Zentralstaubsauger Dometic CV 1004 vs. Beflexx

  • https://www.dometic.com/de-de/de/produkte/hygiene-und-sanitär/reinigung/staubsaugerGlück auf zusammen :-))


    Corana-Zeit ist Bastel-Zeit!


    Da nun endlich wieder ein Stubentiger bei uns eingezogen ist, und wir wissen, was da wieder auf uns zukommt,

    beschäftige ich mich gerade mit dem Thema "Zentralstaubsauger".


    Vielleicht kann jemand seine Erfahrungen mitteilen und/oder gute Tipps geben.


    Im Rennen sind:


    Dometic CV 1004


    und


    Beflexx


    Der Beflexx wird oder wurde von M verbaut, was C verbaut weiß ich gar nicht...


    Von der Abmessungen sind beide ziemlich identisch. Der Dometic ist wohl eher für den Sockeleinbau geeignet.

    Der Beflexx lässt sich durch die Montageplatte offensichtlich flexibler (auch unsichtbar) montieren.


    Der Dometic hat 950 Watt der Beflexx 800 Watt. Merkt man einen Unterschied?


    Die Staubsaugerbeutel gibt's jeweils im 5'erPack (ink. einem Filter).

    Bei Beflexx für vergleichsweise schlanke 12,36 €. Bei Dometic für ausverschämte 39,33 €

    Fast 3 x so teuer! Hinzu kommt, der der Dometic-Beutel zwei Eingänge hat. Damit ist nahezu ausgeschlossen, dass man ähnliche Ersatz-Beutel am Markt findet.


    Eigentlich ist der Beutel-Preis schon fast ein NoGo für den Dometic, es sei denn er überzeugt in allen Punkten und ist dem Beflexx überlegen?!


    Nun zu Installation:


    Macht eine Installation in z.B. einer geschlossenen Sitztruhe überhaupt Sinn? Der Sauger muss die angesaugte Luft ja auch irgendwie wieder loswerden.

    Reicht da ein zusätzliches Lüftungsgitter?


    Es ist doch sicher auch nicht im Sinne des Erfinders, dass ein Zentralstaubsauger seine Abluft wieder in den Innenraum bläst.

    Demnach wäre doch die Montage in der Garage an einer Rückwand der bessere Standort?! Wie seht ihr das?


    Freue mich über Eurer Feedback und wünsche ein schönes Wochenende :-))


    Viele Grüße

    Rudi

  • Hallo Sabine,


    Vielen Dank. Diesen Beitrag habe ich auch gelesen. Eine super Lösung, aber der Installationaufwand ist mir zu hoch. Daher habe ich 2 Standard-Lösungen ins Rennen geschickt 🤓


    VG

    Rudi

  • Ok, nur leider bekomme ich bei deinem ersten Link nur diese RE: Zentralstaubsauger Dometic CV 1004 vs. Beflexx

    Seite

    und bei dem anderen Link, dass die Seite nicht angezeigt werden kann.


    Daher mein wohl gemeinter Hinweis.

    Grüße von der Elbe ⚓️

    Tschüss Sabine 🐝

    (mit Erwin ☃️ und Millie 🐾)


    „Das Leben hat keine Reset Taste„ wir sind mit dem was wir haben glücklich“

  • Hallo Rudi,


    in Gebrauch haben wir beide Systeme nicht, aber da wir einen doch etwas größeren Vierbeiner haben,

    welcher jede Menge Haare produziert hatten wir auch über einen Zentralsauger nachgedacht.

    Zu Hause haben wir das zur vollen Zufriedenheit, im Mobil allerdings hat mich bei den angebotenen Systemen

    immer der zu kleine Staubbeutel bzw. die doch nicht unerheblichen Folgekosten abgeschreckt.

    Bei dem Beflexx ist, soweit ich weiß, ein Flexschlauch dabei, welcher sich immer wieder zusammen zieht.

    Hier musst du auch Kraft aufwenden um diesen zu strecken beim saugen.

