Notlauf mit diversen Fehlermeldungen bei Arto 85e BJ 2022

  • Hallo zusammen,


    Wir sind in Puerto de Mazarrón gestrandet.

    Auf dem Weg hierher kam es zu den Fehlermeldungen „Getriebe überprüfen lassen“ und „Getriebeöl überhitzt“ der Motor wurde auf Notlauf reduziert.


    Die Meldungen gehen nicht mehr weg.


    Bereits vorher hatte ich gelegentlich den Eindruck, dass das Fahrzeug kein Gas annahm.


    Es handelt sich um das Wandlergetriebe.


    Frage an alle mit einem Ducato Triebkopf und diesem Wandlergetriebe:


    Habt ihr schon ein ähnliches Problem gehabt?

    Wenn ja, was war die Ursache/Lösung?

    Könnt ihr eine gute Werkstatt in der Nähe empfehlen?


    Ich gehe derzeit vom worst case aus, dass das Fahrzeug nach DE geschleppt werden muss, und wir die Heimreise antreten müssen.

    Zum Glück ist das Problem innerhalb der Gewährleistung aufgetreten.


    Da momentan das Wetter recht schön ist, genießen wir die Zeit noch so lange wie möglich.


    Danke im Voraus!


    Viele Grüße


    Michael

  • Hallo Michael,


    ja das Problem kannte ich auch.


    Wir haben 1 Stunde gestoppt und danach war der Fehler mit dem Getriebe nicht aktiv. Aber im Steuergerät abgelegt und wurde bei Fiat gelöscht.


    Neue Software für das A-Getriebe + 0,6 Liter Getriebeöl fehlten ab Werk.


    Seitdem ist das Getriebe viel ordentlicher beim Schalten durch Berge und auch beim Anfahren bin ich der Meinung, das es besser bzw. seichter packt.


    Viel Erfolg euch.


    PS: Der Fehler im Steuergerät muss in der Werkstatt gelöscht werden.

  • Hallo Mario,


    Heute waren wir bei einem Bosch-Dienst in der Nähe. Sehr kompetent, aber leider konnte er den Fehler des Getriebes nicht löschen. Nun habe ich die Fiat Camper Assistenz kontaktiert.

    Das ist ja wohl die größte Gurkentreppe, die mir je untergekommen ist. Die waren nicht mal in der Lage, mir eine Werkstatt in der Nähe zu benennen.

    Morgen werden wir selbst auf die Suche gehen.


    Viele Grüße


    Michael

  • Hallo zusammen,


    Kurzer Zwischenstand:


    Wir sind gestern den ganzen Tag auf der Suche nach einem Fiat Professional Partner unterwegs gewesen.

    Die Hochleistungshotline von Fiat ist nicht in der Lage eine Werkstatt zu benennen, die

    -Noch existiert

    -diese Fahrzeuggröße aufnehmen kann und

    -Zeit hat.


    Wir waren in Murcia und Cartagena. Entweder gibt es die Werkstätten gar nicht mehr oder sie machen mittlerweile andere Hersteller oder können max. Kastenwagen.


    Ein freundlicher Spanier, den meine Frau angesprochen hat, hat über eine Stunde rumtelefoniert und Last but not least eine Werkstatt in Alicante gefunden.

    Diese hat wenigstens zugesagt, die erforderliche Prüfung zu machen- auch wenn er eigentlich gar keine Zeit hat.

    …nächsten Donnerstag Nachmittag.


    Ein Hoch auf die wirklich tolle Hilfsbereitschaft aller Spanier, mit denen wir in diesem Zusammenhang Kontakt hatten!


    Da meine Frau sowieso am Sonntag heimfliegt werden wir uns irgendwie bis dahin durchschlagen.

    Mal sehen, wie es weitergeht.

    Momentan stehen wir in der Nähe von Fortuna auf dem Camping La Fuente.


    Es ist wirklich frustrierend , dass Fiat einen derartigen Mist auf den Markt bringt und dann noch nicht einmal in der Lage ist, vernünftigen Service anzubieten. Man könnte fast Vorsatz vermuten, weil beim Vorgänger hatten wir auch das volle Programm mit dem Abgassensor. Da sind wir allerdings in Deutschland gestrandet.


    Für mich steht jedenfalls fest, dass das mein letztes Fahrzeug auf Fiat-Basis war!


    Viele Grüße vom immerhin sonnigen Zwischenhalt…


    Michael

  • Hallo Michael,


    hast Du zufällig ein Ampire Radio verbaut?

    Hatte den gleichen Fehler, klingt verrückt, aber wenn ja, klemm das Radio ab (Strom weg).

    Bei mir war dann der Fehler weg!!


    Gruß Axel

  • Hallo Michael,


    Mir ist klar, dass es eine Garantieteilung zwischen Chassis und Aufbau gibt, aber was sagt eigentlich NiBi bzw. haben sie nicht versucht zu helfen / zu koordinieren?

    Wenn ich es richtig im Kopf habe, habt Ihr ja dort direkt gekauft und Gewährleistungsgeber ist ja immer der Händler.


    VG

    Mario

  • Dieser Fehler ist schon ein paar mal auch bei Anderen hier im Kreis vorgekommen! (Bei mir haben die 8 Wochen gesucht, incl. ZF in Dortmund, die waren ratlos) Würde mich freuen, wenn ich Dir weiter geholfen habe.

