Beiboot mit AHK

  • So viele verschiedene Meinungen und Anforderungen die Ihr zu diesem Thema zu Besten gegeben habt. Verwirrend? Nein!

    Ich finde Eure Beiträge inspirierend und informativ und möchte mich ganz herzlich bedanken! Ich kann mich nur wiederholen: Tolles Forum. :thumbup:

    Wir haben nun folgende Entscheidung getroffen: Wir werden das mit dem Kleinstwagen und vollständiger AHK nicht weiter verfolgen. Statt dessen werden wir an unseren E-Smart eine sogenannte Anhängerkupplung schrauben und diese nur auf Privatgelände zum Versetzen des Hängers verwenden. Für Fahrten mit dem Hänger zur Halle werden wir eine andere AHK aus unserem Fuhrpark nutzen. Der Absenkanhänger wird also passend zum Smart angeschafft (Humbauer Einachser Absenker), den man(n) zur Not auch mal ohne Mover ein paar Meter schieben kann.


    Vielen Dank für Eure Unterstützung!

  • Hallo Heiko,


    Die Entscheidung hört sich sehr gut an. Ich kann dir nur bestätigen, dass das Schieben eines leeren Anhängers mit 500 KG Eigengewicht absolut unproblematisch ist. Selbst unseren belanden Motorrad Anhänger (geschlossen), der dann ca. 1.400 KG hat, schieben wir zu Zweit in fast jede Lücke.


    Viele Grüße

    Thomas

  • Hatte den Unsinn Absenkanhänger (nun hat in ein Kollege im Forum:-)))

    Das schieben auch bergauf überhaupt kein Problem. Sehr wendiger Anhänger und super Qualität.

    Hatte in aber mit Handhydraulik ist mir lieber wie soviel Technik im Anhänger. :thumbup:

    Überhaupt kein Problem mit Hochpumpen.

    Dazu gibt es Aufsatzbordwände dann kann man ihn auch anderweitig nutzen


    Viele Grüße


    Lothar

  • Anhänger und Smart ok-


    Aber beim zulässigen Gesamtgewicht des Alkofahrgestells von 6t inkl. Trailer warst Du vermutlich schon weit drüber...;)


    Gruß

    Rufus

  • Kann ich dir sagen, das dieses Gespann so nicht zulässig ist,habe ich aber schon mal geschrieben.

    Auch bei vielen anderen Fahrzeugen mit Alkofahrgestell;)

    Darum bin ich auf eine vernünftige Lösung umgestiegen.:-))

SuperSense Füllstandssensoren