    Habe mir sagen lassen das das nicht so angenehm ist.


    Ich favorisiere deshalb die aufwendigere Lösung mit einem Zentralsauger in der Heckgarage wie hier beschrieben:


    RE: Der etwas andere Staubsauger

    Auch wenn der Einbau schwieriger ist. Aber der Schlauch ist komplett weg und du kannst auch draußen mal saugen, wenn neben

    dem Sauger noch eine Anschlussdose installiert wird.


    vG Dieter

    I

  • Hallo Rudi.


    Wir haben den Zentralstaubsauger von Morelo. Es scheint der Beflexx zu sein.


    Der ist im Zwischenboden eingebaut.



    Der Innenanschluss liegt neben dem Treppeneingang.



    Wir sind zufrieden mit dem Teil.. Die Handhabung finden wir unkompliziert.


    freundliche Grüße


    Peter

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Das bessere Später ist - Jetzt:thumbup:

  • Hallo Rudi,


    Ich habe auch zwischen den beiden Zentralsaugern entschieden und zwar für den Beflexx. Ich habe den in eine Bank eingebaut und den Anschluss direkt vorne an der Eingangstür angebracht. Dabei ist ein 6m Schlauch womit ich dann auch überall hinkomme. Der Schlauch ist dehnbar wie Dieter schon geschrieben hat. Er lässt sich einfach auseinander ziehen und verbleibt dann auch so lange bis du ihn wieder zusammendrückst. Ich habe auch direkt die Bodendüse dazu gekauft.

    Die Saugleistung ist für das Mobil sehr gut und fällig ausreichend.Wenn der Schlauch eingesteckt ist, dann startet der Sauger.


    Grüße


    Dirk

  • Hallo Rudi,

    ich habe den Dometic verbaut. Im ersten Womo in eine Sitztruhe mit Lüftungsschlitzen für die Abluft, jetzt im unteren Fach des Kleiderschranks. Wenn Du die Möglichkeit hast, ihn in der Garage zu verbauen, wird es bestimmt deutlich leiser sein. Aber m.E. ist eine Position in der Mitte des WoMo nahe der Türe praktisch, dann kann man mit dem flexiblen, elastischen Schlauch auch bis in die Garage oder ein Staufach kommen. Die Saugleistung ist trotz 950W im Vergleich zu Haushaltssaugern eher bescheiden, aber ausreichend. Und da im Womo nicht solche Flächen wie zu Hause zu saugen sind, reicht ein Papierbeutel gefühlt ewig. Wir kommen mit 1-2 pro Jahr aus. Insofern relativiert sich der hohe Preis etwas...

    Beste Grüsse aus Berlin

    Remco

  • Wir hatten beide Systeme in verschiedenen Morelos verbaut.

    Die Saugleistung war gut aber den Schlauch immer auf Zug zu halten war nervig. Was mich auch gestört hat war der Stauraum der dadurch verloren gegangen ist.

    Wir nutzen seit 3 Jahren einen Dyson der seine Arbeit erstaunlich gut macht.

  • Hallo Ralf,


    ich verstehe Deine Frage. Ich habe sie mir auch schon gestellt.


    Wir haben einen Vorwerk Akkusauger im Stufenfach zum Schlafzimmer liegen.


    Wenn es nötig ist, nehme ich diesen, sauge den Dreck weg und lege ihn wieder in das Stufenfach.

    Dauert ca. 2 Minuten - höchstens-.


    Ich hatte in meinem ersten Haus 1990 eine Hausstaubsaugeranlage einbauen lassen. Dort hielt ich es für sinnvoll und habe den

    Einbau auch nicht bereut.


    Aber, mir eine Staubsaugeranlage in das WOMO zu basteln, dann umständlich den Schlauch irgendwo herholen und dann wieder verstauen, kommt für mich nicht in Frage. Aber ich kann verstehen, dass das Bastlern Spaß macht. Ist ja auch okay.


    Wenn das Saugen hierdurch einfacher und schneller gehen würde, hätte ich auch so ein Teil.


