M Liner L85 ablasten auf 7.49t

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • M Liner L85 ablasten auf 7.49t

      Ich möchte einen neuen Palace Liner L 85, neu aber mit dem LKW Chassis. Ich habe den C Ausweis aber vielleicht lasse den ablasten auf 7.5t, hätte schon einige Vorteile. Hätte gerne ein paar Meinungen dazu?


      Vario bietet beim Atego und beim MAN TGL Spurverbreiterungen an, ist das mit Morelo beim Eurocarco auch zu haben?

      Grüsse von Rogger
    • Hi Rogger,

      Ich finde deinen Ansatz gut aber hast du mal das Gewicht durchgerechnet. Bei uns wird es schon mit dem Daily Chassis eng, mit einem LKW Chassis ginge es ganz bestimmt bei uns nicht mit 7,5 Tonnen.

      Ralf
      Glaube nicht alles, was du hörst
      Sage nicht alles, was du willst und
      Tue nicht alles, was du magst
      (M.Luther)

      Aus einem verzagten Arsch kommt kein fröhlicher Furz (M.Luther)

      Better to remain silent and be thought a fool than to speak out and remove all doubt
      (A. Lincoln)
    • Hallo Rogger,
      kann nur Positives von meinem abgelastetem EuroCargo ML 75E18 mit ZF Automatik Getriebe nach nun ca.130.000 Km berichten.
      Das LKW Fahrwerk macht sich bezahlt, nicht so sensibel wie das Daily Fahrwerk, dazu Motorbremse und Luftfederung.
      Dazu noch als Plus zu bezeichnen, die nicht einzuhaltenden Geschwindigkeiten von 80km auf der Autobahn und das erlaubte Überholen von LKW´s ^^
      Die geringe Zuladung war für mich persönlich das einzige Negative am Fahrzeug. Aber nun nach dem wir Europa und Übersee fast hinter uns haben,
      sehe ich dies auch nicht mehr so eng, da ich weiß, das mein Fahrwerk auch locker 8,5 to. verträgt, ohne an ein technisches Limit zu kommen. :saint:
      Ansonsten hatten wir noch nie ein Problem, und sollte es mal zu einer Kontrolle kommen, kommt der Roller aus der Garage und Madam muss mit dem
      Roller hinterher fahren Bevor nun eventuelle Antworten kommen, dies ist als Witz zu verstehen
      Ach ja, Wasser könnte ich ja auch noch ablassen
      Mit lieben Grüßen von Unterwegs Hermann
      Concorde Charisma III 850 L_Iveco EuroCargo 75E18 (Euro5-AdBlue)_7,49t_ZF-6-Gang-Automatgetriebe AS Tronic lite_Bj2012
    • Rogger wrote:

      Ich möchte einen neuen Palace Liner L 85, neu aber mit dem LKW Chassis. Ich habe den C Ausweis aber vielleicht lasse den ablasten auf 7.5t, hätte schon einige Vorteile. Hätte gerne ein paar Meinungen dazu?


      Vario bietet beim Atego und beim MAN TGL Spurverbreiterungen an, ist das mit Morelo beim Eurocarco auch zu haben?

      Grüsse von Rogger
      Mal kurz ein Statement dazu von einem, der auch ein abgelastetes Schwergewicht fährt.

      Wir haben ja den Charisma 940M auf MAN 8.240 oder 12.240 (je nachdem ob man nun Concorde oder MAN glaubt). Das Fahrzeug wurde "ohne technische Änderungen" auf 7.490kg abgelastet. Diese Ablastung habe ich aus folgenden Gründen gemacht:
      - Frau sollte (theoritisch) in der Lage sein das Fahrzeug notfalls fahren zu dürfen (Was sie niiiiieee nich macht)
      - Tempo 100
      - Keine Durchfahrbeschränkung über 7.5t

      Tatsächlich sehe ich es als praktisch unmöglich an, diese Gewichtsgrenze einzuhalten. Selbst mit leerem Magen und ohne irgendwelche nennenswerte Zuladung liegt das Fahrzeug über 7,5t ... alles Andere ist Wunschdenken! Folglich handelt es sich bei der Ablastung zwar um eine theoritische Möglichkeit aber realistisch ist das nicht.

      Das "normale" Reisegewicht liegt bei etwa 7,8t und das übliche Kampfgewicht über 8t (8,2-8,5t Reisefertig mit Vorräten und Kiste Bier etc).

      Ich mache mir da wenig Sorgen, da es sich bei einer Überprüfung der Rennleitung dann um eine Überladung eins 7,5t aber unterhalb der technisch zulässigen Gesamtmasse handelt. Üblicherweise also eine Ordnungswidrigkeit i.H.v. 15-30 Euro ...
      Anders sieht die Sache i.E. in Österreich aus. Da könnte man ggf. so richtig zur Kasse gebeten werden. Glücklicherweise haben wir den alten Fahrzeugschein mit 8,6t Zulassung "wiedergefunden" und sicherheitshalber mit an Bord. Da wir aber üblicherweise Österreich meiden, kommen wir da auch eigentlich nicht in die Gefahrenzone.

