Staufachklimaanlagen

  • Da ich ja ungerne schwitze und so ein Mammut es auch lieber kühl mag müssen bei der Größe der Kabine wohl 2 Klimaanlagen her.

    Dachklimaanlagen fallen wegen der Aufbauhöhe aus, Unterflur mögen sicher keine Wasserdurchfahrten. was bleibt sind Klimaanlagen für Staufächer als da wären:


    1. https://www.dometic.com/de-de/…c-freshwell-3000-_-151914


    2. https://www.truma.com/de/de/pr…ma-saphir-comfort-rc.html


    Kann mich nicht so recht entscheiden, wie sind denn euere Erfahrungen.


    Gruß

    Karsten

  • Hallo Karsten,


    die Saphir-Comfort habe ich in meinem Flair für den Wohnbereich verbaut. Die Dometic kenne ich nicht aus eigener Erfahrung, sie hat aber nominell eine höhere Leistung.


    Bei einer Staukastenklima ist es wichtig darauf zu achten, dass Du die Raumluftansaugung mit berücksichtigst. Das ist bei meinem Fahrzeug der breite, graue Schlauch auf dem folgenden Bild:


    Das muss nicht unbedingt mit einem solchen Schlauch erfolgen aber je besser (und mit so wenig Strömungsverlust, wie möglich) die Luft aus dem Wohnraum abgezogen wird, umso effektiver ist die Kühlleistung. Wenn die Anlage die Luft durch Unterdruck in den Staukasten einsaugen muss, geht mit Sicherheit Leistung verloren.


    Auch ist es wichtig, auf eine saubere Verlegung der Kaltluftrohre zu achten. Wenn die geknickt werden oder zu viele enge Kurven haben, kommt am Auslass eben auch nur noch ein laues Lüftchen an.


    Allgemein bin ich mit der Anlage sehr zufrieden. Sie ist nicht so wirksam wie eine Dachklima (die Du aus nachvollziehbaren Gründen nicht verwenden kannst) aber dafür ist sie leiser und wenn die Ausströmer gut platziert sind oder sogar noch ein Diffusor eingesetzt werden kann, auch nicht so zugig. Für Dein Mammut sind m.E. aber auch wirklich 2 Anlagen notwendig, um in heißen Gegenden eine relevante Kühlleistung zu erhalten. Je nach Bedarf kannst Du dann ja eine oder beide Anlagen laufen lassen.


    VG, Thomas

  • Die Saphir hatte ich vor 10 Jahren mal in einer älteren Version. Mit einem glatten PU Rohr wirst mehr Endleistung haben. Anfangs hatte ich mit Felxrohren viel Verluste.

  • Hallo Karsten,

    Ich habe mir die kleine Truma für den Schlafraum zum besser schlafen eingebaut. Im Schlafmodus betrieben ist sie sehr leise und für den kleinen Raum sehr effektiv. Zwei Ausströmer habe hinten an den oberen Schränken gemacht, den dritten, um meine Akku`s zu kühlen. Die Ansaugung ist im Fussbereich des Schlafzimmers, und die Anlage selbst habe zwischen Unterboden und Reserverad montiert. Dafür musste ich kleine Veränderungen an der Anlage vornehmen.


    Gruß Heinz :thumbup:

  • Hallo Karsten,


    aus meiner früheren Zeit habe ich noch in Erinnerung, dass im Expeditionsbereich oftmals "Splitanlagen" verbaut werden, da nur damit im Verhältnis zum Bauraum die erforderliche Kühlleistung erbracht werden kann.


    Sprich mal mit dem Horst Lentke von HFL Power & Air GmbH. Die Firma sitzt in Hattingen, also erreichbar. Die haben auch eine Webseite: http://www.hfl-hattingen.de - lass dich nicht von diesem ganzen Marinekrams beirren, die bauen auch viele Lösungen für Wohnmobile und wissen, was sie tun. Fragen kost´ ja nüscht.


    vG

    Martin

  • Firma Webasto baut auch Klimaanlagen fürs Militär und ich habe im Zuge meiner Großbaustelle dort Kontakte geknüpft.

