavirus schon 2017,2018 und2019 ausgetragen. Ich glaube meine Frau und ich auch. Februar 2018 sind wir fast 3 Wochen extrem mit Atemwegserkrankungen und hohem Fieber dahinvegetiert.

    Es gab nur noch keine Tests.


    Gruß Heinz :thumbup:

    Falsch, das ist nicht richtig Heinz.
    Coronaviren gibt es schon länger und verschiedene Arten.
    Dieser Covit19 ist neu.
    Das hat weniger mit den letzten Jahren zu tun.


    LG Luna

    Hilfe, Respekt, Tolleranz und Gemeinschaft ergeben auch Gesundheit........

  • Das ist jetzt der vierte Corona Thread - Nu Reicht´s ...


    Das dieser Virus unseren Alltag aktuell bestimmt und Ängste als auch Unsicherheit schürt ist klar. In jedem Forum wird aktuell das Thema Corona behandelt und manches Mal wird dieses Thema zum zentralen Gesprächsstoff. Wir sind ja hier im LinerTreff und unser Hauptthema ist nicht Gesundheit oder Corona sondern eigentlich das Thema "Liner". Ich habe da vollstes Verständnis dafür, dass Corona jeden irgendwie tangiert und beschäftigt. Dieses Thema zu ignorieren ist auch nicht die richtige Weg. Allerdings gehe ich auf News-Seiten um mich zu informieren und in den LinerTreff um mich mit Dickschiffen und Freizeit zu beschäftigen, im Sinne von Ablenken. Derzeit ist das aber kaum möglich, da auch der LinerTreff permanent coronasiert.

    Ich habe die dunkle Ahnung, dass eigentlich alles, was zu Corona gesagt, gefrotzelt, gemeint oder irgendwie mit Corona zu tun hat, denn auch nun gesagt ist. Wer sich mit dem Thema auseinandersetzen möchte, dem steht das gesamte Internet zur Verfügung und da gibt es mannigfaltige Informationen, Diskussionen und ernst als auch flapsige Beiträge. Ich würde gerne dieses Thema im LinerTreff nun ein wenig zurückstufen und mich mehr auf Reisen, Dickschiffe und dem konzentrieren, was uns eigentlich hier in der Gemeinschaft am wichtigsten nach Corona, ist.


    Das die Corona-Einschläge nähe kommen und dass wir vielleicht erst im Anfangsstadium einer Pandemie sind, mag alles sein. Ob es sich um eine Verschwörung oder um einen Hype der US Demokraten handelt, ob der chinesische Geheimdienst diesen Virus gezielt entwickelt und eingesetzt oder wir einfach nur mit einer abzusehenden Geissel der Menschheit beaufschlagt werden. Ob ein höheres Wesen oder ein böser Geist diesen Virus auf die Welt gebracht hat, all das kann man trefflich diskutieren aber wenig an der aktuellen Entwicklung verändern. Wir alle können nur einfach nur versuchen diesem Rochus aus dem Wege zu gehen und uns darauf konzentrieren, die Seuche möglichst unbeschadet und anständig zu überstehen.


    Christina und ich sitzen gerade mit einem Glas Wein in der Sonne, freuen uns, dass hinter uns das Dickschiff parkt und wir damit die Möglichkeit haben dem Thema etwas auszuweichen. Das ist keine Ignoranz aber irgendwann wird es eine Phase nach Corona geben und ich mag die ganze Zeit nicht unter einem Damoklesschwert verbringen. Das Leben ist hart genug und wir wollen uns freuen, dass die LinerTreffler vornehmlich auf der Sonnenseite dieses Lebens stehen. Im Schatten gibt es keine Liner! Deswegen mag ich auch nicht permanent daran erinnert werden, dass aus dieser Schattenseite ein Virus unser Leben bestimmen soll. Vielmehr möchte ich, wenn es um mich zu sehr coronasiert, in den LinerTreff schauen um mich mit der Lebensfreude zu beschäftigen. Das wir dem Desaster nicht nach Sylt entfleuchen können, ist nun einmal so .... machen wir halt was anderes. Ganz bestimmt aber nicht permanent mit Corona beschäftigen ... Ich habe gerade einige neue Lieder für die Klampfe rausgesucht und wenn unsere Nachbarmobile es ertragen, dann werden morgen in der Sonne die neuen Texte gelernt und geübt. Das ... ja das ist Lebensfreude. Corona ist das derzeit nicht!


    vG

    Martin

  • Schau Martin ich habe heute Smartino abgeholt und nu fahr ich im Cabrio und singe lauthals meine Lebensfreude raus ^^^^

    Lasst uns einfach nach vorn schauen und uns freuen das wir uns kennen und austauschen können.

    Bleibt alle gesund

    Herzliche Grüße


    Aggi und Volker



    Wir träumen nicht unser Leben, wir leben unseren Traum

    mit unserem PhoeniX A 7800 RSLX

  • Moin Martin , dass halte ich für eine vernünftige Idee !

    inzwischen wird man dermaßen überschwemmt von diesem Thema .


    Aber Alkohol hilft da nicht wirklich weiter :D ( Glas Wein mit der Frau )

    Schöne ruhige und hoffentlich sonnige Tage.

  • Hach, da werde ich doch glatt neidisch, Ein schönes E30 Cabrio. War mal mein Traum, bin aber vom E21 zum E36 Coupe gesprungen.


    Grüße & viel Spaß damit,


    Ralf

    Wenn man Morgens statt zur Arbeit direkt an´s Meer fährt, geht´s eigentlich....


    Mit Frau und Hund unterwegs im N&B Flair 880 LE ...

  • Soeben hat hier im NDR Fernsehen so ein Vogel vom RKI wörtlich gesagt:


    "Natürlich können Sie mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sein, sie sollten sich aber nicht panisch bewegen!"


    :lol4::gutenacht:


    Wenn jemand im Raum Bremen Asyl benötigt: bitte melden.

    Wer genau hinschaut wird traurig feststellen müssen, dass das Land der Dichter und Denker langsam aber sicher verblödet.

  • mag sein daß der o.g. Wodarg ein ausgewiesener Virologe ist und seine von ihm geschätzte Zahl von 0,1% Todesfällen und 2 - 3000 insgesamt recht niedrig und damit beruhigend klingt.


    ich sehe die Entwicklung einer Pandemie und die damit zusammenhängende Zahl der Erkrankungen weniger als einen Fall für den Virologen (der mich im Einzelfall behandelt) sondern mehr als ein Fall für den Statistiker, der auf der Basis von Zunahme von Erkrankungen und daraus abgeleitenden Todesfällen seine Prognose stellt und daraus eine Sterberate von 4% errechnet


    der anhängende Link ist etwas härterer Stoff zum Lesen (viele Daten, Diagramme und Modelle), und geht leider nicht so easy runter wie das Video von Dr, Wodarg

    Überzeugt mich als Ingenieur aber weit mehr als das locker dargestelltes Video


    https://medium.com/@maxbalbach…andeln-musst-fb26b1ccb207


    grüße klaus


    PS während einige Liner in Nierstein gegrillt haben, waren Freunde in Österreich in einem Risikogebiet bei tollem Wetter Skifahren.

    Ergebnis 2 Wochen Quarantäne für die ganze Familie

SuperSense Füllstandssensoren