Sechs Monate getestet Le Voyageur Liner 9,3 QD Car 7,5 T. ( Smartgarage )

  • Hallo Liner Fans,linertreff.com/board/wcf/attachment/16195/linertreff.com/board/wcf/attachment/16195/
    ich hatte versprochen einen Bericht zu schreiben wenn ich den Liner einige Zeit gefahren habe.Nun ist es soweit !!
    Der Liner ist jezt 6 Monate alt und von mir 7500 km gefahren worden .
    Die Auslieferung und Erklärung der Technik des Liners war sehr gut !!! Der Händler lies sich sehr viel Zeit um mir alles Wichtige zu erklären.Wenn es notwendig war Erklärte er es mir auch zwei mal. Ich kaufte den Wagen bei der Firma FMT in Stuttgart. Der Chef (Alexander Werner) war sehr kompetent.
    Nun zu meinem Bericht. Le Voyageur 7,5 T QD CAR Smartgarage.
    In den ersten 2 Monaten sammelten sich 8 Kleine Mängel an dem Fahrzeug die aber anstandslos behoben wurden.Es waren zum Beispiel:Quietschen des Hubbettes beim hoch und runterfahren - Eine bessere Antenne wurde nachgerüstet - Ein paar Leuchtmittel wurden ausgetauscht - Fliegengitter an einem Fenster wurde erneuert - Schloss an der Heck Garage erneuert - Kabelbruch am TV Gerät erneuert - Feineinstellung des Gaswarners - Einstellen von 2 Möbelfronten. Der Liner wurde bei mir vollgetankt zu Hause abgeholt,repariert und wieder vollgetankt zu mir gebracht.Da ich mit mehreren Liner Fahrern gesprochen hatte ,wurde mir klar das im ersten Jahr der eine oder andere Mangel auftaucht.Im Gespräch mit den verschiedenen Liner Fahrern kristallisierte sich raus das etwa 10 kleine Mängel im ersten Jahr auftauchen.Eine große Beanstandung hatte ich ( Gott sei Dank ) bis jetzt noch nicht.Wichtig für mich ist das diese Mängel anstandslos beseitigt werden. Das war auch bis jetzt immer der Fall.
    Nun zum Gewicht !!
    Um es gleich zu sagen,unser Liner ist mit 180 kg überladen ( Frischwasser Tank 100 Liter und Dieseltank 100 Liter Abwassertank Leer,2 Personen und einen Hund ca 200 Kg, Smart For Two 890 kg ). Für den Sommer haben wir uns einen Ligier Buggy gekauft und sind damit nicht mehr überladen ( Gewicht Buggy 450 Kg ) Im nächsten Sommer fahren wir nach Frankreich und kaufen einen Secma Fun 500 Buggy ( der gefällt uns besser, Gewicht ca 550 kg ).
    Wir haben uns bei der Ausstattung für einen Gastank , Waschmachine, Klimaanlage im Schlafraum ,extra Möbel im Schlafraum und ein paar andere Extras entschieden.
    Der Liner wurde beworben mit Smart Garage und einer Zuladung von 1340 kg.In meinem Fall waren es 1382 Kg zuladung
    Fazit: Wer auf einen Gastank verzichtet und sich Aluflaschen kauft,zusatz Möbel weg lässt,Waschmaschine nicht braucht und mit 50 Liter Wasser und 80 bis 100 Liter Kraftstoff losfährt wird nicht überladen sein.In dieser Berechnung sind ein Smart For Two 890 kg und 2 Personen mit Hund ca 200 Kg mit eingerechnet.
    Wer bereit ist sich einen Secma Buggy zu kaufen ist auf keinen Fall überladen,da er nur 510 kg wiegt .Mit Dach und Türen etwa 40 kg mehr.
    Ich werde noch ein paar Bilder hinzufügen,damit ihr einen Eindruck von dem Liner bekommt.Zum Schluß möchte ich euch noch sagen das der Liner mit meiner Ausstattung laut Liste 315.000 € kosten sollte. Wer ein bischen Verhandlungsgeschick entwickelt, wird den Liner ein gutes Stück unter 300.000€ bekommen,was bei Concord und Morelo bei gleicher Ausstattung nicht möglich war.Der Verkäufer von Morelo sagte mir das unter 300.000 € nichts ginge. Ein Concord Preis bekam ich mit einem Schmunzeln gesagt( 335000 € ) da der Verläufer bestimmt dachte ich könne mir das Fahrzeug sowieso nicht leisten.
    Ich babe noch vergessen den Verbrauch zu beschreiben.Mit Smart in der Garage und 90 Km/h Tempomat 16,4 Liter ohne Smart15,9 Liter.
    Bei einer Geschwindigkeit ( Tempomat ) von 100 km/h mit Smart 16,9 Liter ohne Smart 16,2 Liter.
    Falls ihr noch fragen habt könnt ihr mich gerne Anschreiben.
    Gruß Peter




  • Schöner Bericht und ein schönes Fahrzeug. Freut mich, dass alles super klappt.