    LG und einen schönen Sonntag aus der Sonne


    Rainer

    Liebe Grüße aus Augsburg!

    Rainer


    Willst du die Bescheidenheit des Bescheidenen prüfen, so forsche nicht, ob er Beifall verschmäht, sondern ob er den Tadel erträgt.

  • Wir haben den Dometic eingebaut, und benutzen ausschließlich nur den Kehrblecheinzug. Für andere Zwecke haben wir den Dyson. Dieser. Ist gut und flexibler als mit dem Schlauch zu hantieren. Als Kehrblech ist de Dometic aber unschlagbar.

  • Vielen Dank derweil für Eure Ausführungen und die Fotos (hilft immer sehr sich im wahrsten Sinne des Wortes ein "Bild" zu machen).


    Die Antworten zeigen aber schon, dass das wieder mal ein sehr individuelles Thema ist. Jeder hat so seine Vorlieben und Prioritäten.

    Hallo Leute,

    könnt ihr mir mit wenig Worte einmal die Vorteile eines Zentralsaugers erklären? Wir haben ein Dyson Akkusauger mit und sind sehr zufrieden.


    Gruß Ralf

    Ralf, um ehrlich zu sein. Bis vor kurzen wusste ich gar nicht, dass es so etwas wie einen Zentralstaubsauger überhaupt gibt. Im sozialen Wohnungsbau kommt so etwas nämlich nicht vor :-))


    Ich bin eigentlich auch nur auf die Idee, weil ich irgendwann über den Begriff "Zentralstaubsauger" gestolpert bin. Dann kam der Gedanke, dass ich vielleicht ungenutzten Stauraum (Sitztruhe) dafür nützen könnte und nicht immer den Akkusauger aus der Garage holen muss, der im übrigen ja auch nur etwas nützt, wenn er geladen ist...


    Wenn man mit einem Fellmonster unterwegs ist, ist tägliches saugen angesagt. Eine einmal installierte Lösung hat den Charme, dass sie immer einsatzbereit ist. Insofern wäre natürlich diese Lösung (RE: Der etwas andere Staubsauger) der absolute Gewinner. Ist mir persönlich aber zu auswendig und ich sehe auch nicht, dass das in meinem Fahrzeug funktionieren könnte.


    Die Handhabung mit dem Schlauch (bei den von mir genannten Standard-Produkten) scheint ja auch nicht soo einfach zu sein. Auch den muss man wieder irgendwo verstauen. Am Ende ist man mit dem Akku-Sauger aus der Heckgarage genauso schnell am Start.


    Der eigentliche Vorteil wäre also offensichtlich, dass man (bei entsprechender Positionierung des Zentralstaubsaugers) die Abluft des Saugers nicht gleich wieder ins Wohnmobil bläst. Der Geräuschpegel sollte beim z.B. Garageneinbau auch angenehmer sein.


    Mein aktueller Stand: Beflexx in die Garage und dort gleich eine zusätzlich Steckdose verlegen. Eine Steckdose unten den Betten für den Innenraum wäre dann kein Problem.

    Den Schlauch bekomme sicher in die ungenutzte Sitztruhe.

    Vielleicht komme ich noch irgendwie oberhalb der Tanks weiter in die Mitte des Wohnmobils, um dort eine zweite Steckdose oder ein Kehrblecheinzug zu montieren.


    Ich gehe direkt mal gucken - schön, dass der Liner direkt am Haus steht :-))


    Schönen Sonntag noch


    vG Rudi



    .

  • Wir haben ja den etwas anderen Staubsauger verbaut.

    Hallo Leute,

    könnt ihr mir mit wenig Worte einmal die Vorteile eines Zentralsaugers erklären? Wir haben ein Dyson Akkusauger mit und sind sehr zufrieden.

    Ich denke, es kommt darauf an, wie die Platzverhältnisse sind und wie man den Staubsauger handhaben möchte.

