Rhein Composite - Wartung Aufbautür

  • Aber natürlich ! Wie sollte das System denn sonst dauerhaft funktionieren!

    Im Kleingedruckten steht noch, dass alle 2 Wochen die Komplettbehandlung der Tür mit reinem Sauerstoff zu erfolgen hat, sonst ist die Gewährleistung flöten....

  • Aber natürlich ! Wie sollte das System denn sonst dauerhaft funktionieren!

    Im Kleingedruckten steht noch, dass alle 2 Wochen die Komplettbehandlung der Tür mit reinem Sauerstoff zu erfolgen hat, sonst ist die Gewährleistung flöten....

    Moin Wolgang,


    auch wenn aus deiner Sicht mit 100+ Jahren Reisemobilerfahrung die eine oder andere Frage unsinnig erscheint, empfinde ich es als sehr unhöflich, sich darüber lustig zu machen. In den letzten Tagen/Wochen erscheinen immer mehr Beiträge von dir, die vor Sarkasmus nur so triefen. Wenn du nicht zum Thema beitragen möchtest, dann halt doch einfach mal die Finger still. So langsam fängt es nämlich an zu nerven, mich jedenfalls.


    Ralf

    Glaube nicht alles, was du hörst
    Sage nicht alles, was du willst und
    Tue nicht alles, was du magst
    (M.Luther)


    Aus einem verzagten Arsch kommt kein fröhlicher Furz (M.Luther)


    Better to remain silent and be thought a fool than to speak out and remove all doubt
    (A. Lincoln)

  • Bei den vorgeschriebenen Wartungsintervallen ist das fast schon wie Geldscheine drucken .... .

    Hey Rolf. Ich bin mir sicher da gibt es vernünftige Preise für Alternativprodukte. Da meine Türe (leider auch das Wohnmobil) noch nicht vor dem Haus steht habe ich mich noch nicht damit befasst. Aber grundsätzlich denke ich gut schmieren, Glas von Tastatur mal sanft abwischen mit normaler Abwaschmittel und Dichtungen Pflegen wie die der Fenster auch dürfte reichen. Mir macht ja nach den Berichten bezüglich Rheincomposit eher das Innenleben Sorgen. :/ be all den Problemen die da schon beschrieben wurden hier im Forum.

    Wohl dem, der eine Macke hat!
    Ob ADHS, Asperger oder Legasthenie, Beeinträchtigungen sind längst nicht nur immer ein Nachteil - sondern Quell für Kreativität und ungewöhnliche Leistungen. Etliche erfolgreiche Künstler, Erfinder oder Unternehmer sind leuchtende Beispiele dafür.
    Wer sich also nur auf meine Rechtschreibe- und Orthografiefehler beschränkt verpasst vielleicht etwas ^^

  • Ich pflege unsere Aufbautür im Rahmen der Fahrzeugwäsche. Wird der Wagen gewaschen, so wird auch die Tür gepflegt (gewartet wäre etwas übertrieben).


    Für die Schaniere verwende ich Silikonspray. Die Edelstahlschaniere brauchen nicht unbedingt eine enorme Schmierung; wichtige ist es die Schaniere sauber zu halten. Die Gummidichtung wird (nicht jedesmal) mit Glycerin aus der Drogerie eingerieben. Dabei achte ich auch darauf, dass die Unterseite der Tür im Bereich der Dichtung immer mal wieder sauber gemacht wird. Nebenbei bemerkt man beim Einreiben schnell ob die Dichtung irgendwo beschädigt ist.


    Das Tableau für die Codeeingabe (bei uns noch das alte Gnöpschetableau) wird regelmäßig gereinigt und mit wasserabweisendem Reinigungsspray eingesprüht. Alles in Allem ein Aufwand von etwa 5-8 Minuten nach der Wäsche.


    So wie Rolf es schon schrieb. Die originalen Mittelchen von Rhein-Composite sind preislich etwas weltfremd. Mit klassichen Mitteln ist der Pflege genauso gut und beständig. Ob sich Rhein-Composite im Falle eines Gewährleistungsanspruchs bei Nichtverwendung der Originalpflegemittelchen verweigern kann, ist vergleichbar mit einer Herstellergewährleistung bei PKW und der Wartung in einer freien Werkstatt. Das dürfte durch Rhein-Composite nicht durchzuhalten sein.


    vG

    Martin

  • Hallo Rolf,

    ich habe das komplette Pflegeset damals bestellt, bisher in 14 Monaten 2 mal benutzt.

    1 mal im Frühjahr bevor es losgeht und 1 mal im Spätherbst wenn der Carver sowieso nach den vielen KM wieder eine Grundreinigung bekommt.

    Auch wenn die Dosen nicht gerade groß erscheinen, ich denke das wird die nächsten Jahre reichen.


    Gruß Klaus

  • Greift langfristig Edelstahl chemisch an

    Das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, da WD40 laut Sicherheitsdatenblatt nichts außer aliphatischen Kohlenwasserstoffen, geringe Mengen Mineralöle und CO2 als Treibgas enthält.


    Dagegen ist Edelstahl stabil. Hast du irgendeine Quelle für deine Aussage?

    Ralf

    Glaube nicht alles, was du hörst
    Sage nicht alles, was du willst und
    Tue nicht alles, was du magst
    (M.Luther)


    Aus einem verzagten Arsch kommt kein fröhlicher Furz (M.Luther)


    Better to remain silent and be thought a fool than to speak out and remove all doubt
    (A. Lincoln)

SuperSense Füllstandssensoren