Victron Multiplus 12/3000 low batterie

  • So, nochmal mit Victron Spezi telefoniert. Da ich die 24V Variante 24/3000, 24/5000 und 24/8000 als Multiplus und Quattro bei ihm abgefragt hatte, ist er die ganze Zeit von 24V ausgegangen. 12/3000 mit 2x50mm2 ist also richtig gem. Victron Vorgabe. Victron gibt 200A max Strom in der Zuleitung Batterie - 12/3000 an. Um das Temperaturverhalten zu kompensieren, nicht 1x 100mm2 sondern 2x50mm2.

    Auf meine Frage der unterschiedlichen Angaben bei Victron wurden "historische Gründe" genannt. Die 2x50mm2 sind eben auch auf ,"Nummer Sicher".

    Bei Transwatt werden i.e. 2x70mm2 verbaut.

    Wichtig sind die Längenrestriktionen. Victron bezieht sich immer auf max 5m, empfiehlt aber "so kurz wie möglich".


    Also ... 2x50mm2 ist schlussendlich korrekt bei 12/3000 ...


    vG

    Martin

  • Alles was ich dann als Mehr-Querschnitt nehme, reduziert maximal noch den Spannugsabfall, wobei bei 12V sind 2,5% = 0,3V, welches absolut und weit in der Toleranz der Betriebsumgebung bei Spannungen zwischen 11,8-14,3V liegt. Auch die Wärmeentwicklung dürfte in dem Bereich unter 10m keine echte Rolle spielen, zumal wir ja an der Zuleitung nur eine Einspeisung und einen Verbraucher haben und sich entspechend keine Verbraucher aufaddieren.

    es gibt 2 relevante Größen für den Querschnitt:


    - Strom in Ampere, relevant für die thermische Belastung des Kabels, Widerstand, Wärmeentwicklung..


    - Spannungsabfall in Volt, relevant für die Akkuladung, 2,5% Spannungsabfall sind 0,3V, entscheidend dafür ob der Akku fast oder ganz voll wird


    100mm² von der Lima zum Akku können da schon mal den Booster ersetzen


    grüße klaus

SuperSense Web Portal