Wechselrichter nur halbe Leistung

  • Moin,


    wir haben in unserem Fahrzeug einen Wechselrichter der Fa. Büttner mit einer Leistung von 3.000 Watt verbaut.


    Leider ist dieses Ding im Teilzeitmodus und arbeitet nur mit etwa halber Kraft, schaltet sich dann ab und im Kontrollpanel erscheinen in der untersten Reihe die häßlichen Leuchtdioden, welche allesamt rot blinken - wie ich das liebe.


    Der Betrieb von Kaffevollautomat, Induktionskochfeld, etc. ist nicht möglich - nun hängen wir am Landstrom.


    Habt Ihr das schon einmal gehabt?



    Viele Grüße


    Rolf

  • Morgen Rolf,


    was sagt den die Batterie ? Fällt da die Spannung ab wenn Du einen Verbraucher einschaltest und wenn ja, wie weit fällt die ab ?


    Selbst bei halber Leistung ( 1500 Watt ) müsste der Kaffeautomat mühelos funktionieren !


    Grüße wolfgang

  • Hallo Rolf,


    1. miß mal die Spannung an der Batterie bei unterschiedlicher Belastungwie : 0,5kW, 1kW, 2kW

    ein größerer Abfall sagt daß evtl Batterieproblem vorliegt


    2. miß bei unterschiedlicher Belastung die Spannung an der Batterie und die Spannung am Eingang WR

    wenn hier nennenswerte Unterschiede sind gibt es 2 Möglichkeiten

    - Kabel Batterie -> WR zu schwach dimensioniert

    - irgendwo auf dem Weg eine "Schraube locker" (sollte dann an dieser Stelle auch warm werden)


    grüße klaus

  • die Batterien sind voll geladen, die Spannung fällt nicht ab.

    Moin,

    welcher Batterietyp ist denn eingebaut?

    Meine Spannung fällt mit GEL/AGM immer um ca. 0,6V beim Vollautomaten ab. Erholt sich aber nach Kaffeebezug sofort wieder.


    Gruß

    Thomas

    "Wer eine Jogginghose trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren!" Karl Lagerfeld

  • Hast du den Wechselrichter evtl im Schlafmodus ? Lese mal die Anleitung, kann sie dir auch schicken., das würde die verminderte Leistungsabgabe erklären


    LG.


    Thomas

  • Moin Rolf,

    ich habe auch den Eindruck das er bei 3kw aussteigt obwohl in der Spitze 5kw kurzzeitig möglich sein sollen.

    Werde das heute noch mal testen.

    Das der Vollautomat und Induktion wahrscheinlich nicht funktionieren ist aber klar.

    Induktion ca. 1400-3000Watt + Vollautomat in der Spitze bis 1600Watt wird nicht funktionieren.

    Alle Geräte einzeln sollte aber ohne Probleme möglich sein.

    😉

  • Moin, wie viel Verbraucher laufen denn noch mit , auf deinen Batterie ?


    Heizung auf 1000 /2000 watt ,über 220 v gestellt ? Kühlschrank ,Beleuchtung , noch etwas am laden ? Oder kann der Wechselrichter zu warm werden,da etwas drauf liegt ?

  • Hi Klaus,


    das würde ich gerne machen, aber ich habe keine Messgeräte dabei.


    Wir sehen uns ja in Kürze in Nierstein/Oppenheim, vielleicht können wir es dann zusammen machen, wenn Du evtl. solche Messgeräte hast.


    Vielen Dank für Deine Antwort.



    Liebe Grüße, Rolf

  • Hast du den Wechselrichter evtl im Schlafmodus ? Lese mal die Anleitung, kann sie dir auch schicken., das würde die verminderte Leistungsabgabe erklären


    LG.


    Thomas

    Hi Thomas,


    ich muß erst noch an einem sonnigen Tag die Heckgarage räumen, sodass ich an den Wechselrichter rankomme, dann kann ich die Schalterstellungen überprüfen.


    Vielen lieben Dank für das Foto mit den Schalterstellungen, dass abzugleichen bekomme ich hin 🙂.



