• Moin @ ALL,


    am Freitag mittag auf der Rückfahrt vom Urbachtal, sind wir glücklicherweise noch von einem Unfall verschont geblieben.


    Auf der 209 kurz vor der Ausfahrt Lüneburg überholte ein Lüneburger Volvo xc60 (Kennzeichen bekannt) mit hohem Tempo unser Mobil und den in sicherer Entfernung vor uns fahrenden VW Lupo.


    Plötzlich scherte der Volvo unter Vollbremsung kurz vor dem Lupo auf unsere Fahrspur ein.

    Der Lupo machte ebenfalls eine Vollbremsung, konnte sich aber auf der Spur halten.


    Der Volvo kam dabei heftig ins straucheln und es sah im ersten Moment so aus als wenn er noch über den bereits vorhanden beplankten Grünstreifen abbiegen wollte. Besann sich dann aber und fuhr mit hohem Tempo zur nächsten Ausfahrt, auf der wir ebenfalls Abfuhren.


    Als wir hinterher fuhren und versuchten durch Hupen/Handzeichen auf das vorherige Geschehen aufmerksam zu machen, machte die blonde Fahrerin des Volvos uns gegenüber keinerlei Anstalten, dass sie sich hier falsch oder genauer gesagt verkehrswidrig verhalten hat. Im Gegenteil sie fuhr schnell wieder auf die Auffahrt in entgegengesetzter Richtung.


    Erwin und ich waren echt entsetzt aber auch erleichtert, dass dieser schwere Eingriff in den Straßenverkehr für alle glimpflich abgelaufen ist.


    Ich hatte schon daran gedacht, die Fahrerin anzuzeigen, aber sowas wird/kann ja leider erfahrungsgemäß polizeilich nicht verfolgt werden, abgesehen von unserem zeitlichen und nervlichen Aufwand.


    Würde mich mal interessieren wie ihr dazu steht????


    Jetzt aber meine eigentliche Frage:


    Dashcam welche Geräte würdet ihr empfehlen.


    Wie sieht die gesetzliche und versicherungsseitige Rechtslage aus.


    Wo sollte die angebracht sein und wie montiert?


    Ich freue mich auf Anregungen und Tipps.


    Sollte dieser Thread hier falsch platziert sein, bitte ich die Moderatoren ihn zu verschieben.


    Dankeschön im Voraus.


    Tschüss Sabine .









  • Servus,


    ich habe bei uns die Auto-Vox verbaut. Die kann man über das Handy super steuern, die Bildqualität ist gut und die hat die Möglichkeit mit einem "wischer" oberhalb der Kamera ein einzel Foto auszulösen. Ist im Urlaub immer schön, wenn man schnell mal was festhalten kann. Allerdings wird dieser Wischer auch mal von einem Baumschatten oder so ausgelöst, was aber auch nicht wieter stört.

    Ist bei mir in reichweite für den Handwischer auf dem Amaturenbrett montiert. Dabei sieht man allerdings auch die Scheibenwischer mit im Blickfeld, was aber als "bezugspunkt" nicht schlecht ist. Ist Superweitwinkel, was ein relativ großes Gesichtsfeld gewährleistet und auf ca 50 Meter scharf genug, um auch KFZ Kennzeichen erkennen zu können, wenn es mal kritisch wie bei Euch wurde. Rechtlich darf die Polizei die Bilder mit zur Auswertung mit heranziehen, was natürlich auch von nachteil sein kann, wenn man selber schuld war. Wovon ich aber bei unserer defensiven fahrweise kaum von ausgehe.

    Grüße Hartmut

    Grüße Hartmut und Ingrid


    Auch Alt kommt an und es dauert noch nicht mal länger :D

  • Hi, leider ist die Nutzung der Bilder in Deutschland unter normalen Umständen nicht rechtens. ( gab aber auch schon Ausnahmen )

    Es bleibt immer dem Richter im Verfahren überlassen in wie weit diese Aufnahmen genutzt werden.

    Ob man es braucht oder nicht sei dahin gestellt. Die größte Verbreitung ist in Russland, da hat fast jeder Sie eingebaut.

  • eine Auswahl was mir so im Laufe der Jahre begegnet ist:



    da hat mich auf der A81 ein Pferd überholt


    der Habicht ist eben noch vorbeigekommen


    auf der A3 parkt ein PKW mit Anhänger auf der linken Seite


    San Bernadino-Pass: der konnte mich länger nicht überholen


    grüße klaus

  • Wenn ich alle Idioten die mir auf der Strasse begegnet sind angezeigt hätte, wäre ich länger auf Polizeiwachen gesessen als am Strand.

    Irgendwann kriegt jeder sein Fett weg - auch ohne meine Unterstützung.


    Dashcam fänd ich nur interessant wegen der Verkehrszeichenerkennung.

  • Wenn ich alle Idioten die mir auf der Strasse begegnet sind angezeigt hätte, wäre ich länger auf Polizeiwachen gesessen als am Strand.

    Irgendwann kriegt jeder sein Fett weg - auch ohne meine Unterstützung.


    Dashcam fänd ich nur interessant wegen der Verkehrszeichenerkennung.

    Sehe ich grundsätzlich auch so.


    Nur in dem von mir anfangs geschilderten Fall, hätte die Fahrerin des Volvos sich nicht eines besseren besonnen und trotz verpasster Ausfahrt nochmals Gas gegeben.


