Neues zur E Mobilität

  • Servus,


    bei 2 Jahren Leasing trägst du ja kein Risiko. Lade voll und gut... Wenn du das Fahrzeug gekauft hättest und es lange fahren willst, dann wäre 80 % die bessere Wahl um den Akku in seiner optimalen Range zu halten.

    Ansonsten VollPower!!! ;)


    LG

  • Die optimale Range liegt halt nicht bei 80%, das ist eher eine Mogelpackung.

    Wenn der Hersteller x Km Reichweite angibt, dann eine Empfehlung von 80% ausspricht fehlen 1/5 oder 20%.

    Finde ich nicht gut, aber mir in diesem Fall egal.

  • Die theoretische Reichweite erreichst du auch mit 100% nicht. Was für eine merkwürdige Diskussion. 🤔das Auto fährt soweit wie dein Fahrstil ist, wie warm oder kalt es ist, etc. Natürlich ist die Reichweite weniger wenn der Akku nur zu 80 oder 90% geladen worden ist. Ja und?? Wenn du einen Verbrenner fährst fährt der auch nur seine theoretische mögliche Reichweite wenn der Tank voll ist. Fährst du also jeden Morgen tanken, damit dein Tank zu 100% voll ist? Eher nicht. Aber mit einem e Auto muss man da so machen weil?….🙄

    Aber auch hierbei gilt wie immer…jede jeck ist anders. 😊

    ——————————————————————————————————————————————————-

    Es ist nicht deine Schuld das die Welt so ist wie sie ist, es wär nur deine Schuld wenn sie so bleibt….

    —————

    🙈🙉🙊


    No Racism


    Gegen falsche Alternativen

  • wenn ich mich recht erinnere wird die Verbrauchsmessung beim Benziner ziemlich trickreich ermittelt:


    - gerade Strecke mit leichtem Gefälle

    - Höhenlage

    - Nebenaggregate soweit nicht benötigt stllgelegt

    - Störkanten abgeklebt

    - ....


    warum sollte das beim Stromer nicht auch funktionieren?


    grüße klaus

  • x-file (Frank) ich fahre seit mehr als sieben Jahren E Autos mit den gleichen Ängsten wie auch im verbrenner Auto. Weder bei dem einem noch bei dem anderen gibt es Reichweiten Ängste. 😊

    Das ist auch eine der „dümmsten“ Diskussionen in Bezug auf e Autos, weil praktisch irrelevant.

    (Meiner Meinung nach…).

    Aber auch hier gilt……jeder wie er/sie/es meint 😊

    ——————————————————————————————————————————————————-

    Es ist nicht deine Schuld das die Welt so ist wie sie ist, es wär nur deine Schuld wenn sie so bleibt….

    —————

    🙈🙉🙊


    No Racism


    Gegen falsche Alternativen

  • x-file (Frank) ich fahre seit mehr als sieben Jahren E Autos mit den gleichen Ängsten wie auch im verbrenner Auto. Weder bei dem einem noch bei dem anderen gibt es Reichweiten Ängste. 😊

    Na ja, wenn ich den Mustang mit dem E-Korando vergleiche....

    Den Mustang schafft auf die Bahn über 600 Km nonstop mit V8 bei 140-160 km/H, Reichweitenangst kennt er nicht.

    Ganz anders unser E-Korando, man schaut immer nur auf diese verdammte anzeige =O

    Versteht mich nicht falsch, unser E-Korando fährt super, leise, druckvoll, einfach fantastisch, aber diese batterie generation ist noch nicht die wirkliche alternative zu Benziner/Diesel für diejenige die viel fahren oder kein Wallbox wie wir haben. Die kapazität musste schon bei 150 KW sein um eine wirkliche Alternative zu sein

  • Die theoretische Reichweite erreichst du auch mit 100% nicht. Was für eine merkwürdige Diskussion. 🤔das Auto fährt soweit wie dein Fahrstil ist, wie warm oder kalt es ist, etc. Natürlich ist die Reichweite weniger wenn der Akku nur zu 80 oder 90% geladen worden ist. Ja und?? Wenn du einen Verbrenner fährst fährt der auch nur seine theoretische mögliche Reichweite wenn der Tank voll ist. Fährst du also jeden Morgen tanken, damit dein Tank zu 100% voll ist? Eher nicht. Aber mit einem e Auto muss man da so machen weil?….🙄

    Aber auch hierbei gilt wie immer…jede jeck ist anders. 😊

    Beim E Auto zählt aber die Reichweite sehr stark zum Kauf, das ist ein großer Maßstab der Hersteller.

    Wie schon geschrieben ist es auch eine Art Akkuerweiterung meiner PV. Warum soll ich nicht auf 100% laden wenn der Strom produziert wird.

    Von Reichweitenängsten hab ich nix gesagt, dafür nutze ich das Auto auch nicht.