Posts by Nibius

    Seit 6 Jahren haben wir die GoBox im Einsatz…….ohne Probleme. Allerdings möchte ich anmerken, dass ich es als grenzwertig erachte, die Asfinag und … (Red.: Namen gelöscht) in einen Zusammenhang zu bringen. Auch die Bezeichnung „Tussi“ für eine Frau aus dem Service-Center sehe ich als grenzwertig an. Aber das muss jeder für sich selber entscheiden, wie er sich in einem Forum darstellt.


    Gruß Ulli

    ich ärgere mich auch immer über die Concord und Morelo die mir in Polch den Stellplatz weg nehmen :ironie:

    Die Ironie habe ich verstanden...... nur ein ergänzender Hinweis. In Polch gibt es einen separaten Stellplatz bei N&B für Wohnmobile, die einen Werkstatt-Termin haben. Dafür erhält man eine Bestätigung wenn mann einen Werkstatt-Termin vereinbart hat. Dieser Stellplatz ist ca 100m vom öffentlichen Stellplatz entfernt

    Mir gehts gar nicht um die Go Box, die hätte ich und auch die ARAL EETS Mautbox, sondern ob es irgendwelche Gesetze gibt, die einen betreffen, wenn man von DE nach Österreich fährt. Quarantäne oder so.

    Hallo Rudi,


    es wäre nett und hilfreich wenn du das bei deiner Frage klar formulieren würdest. Dann wüsste man direkt, was du wissen möchtest und wozu man Tips geben soll.


    Auch ich würde wegen der Corona-Restriktionen im Moment sicher direkt über Frankreich statt über Österreich fahren. Aber das kann sich ja wöchentlich ändern.

    Wie ist das denn wenn man über den Bodensee Richtung Schweiz fährt:

    Da muss man ja ein kurzes Stück durch Österreich / Vorarlberg. Kann das ein Problem sein??

    Die „Mautfreien Strecken in Österreich darf man mit Fzgen unter 3,5 t ohne Vignette befahren. Das gilt allerdings nicht für Fzge über 3,5 t, auch nicht für schwere Wohnmobile. Dort brauchst du weiterhin eine GoBox


    Quelle ADAC:

    Was Österreich-Urlauber wissen sollten: In unserem Nachbarland sind fünf Autobahnabschnitte für Pkw bis 3,5 Tonnen mautfrei. Eine Vignette benötigt man dort nicht.

    Die betroffenen Strecken:

    • A1 Westautobahn (Grenzübergang Walserberg bis Salzburg-Nord), Land Salzburg
    • A12 Inntalautobahn (Grenzübergang Kiefersfelden bis Kufstein-Süd), Tirol
    • A14 (Grenzübergang Hörbranz bis Hohenems), Vorarlberg
    • A7 (Mühlkreisautobahn, neue Donaubrücke in Linz – wird noch gebaut), Oberösterreich
    • A26 (Linzer Westring – wird noch gebaut), Oberösterreich

    Gruß Ulli

    Wir haben auch einen Stream On Vertrag der Telekom für Video und Music. Ich schließe das iPhone oder iPad mittels HDMI Kabel an den Fernseher und kann bei allen Partnern der Telekom ohne Datenverbrauch Videos schauen oder Music hören, auch bei Netflix.


    Man darf den Datenverbrauch allerdings nicht beim iPhone oder iPad unter „Mobiles Netz“ und dann „Aktueller Zeitraum“ kontrollieren. Hier wird der gesamte Datenverkehr über das Mobile Netzt angezeigt, unabhängig davon, ob dieser inclusive laut Vertrag ist oder nicht.

    Den realen Datenverbrauch kann man sich in der Telekom App „Mein Magenta“ anschauen.


    hier ein Foto der Stream-On Seite der Telekom mit Netflix als aufgeführten Partner.


    Nein, es ist eine offizielle Insolvenzeröffnung aus dem Nov 2020.

    Da musst du irgendetwas verwechseln. Hier die offizielle Pressemitteilung von Knaus Tabbert vom 12.11.2020. Das sieht mir nicht nach einer Insolvenz aus



    Knaus Tabbert wächst und erzielt in schwierigem Umfeld Topergebnis beim bereinigten EBITDA

    DGAP-News: Knaus Tabbert AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen/Zwischenbericht

    12.11.2020 / 07:00

    Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


    Knaus Tabbert wächst und erzielt in schwierigem Umfeld Topergebnis beim bereinigten EBITDA


    • Umsatz nach neun Monaten mit 573 Millionen Euro rund 3 Prozent über Vorjahr
    • Bereinigtes EBITDA im Neunmonatszeitraum trotz Lockdown im April um mehr als 5 Prozent auf 47 Millionen Euro verbessert; bereinigte EBITDA-Marge steigt auf 8,2 Prozent
    • Effizientes Working Capital Management lässt operativen Cashflow um 192 Prozent auf 35 Millionen Euro steigen
    • Beschleunigtes Wachstum im Q3: Umsatzplus von 33,5 Prozent auf 213,8 Millionen Euro
    • Rekord-Auftragsbestand von 22.327 Fahrzeugen (+61 Prozent) gibt Visibilität und Planungssicherheit für mittelfristiges Wachstum
    • Prognose für 2020 bestätigt: Umsatz und EBITDA auf Vorjahresniveau erwartet
SuperSense Web Portal