Darstellung VICTRON Multiplus 2000 durch Firma WCS

  • Firmen wie VICTRON, von denen ich weltweit Ersatzteile bekomme, die in fast allen Booten und 1.000 den Offgrid - Anlagen verbaut sind, die über jahrelange Erfahrungen verfügen, so negativ darzustellen, finde ich nicht korrekt....


    Hinweis an den lieben Götz:


    Ich hab in meinem Flair einen " Victron Multiplus 2000" verbaut.


    Im Gegensatz zu dir, der einen Test in der Werkstatt durchführt, sind meine Frau als auch ich monatelang mit unserem Wohnmobil unterwegs.


    Wir nutzen auf unseren Touren u.a. die Klimaanlage AUTARK, ja AUTARK bei Aussentemperaturen von weit über 30 Grad und können gewiss mitteilen, dass wir bis dato keinerlei Probleme hatten...


    Unglaublich zu behaupten, darauf zu achten, dass der Wechselrichter, wegen Brummgeräuschen, nicht unterhalb der Betten verbaut wird...


    ...ab Minute 4.51 geht es los....


    Dass er sein Gerät nicht in der Wertung eingibt find ich ok.....Wer so ein Teil verbaut bekommt nirgends auf der Welt Ersatzteile ...ausser in Goch ...


    Allein deshalb käme so ein Teil für mich schon nicht in Betracht...


    PS: Unser Victron Wechselrichter ist in der Heckgarage verbaut, unterhalb unserer Betten, und wir schlafen sehr gut...



  • Leider erklärt er nicht weshalb sein Gerät besser sein soll, bzw auf seiner www gibt es auch keine weiteren Hinweise wie er ohne Trafo aus 12V 220V macht...


    Geht zwar prinzipiell über Dioden-Kondensator Kaskaden, aber nicht in so einer kleinen Kiste mit 2kW


    Grüße Klaus

  • Ich fand das war mal einer der "besseren Berichte". Hat drauf hingewiesen, dass die 2.000VA nicht 2.000 W bedeuten und die Leistung bei Temperatur abnimmt. Wer sich nicht so sehr mit Technik beschäftigt, ist sicherlich froh über solche Hinweise (Nibi wirbt bei dem neuen 3.000 VA übrigens auch mit 3.000W).

  • kuestenpaul


    Norbert, dass was du schreibst geht aus dem technischen Datenblatt hervor..


    Das ist keine Neuigkeit...


    Ein Problem hätte ich, wenn der Multiplus für mich nicht ausreichend wäre und wenn er wie im Video angegeben, so brummen würde...


    Und das ist bei uns definitiv nicht der Fall..


    Empfindest du den Multiplus als so laut das du nicht schlafen kannst?


    PS: Wir haben den Multiplus rund um die Uhr eingeschaltet...

  • Es ist mir sowieso ein Rätsel, dass sich Wohnmobilbesitzer bei Ihren wertvollen Mobilen auf solch ein Abenteuer einlassen!

    No Name Produkte statt Technik von Weltmarktführern, deren Geräte unter härtesten Bedingungen, Offroad, Onroad, Offgrid

    und auf dem Wasser zuverlässig ihren Dienst erledigen.

    Von weltweiten Servicepartnern und Netzwerk mal ganz abgesehen.


    Und „Hochfrequenztechnik“ ist nicht nur in einem der vorgestellten WR verbaut 🙈🙈


    Grüße Rudi

  • Ein klassischer Trafo für 4000W Übertragungsleistung bei 50Hz wiegt rund 25 kg, bei 125 kHz („Hochfrequenz“) nur noch rund 0,5 kg

    Und anstelle von Blech (Ringkern) kann man auch gepresstes Ferritpulver nehmen, was wahrhaft keine technische Neuheit darstellt


    Meine Meinung: der gute Götz verkauft uns da was das nicht wesentlich anders ist als bei Mastervolt etc


    Klingeln gehört halt zum Geschäft


    Grüße Klaus

  • Man ist ja vom gutem Götz gewöhnt, das er gerne ""seine"" Produkte in den Vordergrund stellt :saint:

    aber die heutige Internet Welt gibt ja nun eine riesige Plattform her, wo man sich als eventueller totaler Laie schlau machen kann;)

    Ich kann mich an Zeiten erinnern, wo man nur von bestellten Katalogen oder einer Mund zu Mund Propaganda lebte.

    Ein kleines Beispiel, ich habe mir in meinen damaligen Motorsegler aus o.g. Gründen die Elektrik von Mastervolt einbauen lassen,

    zur damaligen Zeit in der Seglerbranche eine gern gekaufte Anlage. Habe dann aber in den 90 er Jahren viele Ausfälle und Probleme gehabt.

    Bis ich dann in Norddeutschland durch einen Skipper eines Seenotrettungsboot auf die Firma Victron Energy aufmerksam gemacht wurde.

