Schwarztank leert nicht

  • Das ist ungewöhnlich. Normal liegen die Ablässe für Schwarz- und Grauwasser nebeneinander und der Frischwasserablauf ist separiert (bei uns sogar hinter der Hinterachse).

    ich werde mich heute mal damit beschäftigen und berichten. Denke ich bin mir

    sicher........ aber im fortgeschrittenen Alter kann ja alles sukzessiv anders sein. :D

    Getreu diesem Motto:

    "Ich war noch nicht überall, aber es steht auf meiner Liste". (Susan Sontag)

  • Bei uns ist der Grauwasser Abfluss etwa mittig auf der linken Seite und der Schwarzwasser Abfluss kurz vor der Garage (wenigstens auf der gleichen Seite anders als bei unserem früheren Phoenix der dafür die andere Seite nutze). Deswegen haben wir umgebaut auf Trockentoilette (ich hatte keine Lust das Abflussrohr zu wechseln).

    Meinungen sind die größte Billigware dieser Welt,

    jeder hat eine, auch wenn er von der Materie keine Ahnung hat.


    :coolflip: Wer nichts weiß, muss alles glauben! :rofl:

  • Moinsen,


    ich habe mich dann gestern mal an die Sch..... rangetraut. Komischerweise lief etwas mehr aus dem SWT-Schlauch

    als noch dieser Tage zuvor. Aber halt nicht alles. Also hab ich mal die Reinigungsdüse vom HD-Reiniger reingehalten.

    :thumbup: es kam einiges mehr raus.


    :thumbdown: halt immer noch nicht alles. Selbst die Anzeige im Bad geht nicht auf "weniger Inhalt"


    Heute muss ich dann mal den Teppich beiseite schaffen und den SWT öffnen.

    Heisenberg

    den werde ich mir auf jeden fall besorgen. Ich kenn das halt von meinen Amis. Die hatten eine extra Spülvorrichtung

    in den Tanks verbaut. Funktionierte wie bei einer Spülmaschine der rotierende Sprüher. Klasse Idee.

    Ich muss mal schauen, glaube zu wissen das es so etwas zum nachrüsten gibt der die gleiche Funktion hat wie der

    Sprühkopf vom HD Reinigungsschlauch.


    Habe auch nochmal nachgeschaut wie meine Ablassschläuche angeordnet sind.

    von Vorne nach Hinten:

    Grauwasser / Frischwasser / Schwarzwasser

    Getreu diesem Motto:

    "Ich war noch nicht überall, aber es steht auf meiner Liste". (Susan Sontag)

  • Habe gestern den Tank von innen geöffnet und mal über Handybildern in das innere geschaut.

    So schlimm sah es jetzt nicht aus. Hab schon schlimmeres gesehen. Letztendlich ist es aber auch

    so wie man es vermutet: Gelöste Ablagerungen versperrten den Ablauf.

    Da sich so gut wie nur noch sauberes Wasser im Tank befand habe ich mich dazu entschieden

    das innere mit einem Nass- / Trockensauger zu reinigen. Hat auch klasse funktioniert.

    Ich bin jetzt wirklich am überlegen ob ich nicht mit irgendeinem Schaber die Innenwände bzw.

    die Innendecke säubern soll. Oder ob das zu viel des Guten wäre.


    Was ich mir jedenfalls bestellt habe sind die Teile um einen Spülanschluss zu bauen. Ebenso werde ich

    einen Wasseranschluss installieren so das ich diesen "Spüli" auch autark nutzen kann.


    Dann hatte ich ja erwähnt das ich eine solche Spülvorrichtung wie sie die US-Motorhomes haben auch zum nachrüsten gibt.

    Hier dann nur zur Vollständigkeit halber:


    Spülvorrichtung / Schlauch



    Danke für Eure Hilfe und Unterstützung.


    Gruß

    Rüdiger

    Getreu diesem Motto:

    "Ich war noch nicht überall, aber es steht auf meiner Liste". (Susan Sontag)

  • Hallo Leo,

    klasse Idee.