    Wäre sie auf/über die Leitplanke abgehoben und .........dann hätte es für alle Beteiligten unteranderen oder insbesondere in diesem Fall für uns anders ausgesehen.


    Auf diesem Straßenabschnitt war keine Geschwindigkeitsbegrenzung für uns vorgesehen und wir fuhren mit dem erlaubten maximalen Tempo.


    Das vor uns fahrende Fahrzeug fuhr die erlaubte Geschwindigkeit und der ganze Vorgang spielte sich keine 140 Meter vor uns ab.


    Leider haben wir auf unseren Fahrten ob mit PKW, Moped oder Mobil oftmals solche Situation aus der gesicherten Entfernung mit verfolgen müssen. Aber so hautnah dran waren wir zum Glück noch nie gewesen.

  • Hi, leider ist die Nutzung der Bilder in Deutschland unter normalen Umständen nicht rechtens. ( gab aber auch schon Ausnahmen )

    Es bleibt immer dem Richter im Verfahren überlassen in wie weit diese Aufnahmen genutzt werden.

    Ob man es braucht oder nicht sei dahin gestellt. Die größte Verbreitung ist in Russland, da hat fast jeder Sie eingebaut.

    Berthold, da bist Du leider nicht mehr auf dem aktuellen Stand.

    Dashcam sind vor Gericht als Beweismittel mittlerweile in Deutschland zugelassen. Der Streitpunkt war immer der Datenschutz. Die Zulassung der Geräte hängt davon ab, dass die Aufzeichnung in 2 oder 3 Minuten Abschnitten erfolgt und diese sich wieder überschreiben.

    Ich hatte das zuletzt erst in der Familie als ein Unfallverursacher versucht hat sich aus der Verantwortung zu stehlen. Musste den Schaden voll übernehmen und wurde noch zu extra Strafe verdonnert weil er Polizei und Gericht wissentlich belogen hat. Beweismittel war die „zugelassen Dashcam“

    Hier zum BGH Urteil von 2018: https://www.bussgeldkatalog.org/dashcam/.

  • Dashcam welche Geräte würdet ihr empfehlen.

    Hallo Sabine,


    es gibt ja eine Vielzahl guter Dashcams. Diese hier haben wir verbaut:

    iTracker 906


    Die Kamera zeichnet sich durch eine sehr kompakte Bauweise aus. Aktuell haben wir die nach hinten gerichtete zweite Kamera, die im Set mitgeliefert wird, noch nicht verbaut, das Projekt habe ich noch liegen. Ein Grund, warum ich dieses Gerät gewählt habe ist der sehr kleine Bildschirm. Ich wollte keinen großen Monitor haben, da das während der Fahrt einfach nur ablenkt. Daher ist das Gerät auch so tief vorne am Armaturenbrett verbaut, dass ich es während der Fahrt praktisch nicht sehe. Mit einem Handgriff lässt sich das Teil aber jederzeit abnehmen.


    Neben den Bildern in HD-Qualität (das sollte man schon haben) zeichnet die Kamera auch den Ton auf und die Geschwindigkeit, mit der unser Fahrzeug sich bewegt (via GPS-Empfänger). Das kann wichtig sein, wenn man die Aufnahmen dann tatsächlich mal als Beweismittel verwenden möchte. Man selber fährt ja bekanntlich immer sehr ordentlich und nur die Anderen benehmen sich daneben.;)


    Das Gerät ist so programmiert, dass es während der Fahrt immer 3-Minuten-Sequenzen aufnimmt, die überspielt werden, wenn der Speicherchip voll ist. Damit erfülle ich die gesetzlichen Auflagen, dass die Aufnahmen nicht dauerhaft gespeichert werden. Technisch ist das Gerät mit Dauerstrom so angeschlossen, dass es sich bei Bewegung aktiviert. Das ist während der Fahrt natürlich so, weil dies als "Bewegung" erkannt wird und als Nebeneffekt funktioniert die Kamera auch im Stand. D.h. wenn sich vor dem Fahrzeug etwas bewegt, schaltet sie sich ein und nimmt eine Sequenz auf.


    VG, Thomas

  • Servus,



    das mit der Bildqualität ist wirklich sehr unterschiedlich. Meine erste Kamera war mit GPS und so, aber wenn ich die Bilder mal für mich verwenden wollte, dann war die so verrauscht, das es keinen Spass gemacht hat. Meine jetztige ist ohne Bildschirm, über das Handy einsehbar und auch die Daten kann ich damit gleich per W-Lan auf das Handy ziehen schon recht komfortabel. Was mir fehlt ist das GPS! Leider.


    Grüße Hartmut

    Grüße Hartmut und Ingrid


    Auch Alt kommt an und es dauert noch nicht mal länger :D

  • Also da wären mir fast zuviele DAten drauf, aber die Bildqualität ist auch nicht umwerfend.

    Vielleicht bekommen wir ja die Ultimative Empfehlung, was einer Eierlegenden Wollmilchsau entsprechen würde....

    Meine AtuoVox ist Bildmäßig sehr gut, aber die ganzen anderen Sachen fehlen halt.

    Vielleicht ist die RoadEyes ja besser? Aber bekomme max Englisch als Sprache raus... Was kein Hinderniss im Gegensatz zum Französisch ist...

    Grüße Hartmut und Ingrid


    Auch Alt kommt an und es dauert noch nicht mal länger :D

SuperSense Füllstandssensoren