Kennt jemand diesen Kompressorkühlschrank oder hat Erfahrungen mit dem Hersteller?

  • Hallo Treffler,


    ich habe mich nun doch entschlossen, den Absorber rauszuschmeissen und durch einen Kompressor zu ersetzen. Ich bin im Netz über dieses Angebot gestoßen


    https://www.amphisolar.de/kompressor-kuehlschrank-136liter-v140l-12v-dc-fuer-reisemobile.html



    Kann hier jemand was zu dem Teil sagen, der Preis ist ja gegenüber anderen Anbietern echt gut?


    Andreas

    "Das höchste Glück ist für mich, wenn mir keiner auf den Sack geht" Klaus Kinski

  • Liest sich zunächst gut. Preislich top.

    Jedoch schreibt dir Firma, das Gerät wâre fast nicht zu hören, zum Anderen hätte der KS Akku Pads für Nachts.

    "Der Tourist zerstört was er sucht, indem er es findet".

    ......auch die längste Reise beginnt mit einem ersten Schritt...... Gruß aus dem Landkreis Kaiserslautern (67705 Trippstadt)

  • Die Carbest - Kühlschränke werden meines Wissen nach auch über Reimo angeboten.


    Mal über einen umgerüsteten Haushaltskühlschrank nachgedacht?


    Grüße,


    Ralf

    Wenn man Morgens statt zur Arbeit direkt an´s Meer fährt, geht´s eigentlich....


    Mit Frau und Hund unterwegs im N&B Flair 880 LE ...

  • Du hast recht, die jetzige Nische ist 523 mm, da würde ich viel verschenken, also weiter suchen, danke für den Tip-

    "Das höchste Glück ist für mich, wenn mir keiner auf den Sack geht" Klaus Kinski

  • Hallo Norbert,


    das ist hochinteressant, da könnte ich einen passenden Haushaltskühlschrank anliefern und umbauen lassen, super Tipp, danke :thumbup:

    "Das höchste Glück ist für mich, wenn mir keiner auf den Sack geht" Klaus Kinski

  • Hallo in die Runde, wir hatten vor 25bis30 Jahren mal einen ähnlichen Kühlschrank in unserem LMC verbaut. 12V Kompressor mit Kühlakku Wänden seitlich und hinten. Die Kältespeicher waren festverbaut und von innen nicht sichtbar. Der Kompressor war auch getrennt verbaut. allerdings nur 60l. Damals konnte man bei der Fahrt den Kühlschrank weit runterkühlen (heute könnte mn dafür überschüssigen Solarstrom nutzen) und hatte dann nur wenig Strom nötig. Was bei der damaligen 12V Stromversorgung mit Starterakkus auch nötig war. Auf CP hatte man dann Netzstrom.. Wir sind mit diesem System sehr zufrieden gewesen. Denn der Kühlschrank lieferte immer und schnell kühles Bier. Und das 10 Jahre auch bei großer Hitze, und bei jeder Schräglage. Einmal war der Kompressor defekt, habe bei Danfoss einen 12V neuen bestellt und von einem Kältemonteur einlöten und füllen lassen. war kein Hexenwerk da normale Haustechnik.

    Also von mir gibt es für dieses Systen nur einen Daumen hoch. Habe danach lange nach einem vergleichbarem größerem gesucht aber leider nicht gefunden.

    Gruß aus Kappes Hamm

    Theo

  • Das ist die Firma, die ich auch im Kopf hatte....👍

    Wenn man Morgens statt zur Arbeit direkt an´s Meer fährt, geht´s eigentlich....


    Mit Frau und Hund unterwegs im N&B Flair 880 LE ...

  • Deine Einbaubreite sind 52,7 cm. Ich habe seinerzeit den Absorber gegen einen Isotherm Cruise 165 (50 cm breit) ersetzt. Das optionale Isotherm Smart Energy Control Kit senkt den Stromverbrauch nochmals, indem es den Kühlschrankinhalt als Kältespeicher nutzt (bei Solarüberschuss), harmoniert aber leider nicht wirklich mit den LiFePo4 Akkus, da diese eine trügerisch hohe Spannung haben.

    Den würde ich allerdings nicht mehr nehmen, da das, was die Türverriegelung nennen, nicht wirklich funktioniert und das Kühlfach keinen eigenen Thermostaten hat. Vermutlich würde ich bei Kissmann schauen, lieber etwas mehr investieren.

    Mein Absorber hat bis zum Schluss super funktioniert, den habe ich nur rausgeschmissen, da ich die Solaranlage auf 1.100 WP erweitert habe und den Kühlschrank somit auf Solar laufen lassen kann (was mit einem Absorber eher nicht geht). Im Gasbetrieb läuft der sehr günstig...


    Viele Grüße


    Alex

DigiCamper Radar