Was nun tun im Sommer?

  • Hallo Zusammen,

    wir haben Ende Juni/Anfang Juli unseren dreiwöchigen Jahresurlaub geplant. Eigentlich wollten wir an die Nordsee... eigentlich :/


    Stellplätze und Co. zu reservieren mögen wir nicht, das nimmt uns irgendwie die Freiheit. Geht Euch bestimmt ähnlich? Den einzigen Startpunkt, den wir reserviert haben, ist Urbachtal.


    Habt Ihr ungefähr eine Einschätzung was auf uns alle zukommt?


    Muss man reservieren? Muss man nicht? Sind Plätze frei, sind keine frei? Wie schauen die Vorgaben bezüglich Abstand halten und Co. aus? Ich habe irgendwie den Überblick komplett verloren, was wo mit welchen Einschränkungen erlaubt ist, und was nicht...


    Vielleicht habt ihr aber auch coole andere Tips an die wir noch gar nicht gedacht haben...???


    LG und schon mal Danke

    Stephan

  • Ich denke das man die "neue Zeit" entspannt angehen und sich mit den Gegebenheiten arrangieren muss. Wir machen uns derzeit gar keinen Kopf und werden im Sommer ohne Ziel aufbrechen. Der Vorteil unserer Mobile ist, dass wir zum großen Teil autark sind. Es finden sich immer wieder spontane Plätze am Rande von Ortschaften oder vor Restaurants. Zur gelegentlichen Ver- und Entsorgung findest Du bestimmt auch einen Platz. Vielleicht hilft Dir diese Einstellung ein wenig. Bevor ihr aufbrecht sehen wir uns irgendwo zum Ratschn, evtl. Schwandorf oder einen der schönen Plätze bei euch.


    v.G. Schorsch

  • Da hast du schon Recht Schorsch... Einfach so entspannt wie immer und sich gar keinen großen Kopf machen, ist wahrscheinlich das Beste Rezept!


    Immer gerne. Wir freuen uns...!!!


    Lg

  • Ihr habt ein interessant beklebtes Fahrzeug👍 auf der Windschutzscheibe habt ihr eure Handynummer aufgeklebt. Hat das einen tieferen Sinn?

    Bekommt ihr nicht ganz viele Anrufe?😉

    —————————————————————————————
    Nimm dir das Leben und lass es nicht mehr los.

  • Bekommt ihr nicht ganz viele Anrufe?

    Vermute mal dies könnte der Sinn sein weil sie eventuell so Autoverschönerungen machen. Wenn ja da hätte ich Ideen für unser Zukünftiges ;)

    Wohl dem, der eine Macke hat!
    Ob ADHS, Asperger oder Legasthenie, Beeinträchtigungen sind längst nicht nur immer ein Nachteil - sondern Quell für Kreativität und ungewöhnliche Leistungen. Etliche erfolgreiche Künstler, Erfinder oder Unternehmer sind leuchtende Beispiele dafür.
    Wer sich also nur auf meine Rechtschreibe- und Orthografiefehler beschränkt verpasst vielleicht etwas ^^

  • Steffi (Frau Moglies) ist auch etwas Nervös. Ich bin bei Schorsch, irgend etwas findet sich immer. Ich will die Optionen die wir mit unseren Fahrzeugen haben auch nutzen.

    Wir hatten überlegt im Sommer zur Mecklenburgischen Seenplatte zu fahren. Da habe ich aber die Befürchtung das es dieses Jahr noch voller wird als sonst in der Hauptreisezeit.

    Wir werden sehen.


    Gruß,

    Matthias

  • Hauptreisezeit ist immer alles voll, egal wo, das wissen wir doch alle. Mit oder ohne Corona

    Wir fahren wenn möglich immer Nachsaison. Ohne fest zu buchen, mag es nicht wenn ich unbedingt an den Platz um die Uhrzeit und den Tag vor Ort sein muss.,

    Das ist keine Freiheit für mich.

    Entsorgung und Frischwasser gibt es inzwischen bei vielen Gemeinden.

  • Vielleicht sollten wir uns hier ständig am Laufenden halten, wie es so aussieht...


    Eine App, die die Belegung auf einem Platz anzeigt wäre echt cool. TopPlatz (?) hat ja schon einen Anfang gemacht.


    LG

  • Wir sind ebenfalls völlig entspannt und lassen die Sache mal auf uns zukommen. So wie Schorsch schon schrieb sind wir ja weitestgehend autark und können so auch die Plätze nutzen, die eben keinen Strom und/oder Infrastruktur haben, Da findet sich meist immer irgendwas. Wir haben sowieso, mit oder ohne Corona eher keine festen Ziele und tingeln dann meist so los, wie wir gerade Lust und Laune haben.


    vG

    Martin

  • Wir müssen leider in den Ferien fahren.

    Da wir gerne Wandern fahren wir meist in die Berge. In Südtirol haben wir "Parkplätze" gefunden die mit Autarken Fahrzeugen gut auch für länger zu nutzen sind aber nicht unbedingt schöne Stellplätze sind. Wenn wir nach dem Wandern spät zurückkommen ist uns das aber egal. Das ist unser Bach-Up für den Sommer. Funktioniert aber halt nur wenn man nach Südtirol fahren kann / darf. Die scheinen in Italien aber weitesten vorne zu sein was öffnen angeht.