    Wofür ist der Schlüsselschalter (Projekt 2000 steht da dran) ?


    Kannst du auch ein Bild vom Buggy reinsetzen ?


    Vg.

    -----------


    Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen.


    ------------

  • Hallo Lars,
    meinst du den Schlüsselschalter im Bedienfeld links unten ?? Der ist für das Hubbett .
    Bild vom Buggy setze ich noch rein.

    Ja, den meinte ich.. Steht Projekt 2000 auf der Verkleidung...

    -----------


    Wenn der Wind der Veränderung weht, bauen die einen Mauern und die anderen Windmühlen.


    ------------

  • projekt 2000 baut auch Gurthubbetten.

    Ja, haben wir in unserem Liner for Two und funktioniert sehr gut. Für den Notfall ist auch eine Kurbel beigefügt.

    Sehr zufrieden unterwegs mit unserem Carli auf Iveco 65C 21 , 6,7t :thumbsup:

  • @Peter


    Schöner Bericht. Vielen Dank dafür. Ich nehme mal an, ihr seid soweit zufrieden mit Kauf und wünsche euch noch weiterhin Gute Fahrt :thumbup:

    Sehr zufrieden unterwegs mit unserem Carli auf Iveco 65C 21 , 6,7t :thumbsup:

  • Ja, wir sind sehr zufrieden !! Das es nicht immer so ist habe ich von einigen Liner Fahrern erzählt bekommen.Ich hoffe es bleibt bei den Kleinigkeiten.Wir werden sehen .

  • Das scheint ja dann eine echte Alternative für 7,49 t mit Smart-Garage zu sein :thumbup:


    Und von dem beschriebenen Umgang bei Mängeln können sich viele deutsche Hersteller einige Scheiben abschneiden.


    Respekt, tolles Fahrzeug, toller Service, toller Bericht.


    vG
    Bernd


    PS: bei meinem Ritt durch F sind mit davon einige begegnet, dort wohl deutlich häufiger anzutreffen.

  • Das Fahrzeug auf 7,5t hat eine Stehhöhe von 2,09m - das ist für große Leute ein einzigartiges Detail!

    Wer genau hinschaut wird traurig feststellen müssen, dass das Land der Dichter und Denker langsam aber sicher verblödet.

  • Tolles Gefährt und super Bericht. Ach schön das es trotz der Boomphase noch einige Händler gibt, die uns Kunden ernst nehmen.
    Hoffe es bleibt bei diesen Kleinigkeiten und wir wünschen eine allzeit gute Fahrt, immer 30 cm Platz zum nächsten Hindernis.


    VG Stefan

  • Hallo Peter,


    sehr schöner Bericht. Das mit den kleine Problemchen kann ich bestätigen. ich hoffe, die werden bei uns auch so pragmatisch abgestellt, haben schon einen Termin im Werk.


    Der abgebildete Buggy ist doch der SECMa F440, richtig? Wenn ja, dann verstehe ich, warum du den in Frankreich kaufen willst, SECMA Deutschland bietet den hier gar nicht an.


    Grüße,


    Ralf

    Wenn man Morgens statt zur Arbeit direkt an´s Meer fährt, geht´s eigentlich....


    Mit Frau und Hund unterwegs im N&B Flair 880 LE ...

  • Danke das du dir die Mühe gemacht hast so detailliert zu berichten. Allzeit weiterhin gute Fahrt mit dem tollen Wohnmobil.

    Wohl dem, der eine Macke hat!
    Ob ADHS, Asperger oder Legasthenie, Beeinträchtigungen sind längst nicht nur immer ein Nachteil - sondern Quell für Kreativität und ungewöhnliche Leistungen. Etliche erfolgreiche Künstler, Erfinder oder Unternehmer sind leuchtende Beispiele dafür.
    Wer sich also nur auf meine Rechtschreibe- und Orthografiefehler beschränkt verpasst vielleicht etwas ^^

  • Auch von mir viel Spaß und tolle Zeit mit dem RM . Möchte aber darauf hinweisen , das Daily so ca. mit 4,5 to , 5,2 to , 5,9 to ,6,2 to 6,9 to ,7,2 to und in letzter Ausbaustufe bei RM´s mit 7,49 to auf den Markt kam . Wohl gemerkt nicht durch Iveco als denn mehr durch Firmen wie Goldschmitt/ Meier oder so. Gebe zu bedenken das der Daily immer auf der allerletzten Belastungsgrenze steht . Unsere Erfahrung hat gezeigt das alles was am Limit lauft , nur eine gewisse Zeit übersteht . Danach werden die Schäden massiv . Motor , Getriebe , Achsen u.s.w. alles leidet . Unsere Aufbauten haben sich quasi aufgelöst . Lieber ein LKW Chassis mit Anänger als Daily mit Garage . Sorry , aber das sind unsere Erfahrungen . Möchte nichts schlecht machen , als denn vor bösen Überraschungen bewahren. Trotzdem allzeit gute Fahrt .

SuperSense Füllstandssensoren