    Wir schätzen es, den Staubsauger nicht irgendwo aussen zu holen sondern haben ihn im Fahrzeug immer einsatzbereit. Schlau rausziehen, saugen und Schlauch wieder einziehen, fertig. Für einen Akkusauger war im Fahrzeug innen einfach kein Platz.

    Ein weiterer Vorteil: Das Gerät ist fest verbaut, braucht bei mir in der Garage in der Ecke nicht viel Platz und hat doch 1100W Leistung. Einen Staubbeutel hat er nicht. Der ganze Schmutz geht in den schwarzen Behälter darunter. Wir haben es während einer Saison noch nie geschafft, den Behälter auch nur annähernd halb zu füllen.


    Die Saugleistung war gut aber den Schlauch immer Zug zu halten war nervig.

    Ja genau das ist bei unserem Modell nicht der Fall. Der Schlau kann herausgezogen und fixiert werden, sodass er nicht unter Zug steht


    Aber ich kann verstehen, dass das Bastlern Spaß macht. Ist ja auch okay.

    Das war auch ein Grund für den Einbau. Den Staubsauger hatten wir bereits im vorherigen Wohnmobil eingebaut und ich jetzt wollte ich prüfen, ob es in diesem Fahrzeug auch klappt. Ich habe mir gesagt, irgendwo gibt es einen Weg um die Rohre zu verlegen.


    Grüsse

    Rolf

  • Wir haben den Dometic CV 1004 eingebaut. Wir können uns nicht beklagen. Der zieht wie verrückt, das kann sich manch ein Haushaltssauger ne Scheibe abschneiden. Super einfach in der Handhabung, man muss nur den Schlauch irgendwo in der Nähe der Einstecköffnung plazieren, den der ist schwer. Ansonsten geniales Teil. :thumbup:

  • Wir haben auch den Dometic, absolut super Gerät mit erstaunlicher Saugleistung. Mit dem Schlauch ist man viel Flexibler als mit einem Handstaubsauger. Saug mal mit dem Dysen einen Oberschrank aus wenn die Zuckerdose umgefallen ist.


    Ein Beutel hält gefühlt ewig, wer sparen will saugt den Beutel zuhause aus.


    Ich hatte in jedem Womo den Dometic, war so ziemlich das erste was immer nachgerüstet wurde.

  • Wir hatten den Dometic CV 1004 im Flair eingebaut, den Vorgänger im Carthago. Jetzt haben wir einen Dyson.


    Ins neue Mobil kommt wieder der Dometic Zentralstaubsauger. Der zieht sehr gut und ist einfach in der Handhabung, Schlauch und Staubsauger werden im Kleiderschrank verstaut bzw. verbaut, die Steckdose im Sockel.


    Das laden über den WR mit ständigem Ein- und Ausschalten des WR (läuft bei uns nicht durchgängig) hat der Akku wahrscheinlich nicht vertragen. Zumindest war das Gerät nach 1 Jahr im Eimer. Zu Hause sind wir vom Dyson begeistert. Der aus dem Womo kommt dann auf die 2. Etage :00010166:


    Ergänzung: Viele Beutel haben wir nicht gebraucht.

  • juhu Niko,


    wir haben einen Hausstaubanlage aus der Schweiz. Die wurde auch schon mal hier im Forum vorgestellt. Diese saugt den Schlauch wieder in sich rein.

    Dieter muss sie allerdings noch in die Lady einbauen. Der größte Vorteil, sie hat einen Eimer zum entleeren und keinen Beutel.

    Kannst ja Dieter mal anrufen, der weis darüber mehr als ich.


    VG Karo

  • Ich habe die Diskussion hier verfolgt und mich für den Beflexx entschieden.

    Heute kam das Teil und Zubehör.

    Hossa....ich muss sagen der kleine hat wirklich eine sehr Gute Saugleistung.


    Ich Versuch das Teil meiner Holden mal als Oster Geschenk zu verkaufen :-)):-)):-))

    Solltet ihr nach Ostern nixmehr von mir hören bin ich wieder Single mit Staubsauger :P :P

SuperSense Web Portal