TSU 24 V CAN Tachograf Simulationseinheit Bedienung


  • Hallo zusammen,

    heute habe ich ein sehr spezielles Thema.


    In meinem Eurocargo befindet sich eine Simulationseinheit für Fahrzeuge ohne vorgeschriebenes EG-Kontrollgerät.

    Leider hat mir der Vorbesitzer hierüber keinerlei Unterlagen ausgehändigt. Eine Betriebsanleitung fehlt.

    Ich kenne zwar nicht den Sinn und Zweck dieses Gerätes, vermute aber, dass es ähnlich einem Tachograf die Fahrzeit und Geschwindigkeit aufzeichnet und bei Kontrollen ausgelesen werden kann. Ein Einschub für Fahrerkarten fehlt - denn dafür wäre eine gewerbliche Nutzung Voraussetzung, was bei einem privat genutzten Wohnmobil ja nicht gegeben ist


    Was ich wissen möchte ist folgendes:

    Mein Concorde Cruiser auch einem Eurocargo 80E21 ist auf 7,49 t abgelastet. Normal sind 8,8 t - wobei es sogar noch höher ginge, wie man mir sagte.

    Vielleicht hatte der erste Vorbesitzer die 8,8 t zugelassen und deshalb ist dieses Gerät eingebaut worden.

    Meine Frage lautete daher: ab welcher Gewichtsklasse ist dieses Gerät Pflicht?


    Außerdem hätte ich gerne eine Betriebsanleitung dafür. Im Internet bin ich leider nicht fündig geworden. Weiß jemand eine Quelle dafür?


    Wer hat Erfahrungen mit diesem Gerät, wurde vielleicht schon mal kontrolliert und kann mir sagen, ob ich mit meiner Vermutung richtig liege.


    Gibt es im Europäischen Ausland irgendwo eine Vorschrift, dass man sowas an Bord haben muss? .


    Vielen Dank schon mal im Voraus.


    LG Bobil

  • Bobil

    Changed the title of the thread from “TSU 24 V Tachgraf Simulationseinheit Bedienung” to “TSU 24 V CAN Tachograf Simulationseinheit Bedienung”.
  • ... und das Gerät stellt den Speicher für Tourdaten zur Verfügung. Beim MAN ist sogar eine USB Schnittstelle vorhanden über due man Telemetriedaten auslesen könnte.


    Ohne den Dummy stünden viele Funktionen (Restkilometer, Uhrzeit, MAN: Einstellungen Fahrermenü) nicht zur Verfügung.


    Bleibt gesund!

    Martin

  • Seid ihr Sicher?


    im nachfolgenden Link wird das Teil für 367.- € angeboten. Für ein Dummy mit dem man die Uhr stellen kann wäre das ne Menge Geld.


    https://shop.fahrtschreiberdie…n-simulationseinheit.html


    Die Schnittstelle ist bei mir auch drin - allerdings kein USB sondern eine mir unbekannte Norm. Hinter der mittleren Klappe die man im Bild oben auch sieht.

    Auch führen rückseitig mehrere Kabel zum Gerät.


    Danke Martin.


    LG Bobil

  • Hallo Didi,


    in der Beschreibung des Shops steht:


    Tachographen-Simulations-Einheit DTCO-Basis 24V
    In Fahrzeugen ohne vorgeschriebenes EG-Kontrollgerät bildet die Tachometer-Simulator-Unit (TSU) 1391 die Schnittstelle zwischen Impulsgeber und Anzeigeeinheit.
    Die TSU 1391 liefert über CAN-Bus Daten zur Anzeige von Geschwindigkeit und Wegstrecke, sowie Datum und Uhrzeit.


    Ich folge da eher Martin und bin überzeugt, dass man die Daten mit einem speziellen Stick auslesen kann. Wozu das Ganze dient kann ich mir gut vorstellen. Bestimmt nicht, um selbst etwas testen, auslesen oder stellen zu können. Die Uhrzeit stelle ich ja direkt am Armaturenbrett. .


    Vielmehr werden Geschwindigkeit, Wegstrecke und Datum und Uhrzeit mit dem Gerät aufgezeichnet. Also alles Daten, die auch bei einer Überprüfung durch die Verkehrspolizei oder bei einem Unfall eine Rolle spielen würden.


    Aber trotzdem danke, dass Du Dich mit dem Thema beschäftigt hast.


    LG Bobil

  • Vielmehr werden Geschwindigkeit, Wegstrecke und Datum und Uhrzeit mit dem Gerät aufgezeichnet. Also alles Daten, die auch bei einer Überprüfung durch die Verkehrspolizei oder bei einem Unfall eine Rolle spielen würden.




    LG Bobil

    Ist doch kein Problem, da Du Dich immer an alle Verkehrsvorgaben hälst.8o

    Kannst Du also trefflich Deine Unschuld beweisen bei ungerechtfertigten Vorwürfen.:coolman:

    Beste Grüße Peter

  • Ist doch kein Problem, da Du Dich immer an alle Verkehrsvorgaben hälst.8o

    Kannst Du also trefflich Deine Unschuld beweisen bei ungerechtfertigten Vorwürfen.:coolman:

    Beste Grüße Peter

    Ist gar kein Problem. Die Daten können mit klassischen Methoden nicht ausgelesen oder verwertet werden. Dafür brauchts dann etwas mehr als den USB-Stick mit welchem die elektronischen Fahrtenschreiber, respektive der Speicherchip einer Fahrerkarte ausgelesen werden kann. Bei der IVECO-Lösung ist meines Wissens auch keine entsprechende Schnittstelle vorhanden. Bei dem MAN Dummy kann man die USB Schnittstelle totlegen. Da es sich nicht um einen zertifizierten Fahrtenschreiber handelt, könnten die Schupos zwar technisch den MAN Dummy auslesen, dürfen es aber nicht. Ich habe bei unserem Gerät die USB Schnittelle technisch totgelegt (SIcherheitshalber). Wenn die Rennleitung also auf die Idee kommen würden, dann dürften die da von meiner Seite ran ... kann ich ja nix dafür, wenn es dann nicht funktioniert ... meinen guten Willen zeige ich auf jeden Fall :whistling:


    vG

    Martin

SuperSense Füllstandssensoren