Starke Eisbildung im Gefrierfach Dometic RMD 10.5T

  • Hallo

    bei meinem Kühlschrank RMD 10.5 T (1 Jahr alt) ist im Gefrierfach eine sehr starke Eisbildung erkennbar . Bereits nach einem Tag Betrieb ist oben Mitte schon Eis zu erkennen.. Nach 10 Tagen im Betrieb sieht er aus, wie auf den Bildern. Hat sowas schon einer gehabt ? An was kann das liegen ?

    Etwas sonderbar ist, das es oben an der Decke nur in der Mitte ist, und an den Kühlrippen sich auch auf oben Mitte konsentriert.

    Mein alter Kühlschrank RMD 8505 hatte das nicht, bzw war nach 3 Wochen nur sehr leicht vereist , also normal.

    Ich habe Dometic bereits angeschrieben und möchte auch einen Termin vereinbaren. Bin gespannt welche Lösungsansätze da kommen.



    Xaver

  • Das ist Feuchtigkeit die gefriert. Dies bedeutet dass höchstwahrscheinlich die Dichtung nicht richtig anliegt. Warme Luft von Außen hat ja wesentlich mehr Feuchtigkeit und deswegen vereisen die Kühlrippen. Oder du machst ständig das Gefrierfach auf.

    ..... when nothing goes right - go left.....

    ......wann hat die Wahrheit je irgendwem geholfen...... (Efraim)

  • Hier aus der Bedienungsanleitung etwas zur Rahmenheizung. Bei soviel Eis im Gefrierfach ist es aber eher Luft , die unzulässigerweise eindringt. Die Rahmenheizung soll ja eigentlich nur dafür sorgen, dass die Türdichtungen nicht fest frieren.



  • Danke

    - Zur Rahmenheizung hab ich nachgelesen:

    Die Rahmenheizung ist bei den Betriebsmodi 220V und 12 V dauerhaft eingeschaltet, bei Gasbetrieb kann sie manuell zugeschaltet werden.

    Die Vereisung tritt aber bei allen Betriebsarten auf. In letzter Zeit lief er fast nie auf Gas.

    - Zur Dichtung: das die nicht abdichtet, war auch meine erste Vermutung. Ich habe die sehr genau untersucht, ist an der " Vereisungsstelle" nicht anders und liegt gut an. Hab auch einen Papierstreifen eingeklemmt und die Zugkraft ist auch an der Vereisungsstelle gleich.

    Irgendwo kommt da noch warme Luft ins Kühlfach aber wie ?

    vG Xaver

  • Wir hatten das identische Problem. Auch bei uns lag die Dichtung recht eng an und schied damit als Ursache eigentlich aus. Auch hätten wir die Dichtung gar nicht separat wechseln können, da sie nicht eingesteckt, sondern festgeklebt war. Es blieb also nur übrig, eine komplett neue Türe zu kaufen - und das erschien uns unverhältnismäßig. Außerdem gibt Dir niemand Garantie, dass das Problem danach weg ist.. Mit der Rahmenheizung hat das gar nichts zu tun.


    Da unser Kühlschrank schon 15 Jahr alt war und ein Türwechsel sowieso einen Aus- und Wiedereinbau verursacht hätte, (man kam anders gar nicht an die Scharniere heran) entschieden wir uns für gleich für einen neuen Kühlschrank, obwohl der Dometic-Kühlschrank ansonsten tadellos funktionierte. Bei dieser Gelegenheit - und weil auch alle anderen Voraussetzungen stimmten, wurde es ein Kompressor von Vitrofrigo.


    Als Zwischenlösung haben wir den Dometic-Kühlschrank einfach öfter abgetaut - doch das ist natürlich dauerhaft unbefriedigend.


    VG Wolf

  • Hallo Mythos,

    Wir reiben einmal jährlich unsere Kühlrippen im Kühlschrank und Gefrierteil mit Glycerol (zähflüssig,.,Pinsel ideal ) ein und haben diese Probleme viel weniger als früher.

    Beste Grüße

    Karl und Simone

  • Haben in Düsseldorf bei Dometic auf dem Stand gefragt, Thema bekannt genauso wie die Probleme beim Kompressor Kühlschrank, man arbeitet intensiv an einer Lösung, wer ist glaubt ist selig und wer nicht auch……..

  • War beim Dometic Servicepartner zur Ursachenfindung. Es wurde akribisch alles abgesucht, auch mit Wärmebildkamera rund um die Dichtung. Es wurden 2 Schrauben zur Befestigung der Dichtung oben Mitte 1x Gefrierfach und 1x Kühlfach gedreht. Sah so aus, als ob die Schrauben ab Werk gefehlt hätten.

    Neue Dichtungen wurden bestellt und sollen nächste Woche eintreffen und gewechselt werden. .


    Der Servicepartner hat sehr schnell reagiert, war sehr zuvorkommend .

    Bin sehr gespannt was als Ergebnis dabei rauskommt.

    VG Xaver

  • Cool - bei unserem Dometic war die Dichtung noch hellgrau und mit dem Rahmen verklebt. Natürlich weiß ich nicht, ob das von Anfang an so war oder ob unser Vorbesitzer da am Werk war. Jedenfalls ließ sich die Dichtung nicht - wie oben gezeigt - verschrauben, sondern war fest verbunden.

  • Cool - bei unserem Dometic war die Dichtung noch hellgrau und mit dem Rahmen verklebt. Natürlich weiß ich nicht, ob das von Anfang an so war oder ob unser Vorbesitzer da am Werk war. Jedenfalls ließ sich die Dichtung nicht - wie oben gezeigt - verschrauben, sondern war fest verbunden.

    Schrauben sind pro Dichtung nur 2 vorhanden. Eine oben Mitte und eine unten Mitte. Die Dichtung hat auf der Rückseite eine "Nase" mit der sie in einen umlaufenden "Kanal" gedrückt/ befestigt ist.

    .Gruß Xaver

SuperSense Web Portal