Luxury Motorhome Days 2020 in Aschbach (7. bis 14. September 2020)

  • Gerade vom Facebookticker....


    Luxury Motorhome Days 2020 in Aschbach vom 7. bis 14. September 2020,


    Dieses Jahr findet erstmals Europas größte Ausstellung für Luxusreisemobile in Kooperation von Concorde und PhöniX Reisemobile statt.


    Alle weiteren Informationen und Anmeldeformulare demnächst unter http://www.lmd-aschbach.de/


    Die Anzahl der täglichen Teilnehmer an der kostenfreien Verkaufsveranstaltung ist begrenzt, da nur so die Abstandsregeln gewährleistet werden kann. Nach Anmeldung erhalten die Anmelder ihr VIP-Ticket, dass sie zur Teilnahme berechtigt.

    -----------


    Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen.


    ------------

  • Vielleicht ist es eine Abwägung nur wirklich Interessierte Kunden zu erreichen, damit der Masse und den

    „nur mal schauen Kunden“ zu entgehen, und evtl. sein eigenes Sicherheits- und Hygienekonzept in Sachen

    Corona zu verfolgen. Könnte doch sein......


    LG Luna

  • Aus marketing- und vertriebstechnischen Gründen ein guter Ansatz..


    Somit kann man dem CSD etwas entgegen stellen und überlässt das Feld nicht komplett Morelo, auch wenn man nicht vor Ort ist..

    Die lange vorbereiteten neuen Modelle präsentieren (allerdings habe ich jetzt keine Ahnung, ob dieses Jahr etwas ansteht).

    Durch die nötige Anmeldung sind viele "wirkliche Interessenten" vor Ort und falls dann der CSD doch noch abgesagt wird, hat man bereits einen Claim abgesteckt.


    Ich finde es spannend, obwohl ich sicherlich nicht zum CSD oder zum LMD hinfahren werde.

    -----------


    Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen.


    ------------

  • Ist für mich jedenfalls sinniger als der CSD. Ich hatte gestern ein langes Telemeeting wo es um Veranstaltungen bis zu 500 Personen im Oktober ging.

    Das derzeit auferlegte Hygiene Konzept lässt einem die Lust zu einer Veranstaltung vergehen. Es ist mir immer noch schleierhaft wie man eine ganz andere Zahl an Besuchern wie es auf dem CSD zu erwarten ist, dingfest machen will sollte es zu einer notwendigen Rückverfolgung kommen. X(


    v.G. Schorsch

  • Hallo,


    Ich habe mir die Präsentation vorhin angesehen. Zum einen Hut ab aus meiner Sicht für die neue Art der Präsentation. Alle die noch unternehmerisch Aktiv sind werden sich mit der weiteren Digitalisierung von Prozessen auseinander setzen müssen.

    Aus meiner Sicht interessant ist der 1. Teil den der Geschäftsführer präsentiert. Auch das gut gemacht. Rückblick auf das gerade abgelaufene Geschäftsjahr. Die Corona bedingten Auswirkungen durch Lieferengpässe bei den Fahrgestellen etc. Allerdings deutet die Planung für das laufende Geschäftsjahr darauf hin, dass man bei Concorde von einer geringeren Nachfrage aus geht. Selbst in den beide positiven Szenarien plant man "nur" mit 320 anstelle der für das gerade abgelaufen Geschäftsjahr geplanten 510 Fahrzeuge. Bisher bin ich davon ausgegangen, dass die Caravan Industrie im Gegenteil von den Corona bedingten Auswirkungen profitieren wird.

    Dann wiederum aus der kaufmännischen Perspektive wird es Interessant sein wie der zukünftige Vertrieb sich verteilen wird. Phoenix verkauft bisher ausschließlich über Händler während Concorde einen eigenen Verkauf hat. Digitale Präsentationen, und Hausmessen geben zukünftig die Möglichkeit den direkt verkauften Anteil deutlich zu erhöhen. Ich habe immer behauptet, die 100 Fahrzeuge die Phoenix im Jahr verkauft, kann man auch im Direktvertrieb verkaufen.