    Du kannst mal nach Klaus Finke fragen. Es gibt auch eine Firma in der Nähe von Kassel die diese Technik bei verschiedenen Projekten umgesetzt hat. Die Betreuung meines Wissens auch Unikat. Ich habe mich dann persönlich aus Lautstärke Gründen ,allerdings für eine Mitsubishi Split Klimaanlage mit zwei Innengeräten entschieden. Das wird so auch bei der Firma Volkner und Vario umgesetzt, wird aber sicherlich Probleme wegen deiner Bodenfreiheit bringen.

  • Tach auch ;)

    Irgendwie ist das Klimaanlagenthema im Mammut noch nicht befriedigen. Kompressor und Kälteleitungen sowie weitere Komponenten quer durch die Kabine zu ziehen ist irgendwie unbefriedigend ?(

    Hab jemand Erfahrungen mit Monoblocks?

    Siehe Bild

  • Grundsätzlich sind die Monoblock-Geräte deutlich schlechter im Wirkungsgrat. Sprich bei vergleichbarer Kühlleistung muss ein Gerät mich größerem Energiebedarf eingesetzt werden. Die Splitgeräte können nicht nur Kühlbetrieb sondern meist auch Heizbetrieb. Da sind die Monoblockgeräte im Nachteil. Die Geräuschentwicklung dürfte beim Wohnmobil wurscht sein, da die Schallübertragung der Ausseneinheit über den gleichen Korpus stattfindet wie beim Monoblock.

    Das ausschlaggebende Argument dürfte tatsächlich der höhere Energieverbrauch bei gleicher Kühlleistung sein.


    Erfahrungen habe ich persönlich mit dem Einbau in Absetzkontainern als Einsatzleitzentrale für Behörden. Da waren die energetischen Argumente das Hauptkriterium. Die Akkustik war ebenfalls wichtig aber in der Priorität hinter Energieverbrauch.


    vG

    Martin

  • Hallo Karsten,

    Bei uns war eine Multisplit-Klimaanlage von Sanyo eingebaut, mit der war ich sehr gut zufrieden, weil die Leistung ohne Ende hat und dabei sehr leise ist.

    Nur hatte ich mit der Anlage das Problem das sie irgendwo Kältemittel verloren hat und ich das Leck einfach nicht gefunden habe.

    Weil das R 410 a demnächst sowiso verboten wird und die Anlagen mit R 32 effizienter laufen habe ich die komplette Sanyo Anlage ausgebaut.

    Nun nutze ich die Corona Zeit um eine neue Multisplit von Mitsubishi einzubauen.

    Zu deiner Frage: wenn Du es vernünftig und leise haben möchtest wirst Du nicht umzu kommen Leitungen zu verlegen,ist nach meiner Meinung immer noch besser als

    Luftschläuche einer Staukastenklima..

    Dazu kommt das die Splitanlagen Inverter sind ,die die Kompressordrehzahl dem Leistungsbedarf anpassen.

    Zausels_Kerl

    Den Kompressor konnte man bei meiner Anlage nicht hören,ich denke mal das es bei der Mitsubishi genau so ist.

    Das Aussengerät und die Fronteinheit habe ich schon drin zZt. bin ich bei der Einheit unterm Bett, dass ist schon ein bisschen Aufwändiger. :-))


    LG Michael

  • Micha, ich würde ja wirklich gerne eine Multisplit Anlage verbauen, aber ich weiß nicht wo :rolleyes:

    Obwohl die Kiste richtig groß wird ist der Platz recht begrenzt, das ist schlichtweg anders als bei einem Liner. Kein doppelter Boden geringere Höhe, keine Staukisten und dadurch das ein Quad mitgeschleppt wird, auch keine Garage. Ich schreib die Ausrüstung demnächst mal in meinen Bau -Thread, da werdet ihr die Augen verdrehen. Irgendwie muss da allerdings noch eine Klima rein, meine Betriebstemperatur liegt bei 25Grad ^^

    LG

    Karsten

  • Genau wie Micha das schreibt kann die Ausseneinheit auch geteilt werden.

    Habe ich letztens mit den Hünerköpfen auch besprochen.

    Einziger Nachteil ist das du unterwegs immer wieder nicht nur einfach das Gerät tauschen kannst, sondern ein Klimabetrieb muss dann richtig rann.

    Aus diesem Grund habe ich davon Abstand genommen.

    Grüße Arne

SuperSense Web Portal