    Dies war dann der Grund, das ich die komplette E-Anlage auf diesen Typ gewechselt habe, natürlich auch mit Blick auf unser geplante

    Weltumsegelung und es war eine für uns perfekte Entscheidung, auch auf unserer langen Reise haben wir viele Segler mit E-Anlagen

    verschiedener No-Name E-Anlagen mit ständigen Problemen angetroffen, ich habe es irgendwann hier im Forum geschrieben

    es kommt nicht von ungefähr, das die Großschifffahrt / Feuerwehr / THW / Bundeswehr und andere Namhafte Verbraucher

    auf Victron Energy zurückgreifen und ich möchte an dieser Stelle klarstellen das ich kein Werbungsträger für diese Firma bin,

    sondern dies ist eine reine über 30 Jahre lange Erfahrung und Zufriedenheit :-))

    Lg aus La Paz Hermann

    Concorde Charisma III 850 L_Iveco EuroCargo 75E18 (Euro5-AdBlue)_7,49t_ZF-6-Gang-Automatgetriebe AS Tronic lite_Bj2012

  • Ich habe 2 Multiplus,die laufen bei uns rund um die Uhr.

    Ich bin damit sehr zufrieden.

    Unser Stellplatznachbar in Spanien hatte in seinem Mobil eine komplette Anlage von WCS incl.Lithiumbatterien verbaut.

    Die war Heiligabend ausgefallen, nichts ging mehr.

    Er hatte verzweifelt versucht, jemand bei WCS zu erreichen,nur Bandansage das Betriebsferien sind.

    Dank Martin's Zausels_Kerl telefonischer Hilfe, konnten wir die Anlage neu starten.

    Der Mann war überglücklich,denn er wollte schon nachHause fahren.


    LG Michael

  • Wir haben in der Garage einen Multiplus 3000 und das Bett ist ja bekanntlich direkt darüber beim Carthago.

    Als ich das Video vom Götz mit dem kleineren 2000er geshen habe musste ich herzlich lachen. Der 3000er hat noch nie gestört von der Lautstärke, weder der große Lüfter, noch das angeblich laute Ringkern brummen.


    Der macht halt was er soll und das zuverlässig. Zudem ist der 3000er um mehr als die hälfte günstiger als seine froschgrünen (die Farbe ist so häßlich) mit dem billig aussehenden Fernbedienteil. Der Wechselrichter von WCS ist sicher nicht schlecht, aber Victron so zu verunglimpfen ist einfach nur unterste Schublade.

    Ach ja, auch bei über 30 Grad Umgebungstemperatur ist mein Victron Multiplus noch nie ausgestiegen wegen zu hoher Temperatur.


    Entweder Mastervolt oder Victron, etwas anderes käme mir nicht ins Mobil.


    Holger


    Ps: Seine Arbeiten sehen aber spitzenmäßig aus, was ich bei den Preisen aber auch verlangen würde ;-)

  • Nun ja, ich bin ja bekanntlich überhaupt kein Freund von vergleichender Werbung. Unabhängig davon bestätigt sich aber tatsächlich, dass die Victron-Anlage tatsächlich besonders zum "Brummen" neigt.


    Testaufbau:

    ->Victron 24/5000 an 1000Ah FulGel (Exide) bei Ladungsstand 80% -> Alles OK, mit dem Ohr am Gehäuse hört man zwar ein elektrisches Summen aber absolut moderat.

    ->Victron 24/5000 an 1000Ah FulGel (Exide) bei Ladungsstand 30% -> OK, es brummt erträglich gleichmäßig

    ->Victron 24/5000 an 1000Ah FulGel (Exide) mit Wechselrichter bei 100% Ladungszustand -> Kein zusätzlicher Verbraucher -> Alles OK, mit dem Ohr am Gehäuse hört man etwas aber gering

    -> Victron 24/5000 an 1000Ah FulGel (Exide) mit Wechselrichter bei 100% Ladungszustand -> Heizlüfte mit 1000W -> Alles OK, man Hört einen geringen Brumm

    -> Victron 24/5000 an 1000Ah FulGel (Exide) mit Wechselrichter bei 100% Ladungszustand -> Backofen mit 2.800W -> deutliches Brummen

    -> Victron 24/5000 an 1000Ah FulGel (Exide) mit Wechselrichter bei 100% Ladungszustand -> Backofen mit 2.800W UND Heizlüfte mit 1000W -> spürbares Brummen


    Bei einer Normalbelastung kann man das "Brummen" weitestgehend durch eine flexible Befestigung kompensieren, so dass die Frequenz nicht auf das Fahrzeug übertragen wird. Bei einer höheren Belastung, in diesem ca. 3800W ist das Brummgeräusch vermutlich nicht mehr zu kompensieren, höchstens durch Isolation noch etwas zu mindern.


    Das man zumindest mein Gerät 24/5000 unter den Bettkasten schraubt und bei Last nicht hört, wage ich zu bezweifeln. Es sein denn ....


    Vergleichsweise kenne ich das auch von anderen Victron Multiplus Konstellationen. Im Grundbetrieb ist alles OK aber wenn die Dinger Leistung bringen müssen, fangen sie an zu brummen. Wie weit man dieses Brummen als störend empfindet, ist sicherlich eine persönliche Sache. Fakt ist aber mal, dass die Aussage "Victron Multiplus neigt zum Brummen" korrekt ist.

