Dubioses Piepen

  • Hallo Leute,

    kennt ihr das? Die Nacht aufgewacht durch ein Piepen. 🤮Aufgestanden und gelauscht und,,, nichts. Also wieder hingelegt. Noch nicht ganz gelegen wieder ein kurzer Pieper. 🤢Wieder aufgestanden vorn gewartet. Nach einiger Zeit ein ganz kurzer Piepton, so kurz das man nicht lokalisieren kann wo. es herkommt. 🤮Also aus der Uhr Batterie raus. Ruhe. Ins Bett. Nach ein paar Stunden mehrmaliges Piepen. Aufgestanden gelauscht. Nichts. Batterien aus dem Sensor der Alarmanlage. Piepen immer noch da. Nur 1 mal ganz kurz) Nun sitze ich die halbe Nacht und lausche Ruhe👍. Heute morgen wieder ein kurzer Piepton. Mein Ehrgeiz ist geweckt, ich bin im Jagdmodus heute muss das Piepen dran glauben. Nun heißt es das Piepen oder ich.

    Fortsetzung folgt.


    Gruß Ralf

  • In meinem alten Euramobil konnte das passieren und zwar war ein Piper verbaut im Anzeigedisplay. Wenn dort irgendwo ein -minus oder zu voll vermutet wurde (eigentlich traf dies dann nie zu) piepte es ganz kurz. Ich hatte auch mal so Nächte bis ich es heraus fand. Keine Ahnung ob es bei dir auch so etwas gibt. Aber vielleicht hilft der Hinweis. Ich habe diesen Warnpiper kurzerhand demontiert und gut war.

    Wohl dem, der eine Macke hat!
    Ob ADHS, Asperger oder Legasthenie, Beeinträchtigungen sind längst nicht nur immer ein Nachteil - sondern Quell für Kreativität und ungewöhnliche Leistungen. Etliche erfolgreiche Künstler, Erfinder oder Unternehmer sind leuchtende Beispiele dafür.
    Wer sich also nur auf meine Rechtschreibe- und Orthografiefehler beschränkt verpasst vielleicht etwas ^^

    Private Site: wrubel.ch

  • Hallo Ralf

    hast Du noch weitere Geräte im Womo die mit Batterien versorgt werden?

    Die würde ich auch noch kontrollieren.

    Eventuell ist das piepen ja der Hinweis, daß die Batterie getauscht werden sollte.

    Hatte ich schon mal bei einem Rauchmelder.

    Gruß Martin

  • Bei uns war es der Kontakt für den Warnton für die Treppe, der immer mal piepte.

    Erst mit Kontaktspray behandelt, dann getauscht.


    VG

    Michael

    "Lächeln ist das Kleingeld des Glücks" (Zitat: Heinz Rühmann)

  • Moin, ich hatte das mal an der Treppe. Da hatte dieser kleine Endschalter etwas Feuchtigkeit intus. Da war auch ab und an kurz der Warnton zu hören. Schwer zu lokalisieren, aber im Endeffekt mit 5 min Aufwand behoben.


    Viel Erfolg bei der Fehlersuche


    Thomas

  • Servus,

    Bei mir war das ein Piper in der Schalttafel der EBO. Seit der tot ist, ist auch Ruhe. Der hat völlig sinnfrei immer wieder mal einen pipser von sich gegeben

    Grüße Hartmut und Ingrid


    Auch Alt kommt an und es dauert noch nicht mal länger :D

  • Der Kühlschrank piept, aber warum?

    Läuft zur anzeigt auf 230 V, habe schon auf Gas umgeschaltet, auch da piept er. Abstand des Piepens vollkommen unterschiedlich. Was bedeuteten dies Leuchten?

    Ich glaube die eine leuchtet immer und die Andere?


    Gruß Vom übernächtigtem


    Ralf

  • Das hatte ein Freund gerade am futschneuen Concorde. Untbestimmbares piepen, mal kurz mal lang, unterschiedliche zeitabstände und hörte sich auch an als wenn vor aus der Ecke zu Kühlschrank kommt. Der war aber aus. Der Schalter an der Trittstufe wars. Paarmal rein und raus, gängig machen uind alles wieder gut.