    Sollte ich recht haben, dann melde Dich noch mal, man kann da was umbauen, dann funktioniert alles wieder!!


    Gruß Axel

  • Hallo Michael,


    das ist alles andere als normal, aber durch die vertraglichen Änderungen im letzten Jahr bei Fiat und weitere Marken im Konzern, sind einfach viele Werkstätten und Vertriebseinheiten abgesprungen,.


    Das ist der Wahnsinn von einer Person, der in Frankreich sitzt und denkt, das seine Markenvielfalt ihn zu Einstein macht.........usw.


    Höre mal die Mitarbeiter und Agenturen weltweit und dann bekommt man eigentlich ein Bild von der aktuellen Situation im Gesamtkonzern, was keiner haben möchte.


    Weiterhin viel Erfolg und ich drücke euch die Daumen für Donnerstag.


    VG

    Mario

    Viele Grüße


    Nichts ist unmöglich, das Ziel ist der Weg dorthin ;)

  • ICH habe mit dieser Fiatwerkstatt gute Erfahrungen gemacht. Da spricht auch jemand Englisch.


    Ist im Digicamper eingetragen


    Ich drücke die Daumen

    Günter

  • Kleiner Tipp vielleicht für die Zukunft

    Seitdem ich einmal an der spanisch-französischen Grenze schlechten Diesel (Wasser im Kraftstoff) getankt hatte und der Ducato ins Notlaufprogramm ging, habe ich mir folgenden OBD 2 Diagnosestecker auf Empfehlung eines guten Bekannten bestellt

    : https://www.amazon.de/Sunshine-smile-Diagnostic-Diagnosegerät-Diagnosewerkzeuge/dp/B09WZVC2K7/ref=asc_df_B09WZVC2K7/?tag=googshopde-21&linkCode=df0&hvadid=217956206291&hvpos=&hvnetw=g&hvrand=10276852546927732502&hvpone=&hvptwo=&hvqmt=&hvdev=c&hvdvcmdl=&hvlocint=&hvlocphy=9043940&hvtargid=pla-1678420417857&mcid=8c9094b9fd5e3a85af9f7faae2178256&th=1

    Dazu die Diagnosesoftware Car Scanner ( Freeware ) auf das Handy heruntergeladen. Man kann dann versuchen, den oder die Fehler selber zu löschen. Ist der Fehler danach noch da, kommt die Fehlermeldung ja sofort wieder! .

    Die Diagnose der Fiat Werkstatt damals in Frankreich lautete: Turbolader defekt, Kosten ca. 5500€ + 1 Woche Wartezeit!

    Ich bin dann im Notlaufprogramm Richtung Heimat gefahren. Nach 2x tanken war der Fehler weg und der Motor lief normal. Zuhause habe ich mir den o.g. Diagnosestecker besorgt und die Software heruntergeladen. Die Anzeige der Motokontrollleuchte und 2 Sensorfehler konnte ich damit löschen. Danach keine Probleme mehr.


    Gruß Rolf

  • Hallo Michael,

    wie sieht es aus, ist der Fehler gefunden??


    Gruß Axel

  • Hallo Axel,


    Nein. Mangels Werkstatt konnte eine weitere Fehlersuche noch nicht stattfinden.

    Wir stehen auf einem Campingplatz und warten auf weitere Infos von Fiat.

    N&B ist ebenfalls involviert. Es wurden Fristen gesetzt, die aber noch laufen.

    Das mit dem Radio konnten wir noch nicht testen, da wir das Fahrzeug nicht mehr bewegen wollen um die Garantie nicht zu gefährden.


    Sobald wir konkreteres wissen, werde ich berichten...


    Viele Grüße


    Michael

  • Das mit dem Radio konnten wir noch nicht testen, da wir das Fahrzeug nicht mehr bewegen wollen um die Garantie nicht zu gefährden.

    was gefährdet denn Deine Gewährleistung gegenüber dem Händler wenn Du das Radio ziehst und stromlos machst?


    Wenn es ein Alpine ist, ist es nicht einmal ein Fiat Werkseinbau. Sondern entweder Niesmann oder ein Subunternehmer.


    Ich hätte da schon längst agiert. Irgendeiner auf dem SP/CP hat sicherlich einen OBD Tester dabei.. oder wie lange möchtest Du noch auf Hilfe von Fiat oder Niesmann warten? Zum Schluß bleibt Dein Arto in Spanien stehen bis der Auslandsrückholdienst Zeit hat. Das kann dauern.

  • Das mit dem Radio kann ich nur testen, wenn ich das Fahrzeug bewege, da die Meldung erst nach einigen oder vielen km Fahrt kommt (tagesformabhängig?).

    Und das möchte ich eben nicht.


    Da da Radio schon seit mehr als einem Jahr eingebaut ist, kein Update bekommen hat und der Fehler erst viele tausend km später auftrat, halte ich es auch für unwahrscheinlich dass es einen Zusammenhang gibt.

    Zumal das Getriebeproblem durchaus bekannt ist.


    Die von mir gesetzten Fristen laufen am Freitag ab.

    Es ist auch schon Bewegung in der Sache, aber noch nichts, was ich konkret berichten kann.


    …und momentan fühlen wir uns ganz wohl hier.


    Viele Grüße

    Michael