    Liebe Grüße, Rolf



  • Moin Dirk,


    die Geräte hatte ich jeweils nur einzeln betrieben, also nacheinander zum Testen.


    Bei um die 2.000 Watt herum ist das Ende der Fahnenstange erreicht, die Amperanzeige im Bordcomputer lag allesamt bei knapp unter 200 A.


    250 A sollte er schaffen, denn das dürften 3.000 Watt sein - wenn ich jetzt keinen Denkfehler habe.



    Liebe Grüße, Rolf

  • Moin, wie viel Verbraucher laufen denn noch mit , auf deinen Batterie ?


    Heizung auf 1000 /2000 watt ,über 220 v gestellt ? Kühlschrank ,Beleuchtung , noch etwas am laden ? Oder kann der Wechselrichter zu warm werden,da etwas drauf liegt ?

    Hi,


    Heizung lief zum Zeitpunkt auf Gas, der Kompressor-Kühlschrank hat einen eigenen Wechselrichter (der nur den K-Kühlschrank mit Strom versorgt), sonst war nichts an, was Strom verbrauchen würde.


    Ob es der Wechselrichter evtl. zu warm hat werde ich prüfen.



    Liebe Grüße, Rolf

  • Guten Morgen Rolf,


    erfolgt das Blinken laut Gebrauchsanweisung einmal pro Sekunde, liegt ein Batteriefehler vor. Die möglichen Fehler werden dort noch einzeln beschrieben. Bei Überlastung müsste der Belastungsbalken komplett rot anzeigen.


    Viele Grüße


    Volker K


    Ps.: Gibt doch mal bitte die Verbrauchswerte von dem Kaffeautomaten und dem Induktionsfeld an, dann kann man sich ein Bild über die Belastung machen.

  • Moin Rolf,


    den Gang in die Heckgarage zum Zweck der Überprüfung der Schalterstellung kannst du dir sparen. Am Gerät selbst wird nur der maximale Netzeingangstrom begrenzt.


    Wie blinken denn die Dioden am Fernschalter?


    Laut Bedienungsanleitung kann es dafür mehrere Ursachen geben:


    1. Das Gerät ist defekt (Alle LED's blinken 4 mal rot)

    2. Der max. AC Umschaltstrom wurde überschritten (alle LED's blinken 2 mal rot)

    3, Die ICC ist aufgrund zu hoher Temperaturen heruntergefahren ("inverter-on" und "Charger-on" LED's blinken 3 mal pro Sek. rot)


    Wie sieht's bei deiner Anzeige aus?


    Ralf

    Glaube nicht alles, was du hörst
    Sage nicht alles, was du willst und
    Tue nicht alles, was du magst
    (M.Luther)


    Aus einem verzagten Arsch kommt kein fröhlicher Furz (M.Luther)


    Better to remain silent and be thought a fool than to speak out and remove all doubt
    (A. Lincoln)

  • Wieviel zieht denn der Kühli max auf dem ersten Wechselrichter ?

    Vielleicht wenn der zweite Wechselrichter da zu kommt,mist er , das der Batterie zu viel Leistung entnommen wird,und schaltet dann auf halbe Leistung ?

    Kannst du vielleicht testen,in dem du ,den Kühli kurz aus machst ,dann das Kochfeld und den Kaffeebereiter an stellst. Wenn es jetzt geht,war es der Kühli,der über den Wechselrichter eins ,der dann der Anlage sagt,das es zu viel Ah zieht .

  • Moin Volker,


    der Kaffeevollautomat hat 1.900 Watt Leistung, am Bordcomputer wurde kurz vor dem Abschalten +/- 180 A als Verbrauch angezeigt.


    Alle drei Leuchtdioden am Bedienungspanel waren in der untersten Linie nach dem Abschalten auf rot.



    Liebe Grüße, Rolf


    P.S.: Die Daten von dem Induktionskochfeld habe ich gerade leider nicht zur Hand.

  • Moin Ralf,


    das sah so aus:



    Die Leuchtdioden blinken rot, unterste Reihe.


    Dazu noch ein kleines Video in Post #21!



    Liebe Grüße, Rolf

SuperSense Füllstandssensoren