Hesteller gesucht

  • Hallo liebe Liner-Freunde,


    ich habe einen etwas verbastelten Liner von 2001 besichtigt, der für rund 30000 Euro gewerblich angeboten wurde.

    Aus Interesse an dem auf den ersten Blick sehr günstigen Projektfahrzeug habe ich eine Besichtigung nebst Probefahrt unternommen. Diese war kurios: Leider stellte sich heraus, dass es einen Bawemo Monaco nie gab (stand aber so in großen Lettern über der Tür), auch im Fahrzeugschein oder auf einem Typenschild des auf Iveco-Euro Cargo (7,5t) basierenden Fahrzeugs fand sich kein eindeutiger Hinweis auf den Aufbauhersteller.


    Kann einer der hier anwesenden Linerexperten das Fahrzeug dennoch identifizieren?


    Ich habe schon Tipps in Richtung Beier und Mabu bekommen, kam an dieser Stelle jedoch überhaupt nicht weiter...


    Vielen Dank vorab für eure Hinweise!



    Beste Grüße aus Hamburg

    Lars



    !

  • Hallo Lars,


    herzlich willkommen bei uns im LinerTreff. Da muss ich mich dann aber doch gleich mal mit einem Kommentar bei Dir melden. Vielleicht hast Du das ja auch schon realisiert, das es auf Deinen Post eine Menge Zugriffe gibt, bisher aber keine Rückmeldung. Das könnte daran liegen, dass die anderen sich mit einem unbekannten User etwas schwer tun.


    Stell Dir mal vor, Du sitzt (vor oder nach Covid) mit Deinen Freunden und Bekannten in Deiner Lieblingskneipe und Ihr klönt da fröhlich miteinander. Man kennt sich, man tauscht Wissen und Erfahrungen aus und man macht so manchen Witz. Eine fröhliche Runde, wie man sie sicher schon oft erlebt hat. Dann plötzlich öffnet sich die Tür und eine Dir und den Anderen unbekannte Person kommt rein und ohne, dass sich diese Person mit einem freundlichen Hallo mal kurz vorstellt oder wenigsten überhaupt mal irgendwie Guten Tach sagt, ruft er sein Thema in die Runde und erwartet nun, dass sich alle mit ihm beschäftigen. Was denkst Du, wie würde der Freundeskreis in so einer Situation reagieren?


    Du ahnst es sicher schon, so ähnlich ist es auch im LinerTreff auch. Man hat doch mal gelernt, sich in einem neuen Kreis zunächst mal kurz vorzustellen, wenn man da mit-palavern möchte, so dass die anderen eine gewisse Vorstellung davon haben, mit wem man es zu tun hat. Dann klappt es meistens hinterher auch besser mit der Kommunikation und der Akzeptanz. Hier in unserem dafür vorgesehenen Bereich gibt es reichlich Beispiele, wie das gehen kann: click mich zur Vorstellungsrunde


    Vielleicht ist das ja eine Überlegung für Dich wert.


    VG, Thomas


    P.S.: Ob das Fahrzeug ein Bawemo ist, könnte fraglich sein. Zum einen hat Bawemo m.W. immer mit offenem hinteren Radkasten (also nicht verkleidet) gebaut und zum andern sind die Scheinwerfer ungewöhnlich. Ausgeschlossen ist das aber nicht. Nur ein Monaco oder ein Bawemo Monaco ist das sicher nicht. Auch die eingelassene Markise spricht eher gegen einen Bawemo-Aufbau.

  • Hallo Thomas,


    danke für deinen ausfürhlichen Post.


    Eine kompakte Vorstellung liefere ich natürlich gerne nach:


    Ich bin 40 Jahre alt, zweifacher Papa und wohne im südlichen Hamburger Speckgürtel. Von Berufswegen beschäftige ich mich relativ viel mit Reisemobilen und diversen PKW, allerdings eher selten als Schrauber. ;) Meistens sind es eher neuere und kleinere Kaliber, die ich mir als Redakteur angucken darf.
    Da ich privat sowohl für Minimalismus, als auch für Völlerei zu haben bin und glücklicherweise über ein wenig Platz verfüge, könnte ich mir grundsätzlich eine üppige Ergänzung zum schlichten Westfalia-Mobil vorstellen, dass bereits seit Jahren in unserer heimischen Garage parkt.


    Viele Grüße in die Liner-Runde

    Lars

  • Hallo Mega-Buddy,


    danke dir für die tollen Bilder! Aus welchem Baujahr ist das gute Stück denn und was für ein Gesamtgewicht hat es? Für mich sieht eurer Liner nochmals ein gutes Stück größer aus.


    Beste Grüße

    Lars

  • Herzlich willkommen hier im Treff für (meist) große Womo. Sicherlich wird manch einer Dir hier helfen können.


    Dann bist Du vielleicht der Lars J. aus dem 4 Buchstaben Verlag?


    Auf jeden Fall viel Erfolg bei der Suche.