    Viele Grüße

    Thomas

  • Ich habs leider nicht geschafft (aber auch vergessen)... ... Was ist denn die komplett neue "Concorde-LINER-Linie" ?

    -----------


    Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen.


    ------------

  • Wie in vielen anderen Branchen bereits geschehen (zB CeBIT) werden die Megamessen vom Markt verschwinden, da der Kosten Nutzen Effekt nicht mehr passt. Oder große Hersteller, die es sich auf Grunde von Marke und Marktanteil leisten können gehen andere Wege (zB Specialized und Euro Bike). Die Messeveranstalter rufen mittlerweile einfach Preise auf deren Gegenwert nicht mehr gegeben ist.
    Die digitale Welt hat das Konzept der Megamessen und grundsätzlich Messen überholt, da man online alle Information zur Vorauswahl bekommt und dann nur noch gezielt die Händler / Marken der Wahl besucht.
    Also Concorde und Phönix machen alles richtig. Die Leadgen Aktion durch die Registrierung ist vorbildlich - damit kann ein Nurture-Stream von potentiellen Kunden in zwei, drei und fünf Jahren aufgebaut werden. So funktioniert Vertrieb heute in vielen Branchen bereits. Die Zeiten in denen man kauft weil CSD ist sind vorbei.

  • Hallo Lars,


    Es war keine Live Präsentation, sondern es ist ein Video. Du könntest also nach wie vor um einen Zugangscode bitten. Ich bin in Bezug auf Liner jetzt nicht der richtige Ansprechpartner also nimm die Zusammenfassung nicht als vollständig. Viele Element vom Zenturion. Ein spezielles Holz und Leder. Viele gute Detaillösungen.


    Viele Grüße

    Thomas

  • Wie in vielen anderen Branchen bereits geschehen (zB CeBIT) werden die Megamessen vom Markt verschwinden, da der Kosten Nutzen Effekt nicht mehr passt. Oder große Hersteller, die es sich auf Grunde von Marke und Marktanteil leisten können gehen andere Wege (zB Specialized und Euro Bike). Die Messeveranstalter rufen mittlerweile einfach Preise auf deren Gegenwert nicht mehr gegeben ist.
    Die digitale Welt hat das Konzept der Megamessen und grundsätzlich Messen überholt, da man online alle Information zur Vorauswahl bekommt und dann nur noch gezielt die Händler / Marken der Wahl besucht.
    Also Concorde und Phönix machen alles richtig. Die Leadgen Aktion durch die Registrierung ist vorbildlich - damit kann ein Nurture-Stream von potentiellen Kunden in zwei, drei und fünf Jahren aufgebaut werden. So funktioniert Vertrieb heute in vielen Branchen bereits. Die Zeiten in denen man kauft weil CSD ist sind vorbei.

    Ich kenne den Caravan Bereich nicht so gut wie den Wassersportbereich. Die Hausmesse kann auch meiner Sicht schnell zum Inzest werden, da ich damit keine "neuen" und erst Recht nicht spontane Kunden erreiche. Eine 30 Meter Yacht in einer Halle auf der Boot in Düsseldorf auszustellen kostet ein vielfaches mehr, als das größte Wohnmobil auf Achse nach Düsseldorf zu fahren. Für viele Werften wäre es einfacher ihre Boote in Italien oder England in der Werft direkt im Wasser zu präsentieren. Trotzdem ist die Teilnahme an der Boot ein muss und ich kann nur bestätigten, dass es jedes Jahr im Preisbereich von plus 3.000.000 EURO viele Spontankäufe gibt. Die generiere ich mit einer Hausmesse garantiert nicht mehr. Also bin ich genau gegenteiliger Meinung. Die digitale Welt ergänzt die Messe und die Megamesse ist ein muss in dem Luxussegement. Die Zukunft wird zeigen welche Meinung richtiger lag.


    Viele Grüße

    Thomas

SuperSense Füllstandssensoren