Projekt 2000 mal anders kaputt

  • Es gab mal eine Serie an Treppen mit minderwertigen Stahl. Diese haben sich schnell verbogen. Vielleicht hast du ja so eine erwischt. 😉

    NIcht 100% ausgeschlossen aber doch recht unwahrscheinlich. Ich habe in den letzten 3 Jahren 4 neue Treppen verbaut und 2x Instandgesetzt. Es war bei allen so, dass die "weich" wurden. Eine Treppe war auch "abgefahren". Eine Treppe war einfach schlichtweg verschlissen (Gestänge derartig ausgeschlagen, dass sie beim Einfachren schon die Stufen ineinanderhedderte. Beim grauen Monster war ebenfalls die Treppe aus einem Altschaden krumm und wurde ersetzt. Alle Treppen hatten eines gemeinsam. Die Eigner haben aufgrund von Körperbau recht straffe Belastung der Treppe verursacht. Wenn man dann noch beim Aussteigen der Schwerkraft freien Lauf lässt, dann kann die Treppe in der Langzeitwirkung schon nachlassen. :saint:


    Alle, meine Gattin eingeschlossen, sagen aber, das nach der Verstärkung ein spürbar besseres Gefühl in Punkto Stabilität vermittelt wird.


    vG

    Martin

    The men´s work is done :P ... Der mit dem grauen Marisma, oder auch das "graue Monster"

  • Also unsere Treppe wurde im Juni neu eingebaut (nachdem uns im letzten Jahr der olle Poller an der Tankstelle so ins Auto gesprungen ist).


    Die Treppe war bereits bei Übernahme des Fahrzeugs nicht ganz gerade, das konnte man auch bei geschlossener Treppe sehen, weil die GFK Platte dann schief davor war (Spaltmasse wie Tesla). Die Verschraubungen der einzelne Stufen haben wir dann bei der ersten Wochenendtour nachgezogen, die waren teilweise komplett gelöst. Dadurch wurde die Treppe gefühlt gerader


    Bei der nächsten Tour (3 1/2 Wochen Sommerurlaub) fuhr die Treppe dann in unregelmäßigen Abständen nicht ganz ein, was nur durch nochmaliges ein-/ausfahren (manchmal 2-3 x) wieder funktionierte.


    Im Oktober waren dann die Bolzen wie beschrieben abgerissen. Wir hatten nach dem Sommerurlaub das Fahrzeug abgestellt, als wir dann wieder beim Fahrzeug waren, fuhr die Treppe noch einmal aus und nicht wieder ein.


    Die Werkstatt stellte fest, dass alle Schrauben der Stufen wieder lose waren . Die wurden festgezogen und das Provisorium eingebaut. Bei. ersten Versuch von mir bei der Übernahme mit Provisorium fuhr dann die Treppe wieder nicht vollständig ein . Das wurde sofort nochmal nachgestellt.


    Die Treppe ist nach wie vor schief (insbesondere die unterste Stufe), allerdings nicht ganz so schlimm wie bei dem Neueinbau im Juni.

    -----------


    Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen.


    ------------

  • Ich vermute mal, das liegt an Christa :saint: (Die ist so jung und dynamisch, die springt da immer im gestreckten Lauf auf die Stufen).


    Wenn du Zeit, eine gute Dampfnudel (guten Rum habe ich) hast, dann kommt vorbei zum Schweißgerät. Dann verpassen wir der Treppe den notwendigen Schliff und "dann is a ruh" Ich wette drum, dass bei eurer Treppe auch oben der Rahmen bereits geschwächt, ggf. angerissen ist. Haben die ´eimers die Treppe mal rausgenommen und sich den Rahmen angesehen? An den oberen Ecken erkennt man den Verzug und die Steigerung sind dann eben diese Risse an den vorderen Schraubenlöchern rechts und links. Meist ist links mehr gerissen, da die Hauptlast auf der rechten Seite der Treppe lastet. Achte mal drauf ... 80% aller Leite treten mit dem rechten Bein zuerst auf die Treppe beim Aussteigen. Ebenso steigen sie mit dem rechten Fuß zuerst auf die Stufe beim Einsteigen.


    vG

    Martin

    The men´s work is done :P ... Der mit dem grauen Marisma, oder auch das "graue Monster"

  • Bestimmt die Christa ;)


    Ach Martin, Zeit ist ja immer so eine Sache, morgen gehts erst einmal für ein paar Tage mit dem Flieger nach Spanien, Freitag muss ich schon wieder hier sein. Danach kommt der ganze Dezemberstress.. Aktuell warte ich mal ab, dass die neue Treppe kommt und dann schauen wir mal.


    P.S. Grosse Teerlutscher gehören zum ständigen Womozubehör

    -----------


    Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen.


    ------------

  • Die Stifte brachen bei uns auch.

    Bei uns war der Motor durchgebrand.

    Aber der Motor brante duch weil das Getriebe nicht mehr ging.

    Vergossener PVC nicht reparabel.

    Bis alles wieder heile war sind wir 3 Wochen mit der Notverriegelung gefahren.

    Sieht halt panne aus und man muss erst mal rausspringen und sich dreckig machen.


    Die ganze Geschichte kommt halt aus Italien

SuperSense Web Portal