    Gruß


    Elbert

  • Hallo Lars,


    meiner Meinung nach ist das kein Beier, denn ich habe einen von 1996, da war der Stil mehr wie ein abgekupferter Clou Liner. Wenn du mal in der Galerie schaust, da sind massig Bilder von meinem drin.

    Bawemo scheint es aber auch nicht zu sein, denn da habe ich mir so einige vor meinem angeschaut und ich glaube kaum, das einer ist..


    Grüße Hartmut

    Grüße Hartmut und Ingrid


    Auch Alt kommt an und es dauert noch nicht mal länger :D

  • Erstmal herzlich Willkommen hier im LinerTreff. In den 90iger Jahren habe ich für diverse Werkfruerwehren und Berufsfeuerwehren auch an Einsatzleitfahrzeugen mitgewirkt. Dabei wurden auch Fahrzeuge durch Vario (Variomobile aus Bohmte) gebaut, die eben diese Clou-Liner-ähnliche Kabine (mit der Stufe im Dach) und auch durchgehende Seitenlinie ohne hintere Radausschnitte aufwiesen. Das war auch Die Zeit in welcher Variomobil im Breich Wohnmobil Schwung aufnahm. Die ersten Fahrzeuge waren Einzelanfertigungennund ich könnte mir vorstellen, dass Variomobil zu der Zeit noch keine Herstellereinträge in den Fahrzeugunterlagen hatte, sondern und der Herstellerbezeichnung des Fahrgestells der Brief ausgestellt wurde. Wäre mal eine Recherche wert. Auch die Ftontmaske und vor allem der Innenausbau würde dazu passen ... Ich schließe also nicht aus, dass es sich um einen frühen Vario handelt... Das Baujahr könnte da noch hilfreich sein. (Ezl 2001 ist ja die Erstzulassung in D!? Fahrzeug selber könnte älter sein)


    vG

    Martin

  • Ich halten das Teil für einen Mabu. Zumindest das Holz innen spricht dafür. Die haben ja auch mal die alten alten Clou Liner veredelt...


    Aber zu Mabu gibt es zwar keine Firma mehr, aber der damalige Firmenchef lebt wohl noch. Wir haben vor wenigen Wochen einen Manu Eigner getroffen der auch so kurioses Teil fuhr. Heute wieder durch Zufall auf der Autobahn wiedergesehen.

  • Hallo Elbert,


    gute Recherche! Tatsächlich hast du mich auf Anhieb richtig identifiziert. Aber irgendwas muss man ja machen, sonst klappt es kaum mit dem privaten Reisemobil-Vergnügen. :)


    Beste Grüße

    Lars

  • Erstmal herzlich Willkommen hier im LinerTreff. In den 90iger Jahren habe ich für diverse Werkfruerwehren und Berufsfeuerwehren auch an Einsatzleitfahrzeugen mitgewirkt. Dabei wurden auch Fahrzeuge durch Vario (Variomobile aus Bohmte) gebaut, die eben diese Clou-Liner-ähnliche Kabine (mit der Stufe im Dach) und auch durchgehende Seitenlinie ohne hintere Radausschnitte aufwiesen. Das war auch Die Zeit in welcher Variomobil im Breich Wohnmobil Schwung aufnahm. Die ersten Fahrzeuge waren Einzelanfertigungennund ich könnte mir vorstellen, dass Variomobil zu der Zeit noch keine Herstellereinträge in den Fahrzeugunterlagen hatte, sondern und der Herstellerbezeichnung des Fahrgestells der Brief ausgestellt wurde. Wäre mal eine Recherche wert. Auch die Ftontmaske und vor allem der Innenausbau würde dazu passen ... Ich schließe also nicht aus, dass es sich um einen frühen Vario handelt... Das Baujahr könnte da noch hilfreich sein. (Ezl 2001 ist ja die Erstzulassung in D!? Fahrzeug selber könnte älter sein)


    vG

    Martin

    Hallo Martin,


    mit Frank Mix habe ich schon dazu telefoniert. Das Teil ist definitiv kein Vario.



    Beste Grüße

    Lars


  • :00008698: – hab grad gesehen, dass viele alte Bekannte nicht mehr da sind: Hirschberger, Voswinkel und der viel zu früh verstorbene Bernd Wieland. Ist S. Szych noch da? Ansonsten noch viel Spaß bei der Suche und hier im Forum und beim Wohnmobilen ;) – Manfred

  • Hallo Manfred,


    Stefan Szych ist noch da, ja. Leider kann mir aber auch keiner der altgedienten Kollegen bei der Bestimmung des Liners weiterhelfen.

    Aktuell tippe ich auch auf Mabu, aber im Fahrzeugschein findet sich nichts von Substanz. Am Fahrzeug haben der Händler und ich auch keinerlei Typschilder gefunden... Echt ein kurioses Mobil, habe ich vorher so noch nie gesehen.


    Beste Grüße

    Lars

SuperSense Web Portal