    Grüße

    Manfred

  • Hallo Ralf,


    die blaue Lampe ist nur die Betriebsanzeige, also dass der Kühli an ist. Die Leuchte rechts daneben ist eine rote und wenn die leuchtet, hat der Apparat eine Störung. Dann hilft es oft schon einfach die Taste mit dem Ausrufezeichen zu drücken oder den Kühli kurz aus- und wieder anzuschalten. Letzteres würde ich auf jeden Fall einmal machen, um den Apparat sozusagen einmal zu "resetten".


    Falls Du nicht weiter kommst ruf´ auf der Dometic Hotline an: 0180 53 66 384


    Für den Anruf an der Hotline solltest Du die Daten des Typenschildes bereit halten. Das findest Du im Kühlschrank und es sieht in etwa so aus:


    Drücke Dir die Daumen, dass Du den Fehler schnell findest.


    VG, Thomas


    P.S.: Falls du nicht weiter kommst poste mal das Typenschild und ich schaue ob bei Tante Google oder auf den Dometic-Seiten was finde.

  • Moin Ralf,


    wir haben seit zwei Wochen auch einen Piep-Ton, der unregelmäßig aber beständig wiederkommt, dies losgelöst von den Uhrzeiten, nur einmal kurz, gerne aber - wie im Orchester - mehrfach am Stück. Dann wieder Ruhe, geschafft, Problem behoben, weit gefehlt, es geht wieder los.


    Insofern kann ich sehr gut nachvollziehen, wie einen dieses Thema beschäftigt.


    Ich habe mich auch in jede Ecke gelegt, gesucht und gesucht ... .


    Bei uns ist es - wie bei Bemi, Thmorelo und Discovery - der Warnsummer der Außentreppe, der einen „Wackelkontakt“ hat.


    Kommt auf die Liste für die Servicearbeiten bei Morelo Anfang Oktober 2020.



    Liebe Grüße


    Rolf

  • Meiner tu dies wenn eine Störung ist. Egal welche. An den Blinkkombinationen der LEDs kannst Du im Handbuch erkennen was das Problem ist. Er piept auch wenn die Tür nicht zu ist. Könnte also auch ein entsprechender Reed-Kontakt defekt sein...


    Edit: Petra hat’s schon hochgeladen.

  • Moin, ich hatte das mal an der Treppe. Da hatte dieser kleine Endschalter etwas Feuchtigkeit intus. Da war auch ab und an kurz der Warnton zu hören. Schwer zu lokalisieren, aber im Endeffekt mit 5 min Aufwand behoben.


    Viel Erfolg bei der Fehlersuche


    Thomas


    Moin. Wie wurde es behoben? Getauscht oder Kontaktspray oder sonstiges?

    Infos wären klasse....danke.

  • Morgen,

    Gefunden———ja :D:D:D:D:D

    Abgestellt—-Nein :evil::evil::evil::evil::evil:


    Der Kühlschrank schaltet sich von allein kurz aus, dann nach einiger Zeit wieder an.


    Der Kühlschrank lässt sich dann manchmal wieder von Hand einschalten geht aber schnell wieder aus.

    Manchmal bleibt er eine ganze Zeit an dann plötzlich wieder aus.


    Es fühlt sich an wie ein Wackelkontakt im EIN/AUS-Schalter.


    Selbst wenn ich ihn von Hand ausgeschaltet habe ist er von allein wieder an gegangen.


    Hat heute morgen um 3 Uhr an Häufigkeit zugenommen dann konnte man es super orten wo es herkommt.


    Heute werde ich mal nachsehen wie ich die Schalterleiste ausbauen kann.

    Hat das schon jemand gemacht?


    Danke für alle eure Tips, auch wenn keine richtige Lösung dabei war hilft es schon euch an meiner Seite zu fühlen :-))


    Gruß aus Celle

    Ralf

  • Hallo,

    so habe alles auseinander genommen. Es ist der dünnen Folienschalter der reagiert wenn ich die Platine ein wenig Biege. Er schaltet dann an und aus. Habe nun provisorisch etwas hinterherlieft das ein wenig Druck auf die Platine kommt. Nun läuft er erstmal.

    In Zukunft muss ich aber ein neues Bedienfeld haben.


    Gruß Ralf

SuperSense Füllstandssensoren