    Eine passende Kamlock Blindkupplung habe ich noch. Wie heißt das Gegenstück für die Gardena Kupplung?

    Oder kannst Du bitte mal auseinander schrauben und nochmal fotografieren.

    Gruß Jürgen


    Phoenix I 7800 RSL 70C21 hi-matic
    Bj. 2015 7,95 m 7,2 to


    Wer etwas will, findet Wege. Wer etwas nicht will, sucht Gründe.

  • Was recht hilfreich ist, ist das Vario Power Gelenk von Kärcher. Damit kann man durch die Revisionsöffnung der Tanks sehr gut reinigen ohne Sauerei zu veranstalten.



    Das Teil wird einfach statt Düsenrohr beim Kärcher eingerastet und so hat man eigentlich nur das Griffstück mit diesem Gelenkstück. Damit ist man im Tank recht beweglich und kann da mal so richtig in die Ecken. Schräg in die Revisitonsluke kann man sogar den oberen Teil des Tanks recht gut reinigen. Man sollte beim Ausführen den Ablass offen lassen, damit das eintretende Wasser sofort ablaufen kann. Sonst "rührt" man mit dem Hochdruckstrahl im Wasser herum und verliert einiges an Effizienz.


    Das was der Hochdruckreiniger nicht wegbekommt, kann man mit Essigkonzentrat einweichen. In wirklich üblen Fällen einfach 10 Flaschen Essigessenz in den Tank, und mit Wasser halb auffüllen (Der Urinstein lagert sich ja im Wesentlichen im unteren Bereich ab). Dann 12-18h stehen lassen und ablassen um dann sofort mit dem Hochdruckreiniger nachspülen. Das meiste bekommt man so weg.

    Ich habe eine Odyssee bei einem Concorde aus 2006 mit Ablagerungen im Fäkaltank hinter mir. Da waren Ablagerungen bis zu 15mm Schichtstärke ... Mit dem Hochdruckreiniger konnte ich viele Bereiche lösen und komplette "Flatschen" aus dem Tank rausnehmen. Den Rest hat dann die Essigessenz erledigt. Ohne Wartezeit war das eine Aktion von etwa 1h Aufwand, die sich aber absolut gelohnt haben. Der Tank war hinterher sauber, nicht rein, aber sauber!


    Bei dem Auslassrohr kann man unten mit einem Stopfen verschließen um beim Einweichen mit Essigessenz auch das Ablaufrohr mit zu erwischen.


    vG

    Martin

  • In meinem Liner sind, soweit ich weiß, werkseitig fünf Spüldüsen eingebaut. Einer in jeder Ecke des Tanks und einer auf den Füllstandssensor gerichtet. Die benutze ich bei jeder Entleerung des Schwarztanks.

    Hat sich das geändert? Mein Liner ist aus dem Jahr 2007.


    Einmal hatte ich eine Art Verstopfung, wahrscheinlich Papierreste.

    Ich habe das gelöst, indem ich den grauen Tank kurz geöffnet habe, um den Abfluss zu einem guten Fluss zu stabilisieren. Dann schloss ich gleichzeitig den grauen und öffnete den schwarzen Tank. Der erzeugte Ejektoreffekt/Vakuum zieht das heraus, was zuvor den schwarzen Tankfluss gestoppt hat.

    (Ich habe eine "Y"-Verbindung zwischen Schwarz und Grau mit einer gemeinsamen Entladung.)

  • IMein Liner ist aus dem Jahr 2007.

    Meiner aus 2003.

    (Ich habe eine "Y"-Verbindung zwischen Schwarz und Grau mit einer gemeinsamen Entladung.)

    So etwas habe ich leider nicht. Alle Abgänge sind nicht miteinander verbunden.

    Getreu diesem Motto:

    "Ich war noch nicht überall, aber es steht auf meiner Liste". (Susan Sontag)

DigiCamper Radar