Iveco ML80/E22 OBD Kabelanschluss verlagern

  • Hallo Zusammen,


    wieder einmal ein ganz besonderes Problem:

    In unserem Concorde Liner 890 wurde der OBD Anschluss hinter einer Blende im Fußraum des Beifahrersitzes versteckt. Um dieses Kabel zu erreichen müssen jedes mal 8 Schrauben der Blende herausgeschraubt werden, was dazu führt, dass die Schrauben und ihre Löcher im Laufe der Zeit ganz schön verschleißen.

    Da ich nun das Kabel gerne, um es besser zu erreichen, woanders hinverlegen würde, habe ich mir überlegt, dieses Kabel zu verlängern.

    Nun habe ich aber leider zwei verschiedene Stecker gefunden, einen runden schwarzen und einen blauen Breiten.


    Vielleicht kann mir hier jemand dazu ein paar Fragen beantworten:


    1. Welcher Stecker ist der OBD Stecker?

    2. Wozu ist der andere Stecker?

    3. Hat jemand vielleicht schon einmal den Stecker woandershin verlegt und wenn ja, wohin?

    4. kann man das Kabel einfach so verlängern?

    5. Kennt jemand einen geeigneten Platz, um diesen Stecker besser zu erreichen?


    Danke für jeden Hinweis.


    Gruss


    Rainer

    -----------------------------------------------------------------------------------
    Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich verdienen!
    :saint:

  • Beides sind OBD Buchsen bzw Stecker.

    Der Runde ist ein 30-Pin vom Iveco Eurocargo, der Andere (blaue) ein 16-Pin OBD-2


    Zum Rest müssten dir Andere eher was sagen können.

    Ich hab mich damals bei meinem Palace tierisch darüber aufgeregt, wie schlampig meine Stecker und Kabel hinter der Verkleidung bzw allgemein hinterm Cockpit verlegt war, als ich das das erste Mal selbst gesehen habe. Kurz danach hab ich das Fahrzeug abgegeben.

  • Hallo Louis,


    danke für die schnelle Antwort.

    Muss ich denn jetzt beide Buchsen nach außen legen oder kommen auf der 16 Pin ODB2 Buchse alle Informationen an, die auch aus der runden Iveco Buchse rauskommen?

    Danke für einen Hinweis.


    Gruß


    Rainer

    -----------------------------------------------------------------------------------
    Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich verdienen!
    :saint:

  • Für die "normale Diagnose" wird die blaue OBD-II Steckdose verwendet. Die runde, spezifische Dose wird m.W. teilweise von Iveco verwendet, wenn "tiefere Eingriffe" erforderlich sind.


    Für die blaue Buchse gibt es ein Verlängerungskabel, so dass man da nicht selber stricken muss. Für die runde Buchse weiß ich es gerade nicht. Achte bei dem Verlängerungskabel darauf, dass OBD II (24V !!!!). entsprechend die Daily-Fahrer auf OBD (12 V) !!!


    vG

    Martin

  • Majestix

    Er hat es sogar noch treffender/detailierter beschrieben.


    Wobei ich da noch gerne noch hinzufügen mag, das ich noch kein Verlängerunskabel für 30-Pin gesehen respektive gefunden habe.

  • Louis

    Danke für Deine Antwort. Adapter habe ich inzwischen gefunden, Verlängerungen noch nicht. Ich denke aber auch, dass ich den Runden nicht unbedingt verlagern muss. Wenn der nur in Sonderfällen bei Iveco gebraucht wird, kann der auch hinter der Blende bleiben. Dem TÜV, den Jungs von der Trachtengruppe und sonstigen "Interessierten" reicht hoffentlich der normale OBD2 Stecker.


    Martin

    Danke, da hätte ich beinahe etwas falsch gemacht.

    Hier noch die Erläuterung;

    -----------------------------------------------------------------------------------
    Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich verdienen!
    :saint:

  • Die runde, spezifische Dose wird m.W. teilweise von Iveco verwendet

    dies ist richtig, sie wird ausschliesslich von Iveco benutzt, da diese mit Ihrem Diagnose Computer tiefgreifende Informationen auslesen können und Änderungen

    im Iveco Programm ausführen können, welches mit dem blauen OBD II Stecker nicht geht.

    Die Schlampigkeit der Stecker Verlegung war bei mir, einem Concorde EuroCargo in 2012 ebenfalls und hat mich ebenfalls geärgert

    hat aber bei einer Reklamation nichts genutzt, damalige Antwort " dies wird bei uns immer so gemacht "  :rolleyes:

    Lg. Hermann

DigiCamper Radar