    Ich kann mir auch vorstellen, dass das Geräusch der laufenden Klimaanlage ein Stück weit das Brummen der Victron überlagert? Nervic ist das Brummen dann, wenn das Ladegerät der Victron erhöhte Leistung zum Laden der Batterien bringen muss. Bedeutet, wenn man mit leeren Batterien ankommt, Landstrom anschließt und ins Bett geht, dann wird man das Brummen mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit auch wahrnehmen.


    Ich werde die Anlage trotzdem verbauen, weil ich in den Situationen, wo ich die hohe Leistung benötige, das Brummen auch in Kauf nehmen kann. Die Anlage vom Götz scheint bei vergleichbarer Leistungsanforderung keine Geräusche zu entwickeln ... Da muss aber auch jeder entscheiden, wie weit er gewichtet (die Victron wiegt einiges mehr) ... Preis gegen Brummen ...


    vG

    Martin

  • Mir egal was der Götz da erzählt. Wir haben einen Victron Multiplus 5000/24/120. da brummt gar nichts. Ist super leise und im Fahrzeug definitiv nicht wahrnehmbar.

    Das Teil ist seit 5 Monaten Tag und Nacht in Betrieb und macht keinerlei Zicken. Der 5000/24 Phönix, den wir vorher drin hatten lief >2 Jahre ununterbrochen und ist noch so gut wie neu. Im übrigen hat Götz die Victron Paramentierung ( Brummen reduzieren, falls erforderlich) vielleicht noch nicht ausreichend gelesen. Das Götz Victron anscheinend nicht besonders mag ist nichts neues....siehe Lipo Test, weil er halt seine Akkus verkaufen will ( ..verständlich). Mastervolt greift offensichtlich nicht an, denn er ist ja nun im "Guten" mit Concorde, die halt Mastervolt einbauen.

    Interessant jedoch ist der Umstand, das er ständig die Victron App auf Seinem Handy nutzt...ist wohl doch gut. Überhaupt ist das alles ziemlich zwiespältig. Ständig betont er die hohe Auslastung seines Laden ( alles ausgebucht auf Monate hinaus), andererseits macht er nun Werbung irgendwo im Fernsehen um neue Kunden zu akquirieren.

    Wie auch immer,.... ich persönlich würde nur Mastervolt oder Victron in ein Wohnmobil einbauen, wobei ich der Meinung bin das die Einstellungen bei Victron einfacher umzusetzen sind.

    Das System ist einfach zu verstehen und mit deren Produkten ergänzungsfähig, ohne viele Spezialkenntnisse.

    Ob der Wechselrichter nun etwas größer und schwerer ist oder nicht spielt für mich in unserer Gewichtsklasse kaum eine Rolle.


    Götz wird ja nicht müde Seine unstrittig gute Arbeit anzupreisen, aber gute Arbeit und etwas mehr Bescheidenheit wären manchmal vielleicht auch genug.

  • Im übrigen hat Götz die Victron Paramentierung ( Brummen reduzieren, falls erforderlich) vielleicht noch nicht ausreichend gelesen.

    :/=O ... wo findest du die Beschreibung? In den Unterlagen zur 24/5000 ist mir dazu nichts aufgefallen. Ist das an anderer Stelle beschrieben oder war ich nur nicht sorgfältig genug beim Lesen?

    (Du meinst aber nicht die Leistungsbegrenzung, Ladestrombegrenzung?)


    Wie oben beschrieben. Bei meinem Versuchsaufbau wurde das "Brummen" auch nur bei Leistungsanforderung auffällig. Im "Normalbetrieb" war das "Brummen" nicht störend, bzw absolut ok. Erst wenn die Multiplus "arbeiten" muss und mit hohem Ladestrom oder Anforderung an den Wechselrichter (Ladestrom=Spürbar aber nicht störend, Wechselrichter bei höherer Last deutlich spürbar) arbeitet, fällt das Brummen auf. Ich kann schlecht abschätzen ob das für das Modell typisch ist oder ob ich nur einen Multiplus mit mehr Brumm als üblich erwischt habe. Bei einem 12/3000 hatte ich es bei Wechselrichterbetrieb ähnlich.


    vG

    Martin

  • Hallo Martin, unseren Multi 3000 hört man nur ein wenig, wenn der Lüfter anspringt bei hoher Last.

    Wenn das Ladegerät mit 120 A anfängt zu laden ist für ca 10 Sekunden das Brummen zu hören, dann wird es sofort leiser und ist nicht mehr wahrnehmbar.

    Der Victron hängt direkt an der Rückwand von dem Schrank unterm Bett beim Carthago.......Wir haben Winston LifeYpo4 und der Multi ist läuft eigentlich ständig und meine Frau ist nicht zimperlich im Umgang mit ihren Geräten auf 220 Volt :D. von daher muss der schon ackern.

SuperSense Füllstandssensoren