      Heute würde ich die Ablastung nicht mehr machen, da sich der Tempo 100 Vorteil in der Praxis eigentlich kaum auswirkt und die anderen Beschränkungen auch keine Auswirkungen haben. Frau bewegt das Dickschiff sowieso nicht und so ist der ganze Aufwand der Ablastung eigentlich ad absurdum gewesen. Einzig die regelmäßige Verlängerung des Klasse 2 brauche ich nicht termingenau zu beachten ...

      vG
      Martin
      A men´s work is never done ...
    • Vielen Dank für eure Antworten. Ich denke dass ein 850 L mit 400 kg Nutzlast realistisch sein könnten. Dass ich dann, wie Ambra schreibt, immer überladen fahre ist mir bewusst und mit dem könnte ich leben. Meine Beifahrerin könnte dann auch fahren, sie hat nur C1 und sie fährt mit dem Daily regelmässig. Das LKW Fahrgestell würde mir mehr einfach zusagen und der Radstand ist auch kürzer als beim Daily, was sich beim Rangieren sicher bemerkbar machen würde.
      Beste Grüsse
    • Rogger wrote:

      Vielen Dank für eure Antworten. Ich denke dass ein 850 L mit 400 kg Nutzlast realistisch sein könnten. Dass ich dann, wie Ambra schreibt, immer überladen fahre ist mir bewusst und mit dem könnte ich leben. Meine Beifahrerin könnte dann auch fahren, sie hat nur C1 und sie fährt mit dem Daily regelmässig. Das LKW Fahrgestell würde mir mehr einfach zusagen und der Radstand ist auch kürzer als beim Daily, was sich beim Rangieren sicher bemerkbar machen würde.
      Beste Grüsse
      Warte mal auf eine Antwort von @WDA ... Der hat es geschafft einen Concorde Liner auf EC unter 7,5t reisefertig zu gestalten ...

      vG
      Martin
      A men´s work is never done ...
    • habe einen Concorde Liner 890 auf MAN TGL 8.210 mit 2 Personen reisefertig gewogen. Der Wagen hatte Hubstützen, 2x Aufbauklima, 120l-Gastank, AHK, eingebauten Generator. In der Garage 2 Fahrräder. Alle Tanks waren voll, nur der Frischwassertank war nur mit 200l befüllt.
      Ergebnis auf der Wage: 7.666kg.
      "Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren!" Karl Lagerfeld
    • Zausels_Kerl wrote:

      Rogger wrote:

      Vielen Dank für eure Antworten. Ich denke dass ein 850 L mit 400 kg Nutzlast realistisch sein könnten. Dass ich dann, wie Ambra schreibt, immer überladen fahre ist mir bewusst und mit dem könnte ich leben. Meine Beifahrerin könnte dann auch fahren, sie hat nur C1 und sie fährt mit dem Daily regelmässig. Das LKW Fahrgestell würde mir mehr einfach zusagen und der Radstand ist auch kürzer als beim Daily, was sich beim Rangieren sicher bemerkbar machen würde.
      Beste Grüsse
      Warte mal auf eine Antwort von @WDA ... Der hat es geschafft einen Concorde Liner auf EC unter 7,5t reisefertig zu gestalten ...
      vG
      Martin
      Ist an anderer Stelle bereits beschrieben:
      1000WP Marinemodule auf dem Dach und 600 Ah Li-Akku,
      Reserverad nebst Halterung entfernt und nun noch in Vorbereitung 6 Alufelgen, was nochmal knapp 50kg bringen wird.
      Die Welt ist zum Verändern da, nicht zum Ertragen!
    • Mal abgesehen von der Ordnungswidrigkeit "Überladen" Technisch ist das Fahrzeug ja in einem dafür bestimmten Zustand. Wenn ich all die Fiat Ducatos mit ihren kleinen Bremsscheiben, ausgelastetem Federwerk und ausgereizter Tragfähigkeit der Reifen sehe, wird mir ganz schwummerig. Und dann noch wie ein Nachbar mit 140km/h, Frau und drei Kindern unterwegs....
      Einige Zeitgenossen brauchen keine Lactose, um intolerant zu sein.....
    • Didi Hill wrote:

      Mal abgesehen von der Ordnungswidrigkeit "Überladen" Technisch ist das Fahrzeug ja in einem dafür bestimmten Zustand. Wenn ich all die Fiat Ducatos mit ihren kleinen Bremsscheiben, ausgelastetem Federwerk und ausgereizter Tragfähigkeit der Reifen sehe, wird mir ganz schwummerig. Und dann noch wie ein Nachbar mit 140km/h, Frau und drei Kindern unterwegs....
      Wer mit einer "Pappkiste", Womozulassung unter 3,5t und dann ca. 250kg Menschen an Bord zzgl. Urlaubsbeladung mit 140km/h rumbrettert, der gehört mit dem Rohrstock erzogen ... :cursing:
      Solche Pappenheimer gibt es immer wieder. Das sind dann die Autos, die zerschreddert irgendwo einen Stau verursachen und am nächsten Morgen mit verteiltem Urlaubsgepäck auf der Autobahn in der Presse abgebildet werden.

      Versehe ich nicht. Bei sowas kriege ich ´n Hals und zwar sowas von ...

      vG
      Martin
      A men´s work is never done ...
    SuperSense Füllstandssensoren