    VG

    Steffi & Matthias

  • Bisher sind wir jeden Sommer immer auf blauen Dunst gefahren. Mit Vorbuchungen, die wir auch ausprobiert haben, haben wir auch schon schlechte Erfahrungen gemacht.


    Da hatten wir mal eine Woche auf einem CP bei Biarritz gebucht und dann hat es dort nur geregnet. Also haben wir schon auf der Anfahrt abgebrochen und sind statt dessen runter zum Mittelmeer, wo wir dann Sonne satt hatten. Den Platz mussten wir natürlich trotzdem betahlen. Stellplätze lassen sich irgendwie immer finden.


    Die Flexibilität mag dieses Jahr leiden (wobei ich persönlich glaube, dass auch das Mittelmeer und andere europäische Ziele bald wieder angefahren werden können) aber wir werden auch jetzt wieder einfach so losfahren. Sich treiben zu lassen und keinem Zwang, einen bestimmten Platz zu einem Termin erreichen zu müssen, zu unterliegen, ist einfach zu schön.


    VG, Thomas :-))

  • Ihr habt ein interessant beklebtes Fahrzeug👍 auf der Windschutzscheibe habt ihr eure Handynummer aufgeklebt. Hat das einen tieferen Sinn?

    Bekommt ihr nicht ganz viele Anrufe?😉

    Gottseidank nicht. Es steht ja auch der Zusatz „Im Notfall“ drüber. Da wir absolute FreiCamper sind, stehen wir an vielen Möglichen aber auch Unmöglichen Stellen. Selbstverständlich versuchen wir dabei Niemanden zu stören oder gar zu behindern. Aber für den Fall dass wir, wenn wir mit den Rädern unterwegs sind, erreichbar sind haben wir die Handy Nummer drauf stehen. Bis jetzt sind wir erst einmal, in Salzburg, von der Polizei angerufen worden. Die haben sich aber nur Aufgrund von Anwohner Anfragen gemeldet. War aber alles ok.:-)

    „Man reist nicht, um anzukommen, sondern um zu reisen.“ — Johann Wolfgang von Goethe

  • Wir warten auch ab und entscheiden spontan. Ich lese mir mittlerweile die ganzen Corona-News und Verordnungen nicht mehr durch. Da ich ja jetzt aufgrund des Großveranstaltungsverbots mind bis Ende August - und aufgrund der Angst der Unternehmen vor Ansteckung für ca 1 Jahr “Zwangs-Frührentner“ bin, geniesse ich das Leben und fahre ins Blaue hinein.

  • Wir fahren seit über 15 Jahren immer auf's gerade Wohl der Sonne und Laune nach. Buchungen hasse ich eigentlich. Das nervt mich schon bei unseren Kreuzfahrten. Aber da geht es leider nicht anders, ausser dass wir sehr kurzfristig buchen.

    Dieses Jahr buchen wir das erste Mal fest auf einem CP für 2 Wochen an der Nordsee. Dafür bekommen wir einen wunderschönen windgeschützen Eckplatz mit mind. 150qm Fläche ohne Anzahlung und ohne Stornogebühren. Man kommt uns wirklich sehr entgegen. Der Platz ist uns zumindest sicher und wir gehen bei einer Strecke von über 750km Entfernung kein Risiko ein. Wir dürfen gespannt sein, ob es für uns die richtige Entscheidung war. Sollten wir im September wieder in Richtung Adria fahren dürfen, werden wir wieder ohne Buchung losfahren. Aber es könnte spannend werden wenn man sowas lesen muss.

  • Wir reservieren schon lange nicht mehr! Der Grund liegt darin, dass man sich alsdann für einen Platz verpflichtet, den man nicht kennt und prompt steht da ein Baum mit minderer Höhe im Wege. Zudem unterschätzen die Campingplatzbetreiber ausnahmslos die Dimensionen unserer autarken Fahrzeugen. Kurz gesagt, passte es selten.


    Die besten Erfahrungen haben wir mit einfach hinfahren und vor Ort den Platz aussuchen gemacht. Alles voll? Kein Problem und haben auch schon mal eine Nacht auf der Wartespur verbracht und sehr nette Leute kennen gelernt.


    In diesem Sinne wünsche ich euch eine tolle Zeit, schöne Plätze sowie nette Nachbarn und wer weiss das schon, treffen wir uns heuer mal auf einem Platz in der Region "Mecklenburgischen Seenplatte oder Uckermark".

  • Neu in Mode zu sein scheint auch das Fahrzeug abzustellen und die Gebühren in Voraus zu bezahlen. Hier stehen 3 Dickschiffe seit wir am Montag angekommen sind. Unbewohnt in bester Lage während andere wieder weg müssen weil kein Platz frei.

    Es gibt Tage da verliert man und es gibt Tage da gewinnen die anderen......

SuperSense Füllstandssensoren